· 

Olaplex - Das Fazit nach einem Jahr!

Vor knapp einem Jahr habe ich es getan: Ich habe das Experiment Olaplex gewagt und es bitterlich bereut. Es dauerte keine zwei Wochen, da wurde plötzlich massiver Haarbruch sichtbar und in mir stieg Panik auf. Wie es mir seitdem ergangen ist? Ein Fazit | hot-port.de | Style Blog aus Deutschland

 

Vor knapp einem Jahr habe ich es getan. Ich habe den Gang zum Friseur meines Vertrauens gewagt und erstmals in meinem Leben eine Olaplex Behandlung über mich ergehen lassen. Ein Vorhaben, das ich bitterlich bereuen sollte. Denn entgegen aller Behauptungen ist Olaplex mit Sicherheit kein Wundermittel und schon gar nicht das Mittel der allerersten Wahl. Heute, nach cirka einem Jahr, kann ich eine Bilanz ziehen, die sämtliche Olaplex Verfechter alt aussehen lässt. Noch immer erreichen mich Zuschriften & Kommentare unter meinem Warum ich mit Olaplex nicht zufrieden bin Artikel, womit ich vor Beginn der Olaplex Behandlung niemals gerechnet hätte. Dass das Thema Haaraufbau durch Olaplex derart hohe Wellen schlägt und eine regelrechte Eigendynamik entwickelt, damit hätte ich vor elf Monaten sicher nicht gerechnet. Als ich mir seinerzeit den Frust nach einer misslungenen Haarbehandlung von der Seele schrieb, hätte ich niemals zu träumen gewagt, dass ich nicht die Einzige in diesem Universum bin. Doch die monatlichen Suchanfragen sprechen Bände...

 

Olaplex lässt Haare brechen

 

Man mag es kaum glauben, aber das ist die Top Suchanfrage, worüber jeden Monat zig geschädigte Frauen auf meinen Blog kommen. Frauen, die in Olaplex einen Hoffnungsschimmer sehen. Frauen, die sich & ihrem Wohlbefinden etwas Gutes tun wollen. Frauen, die ihre Haarstruktur nachhaltig verbessern möchten. Frauen, die Vertrauen in eine Sache haben, die im Endeffekt auf ganzer Linie maßlos enttäuscht. Ich muss Euch ehrlich gestehen froh zu sein, den Olaplex Absprung rechtzeitig geschafft zu haben, denn sonst könnte ich heute vermutlich nicht so fröhlich in die Kamera lächeln. Und das, obwohl ich mit meinen Haaren bei Weitem noch nicht zufrieden bin. Es war ein harter, steiniger Weg: Das kann ich Euch sagen. Nachdem ich das Olaplex Desaster seinerzeit über mich ergehen lassen habe, ließ es keine zwei Wochen auf sich warten und ich hatte das Gefühl, meine Haare in die Tonne kloppen zu können. Plötzlich rieselte es & garantiert kein Schnee. Meine Haare brachen nach und nach immer mehr ab. Ich konnte mir einfach nicht erklären, wieso dieses Hightech System, von dem alle in den höchsten Tönen sprachen, meine einst gesunden Haare so massiv brechen ließ. Aber es musste daran liegen soviel stand fest. Sofort brach ich alle Zelte ab. Normalerweise wird einem nach der Olaplex Behandlung geraten, nach drei Wochen einen Folgetermin wahrzunehmen. Angesichts der Tatsache, dass meine Haare aber eher dem eines gerupften Huhnes gleichkamen, verzichtete ich dankend darauf.

 

Vor knapp einem Jahr habe ich es getan: Ich habe das Experiment Olaplex gewagt und es bitterlich bereut. Es dauerte keine zwei Wochen, da wurde plötzlich massiver Haarbruch sichtbar und in mir stieg Panik auf. Wie es mir seitdem ergangen ist? Ein Fazit | hot-port.de | Style Blog aus Deutschland

 

Das Fazit nach einem Jahr

 

Obwohl ich meine Haare kein zweites Mal dieser Olaplex Tortur unterzogen habe, bin ich nach knapp einem Jahr noch immer nicht zufrieden. Was habe ich nicht alles an Pflege ausprobiert?! Ständigem Splissschnitt inklusive. Funktioniert hat nur die Hälfte. Mein Fazit nach knapp einem Jahr? Ich habe nach wie vor mit massivem Haarausfall zu kämpfen & auch den Haarbruch werde ich irgendwie nicht los. Im Großen & Ganzen kann ich mich mit meiner Frisur zwar glücklich schätzen, aber so richtig zufrieden bin ich trotzdem nicht. Vom einstigen Dauerglanz, den meine Haare damals rund um die Uhr versprühten, ist nicht mehr viel über. In erster Linie sind sie (gefühlt) jeden Tag stumpf & trocken. Natürlich kann das jetzt auch meiner Vorgeschichte geschuldet sein, das möchte ich gar nicht bestreiten. Trotzdem bin ich der Meinung, dass sich meine Haarstruktur nachhaltig verändert hat und das mit Sicherheit nicht zum Positiven. Solltet Ihr also in Erwägung ziehen, Eure Haare mit dem Hightech System Olaplex behandeln zu lassen, würde ich mir das im Vorfeld gut überlegen. Gesundes, langes Haar ist eine Mammutaufgabe, die durch den einmaligen Einsatz von Olaplex binnen weniger Momente zerstört werden kann. Ob es das schlussendlich wert ist, sollte jeder für sich selbst entscheiden. Ich für meinen Teil kann nur eindringlich davor warnen :-)

 

Xoxo Eure

Kommentar schreiben

Kommentare: 83
  • #1

    Janine (Donnerstag, 13 September 2018 15:43)

    Also ich verwende Olaplex schon länger ohne Haarefärben und bei mir bricht nichts ab. Nun die Frage ob es an der Kombination Färben/Olaplex liegt? Meine Haare sind durchs Färben kaputt gegangen und besser seit ich nicht mehr Färbe soviel steht fest.

  • #2

    Hot Port Life & Style (Donnerstag, 13 September 2018 19:45)

    Meine Haare sind durch´s Färben nie kaputt gegangen, weil ich immer nur den Ansatz gefärbt hatte. Erst das Experiment Olaplex hat es im wahrsten Sinne des Wortes "rieseln" lassen. Wahrscheinlich hast Du einfach nur Glück. Dass es kein Zufall mehr ist, beweisen die Suchanfragen ;-)

    Immer häufiger melden sich Mädels zu Wort die Ähnliches erlebt haben! Im Übrigen schreibst Du ja auch, dass Du Olaplex für Zuhause verwendest (Hair Perfector), das kann man nicht mit dieser Chemiekeule vergleichen, die beim eigentlichen Haarefärben beigemischt wird

    Lieben Gruß
    Franny

  • #3

    Michalina (Sonntag, 04 November 2018 15:48)

    Hallo Franny,
    es lässt sich ganz einfach erklären. Schaue bitte auf deine Haarwasch- und Pflegeprodukte, ob sie Keratin enthalten. Olaplex stärkt die Haare von innen. Keratin von außen. Und was passiert, wenn man etwas bewegliches wie Stahl härten möchte? Richtig, die Haare brechen. Ich lasse mir nun seit 2 Jahren Strähnchen mit Olaplex verpassen. Allerdings hatte mich mein Friseur glücklicherweise aufgeklärt. Also Finger weg vom Keratin, so lange die Olapex gefärbten Haare noch nicht rausgewachsen sind und am besten den Friseur wechseln!
    Gruß Michalina

  • #4

    Katie Barnes (Sonntag, 17 Februar 2019 14:18)

    Liebe Fanny,

    wie hast du das mit dem Färben angestellt? Da ich die Olaplex-Tortur auch hinter mir habe - mit demselben Ergebnis - würde mich interessieren, wie ich nun blondiere... Ist in den Mitteln nicht auch überall Keratin etc?

    Lg,
    Katie

  • #5

    monica (Montag, 20 Mai 2019 23:18)

    hi fran, diesselbe erfahrung hier, aus stuttgart - man sollte friseure für informationsmangel verklagen. es sind dauerhafte schäden ohne möglichkeit der nachbesserung wirksam. keine erklärung über chemie, wirkung, konsequenzen - als wäre man unmündig unwissend ungebildete dumme kundin, unglaublich - das nennt sich #klassik-fuer-haare in stuttgart. habt ihr es schon mit keratinpflege nachträglich versucht? gibt es erfahrungswerte? LG monica

  • #6

    Bente (Montag, 18 November 2019 13:50)

    Finde deine Erfahrung mit Olaplex echt erstaunlich und ist auch die erste schlechte Erfahrung die jemals gehört/gelesen hab.
    Bei mir ist es genau umgekehrt. Meine Haare waren glanzlos und rau und sind schnell gebrochen. Seit ich Olaplex verwende strahlen sie wieder.
    Ich habe sie erst mit Olaplex blondiert und nach ein paar Monaten ein Treatment beim Friseur gemacht, ganz ohne zupfen und ziehen. Das Ergebnis war super. Seit fast 2 Monaten verwendet ich auch die Produkte für Zuhause, sprich Olaplex 3, 4, 5 und seit 2 Wochen auch Nummer 6. Meine Haare waren noch nie so gepflegt und glänzend. Sie sehen aus wie Seide.
    Ich hab vorher schon einige andere Treatments und Shampoos, Kuren, Öltinkturen usw. ausprobiert, aber nichts hat so geholfen wie Olaplex.
    Schätze mal so macht jeder seine Eigenen Erfahrungen damit.
    Tut mir natürlich echt leid dass es für deine Haare anscheinend genau das falsche war und ich hoffe das die Schäden schnell rauswachsen und deine "neuen" Haare gesund bleiben.

  • #7

    Hot Port Life & Style (Montag, 18 November 2019 14:10)


    Hallo Bente

    Vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Genau genommen bin ich leider nicht die Einzige, sondern eine von Vielen, die diese durch & durch schlechten Erfahrungen gemacht hat. Ich wundere mich eher darüber, dass es endlich einmal ein positives Ergebnis gibt...das hier ist ja nur mein Fazit Beitrag nach über einem Jahr. Die wirklichen Olaplex Leidensgeschichten liest Du in meinem ersten Beitrag und das sind (leider) tatsächlich nicht wenige :-(

    Lieben Gruß
    Franny

  • #8

    Unbekannt (Sonntag, 05 Januar 2020 00:39)

    Hallo.
    Ich bin sehr dankbar, dass ich auf diesen Beitrag gestoßen bin. Mir hat Olaplex auch NICHT geholfen obwohl ich mich zuvor so darauf gefreut habe und dachte, das wäre die Lösung. Ich war wirklich entsetzt als ich bei mir Haarbruch (10 cm!) feststellen musste. Ich werde mich jetzt weiterhin darüber schlau machen und hoffe einfach, dass es meinen Haaren bald wieder gut geht.

    LG

  • #9

    Tina (Freitag, 17 Januar 2020 11:24)

    Hallo, ich muss jetzt auch mal meinen Senf dazugeben, weil ich derzeit auch Olaplex verwende. Ich habe von Natur aus seeeehr trockene, feine Haare und da ich sie beim Styling jeden Tag einer Tortur unterziehe (Glätteisen usw)., sind sie mir abgebrochen. Sieht natürlich nicht schick aus, aber mit Olaplex wirds besser. Was wirklich wichtig ist, das Thema hatte ich erst mit ner Freundin, die mich darauf aufmerksam gemacht hat (sie hat die Info von nem Friseur), dass man Olaplex wirklich mit nichts mischen darf. Auf keinen Fall mit einer Linie von Kerastase, die Keratin enthält o.ä. , dann brechen die Haare nämlich ab.
    Ich denke, dass den Fehler viele machen, die hier schreien, dass Olaplex ihre Haare kaputt gemacht hat! Es ist nicht das Produkt, sondern einfach die falsche Anwendung! Bitte informiert euch vorher!

  • #10

    Nicole (Montag, 27 Januar 2020 11:36)

    Hi Franny,

    wie sieht es zwischenzeitlich mit deinen Haaren nach dem Desaster aus? Hat das abbrechen mittlerweile aufgehört?

    Ich habe im September 2019 bei meinem ehemaligen Friseur Olaplex genutzt, dazu Zuhause mit No. 3 "gepflegt". Dann lag ich einige Zeit im KKH, konnte nicht zum Friseur zur Weiterbehandlung und schon ging das Drama los.
    Seitdem brechen die Haare ab, es wird von Woche zu Woche schlimmer. Seit Anfang Dezember ist es katastrophal, bei jedem waschen habe ich Haarstücke in Längen von 1cm, 5cm oder gar über 20cm in der Hand. Die Haare brechen oft über dem Ansatz weg, mein schöner langer Pony ist mittlerweile Geschichte. Ich sehe schon aus wie ein gerupftes Huhn.

    Meine Haare sind sehr lang, gingen vor der Behandlung bis zum Po. Sie sind sehr fein und dünn, Naturlocken habe ich auch noch. Aber die sind seit der Behandlung auch fast komplett weg und die Länge hat sich bis auf die Schulterblätter verkürzt, vom ausdünnen ganz zu schweigen.

    Ich hatte auch eine Mail bezüglich Infos, wie lange es im Haar verbleibt, an Olaplex geschrieben. Jedoch gab es darauf keinerlei Reaktion. Hat sich eigentlich mal jemand an den Verbraucherschutz oder dergleichen gewandt? Im Netz findet man rein gar nichts dazu. Mein Friseur wäscht seine Hände natürlich in Unschuld und will von nix was wissen.

    Ich bin so langsam echt fertig mit den Nerven, da das abbrechen immer schlimmer wird und auch verschiedene Friseure keinerlei Rat wissen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  • #11

    Hot Port Life & Style (Montag, 27 Januar 2020 23:50)


    Liebe Nicole,

    ich habe mir schon gedacht, dass ich jetzt bald mal wieder ein drittes Fazit bringen müsste ;-) Leider kann ich aktuell keine Bilder machen (brauch dringend eine neue Cam), weswegen das Ganze leider auf sich warten lässt! Aber ich bemühe mich, Euch so zeitnah wie nur möglich ein Upgrade zu bringen.

    Aktuell ist es so, dass meine Haare *toi toi toi* wieder richtig schön sind. Sie brechen gar nicht mehr ab und sehen inzwischen wirdklich wieder volumös und gesund aus. Aber leider war das eben auch ein steiniger Weg, der nach 2,5 Jahren auch wirklich endlich mal sein muss(te)...

    Bitte verzweifelt nicht und glaubt daran, dass es eines Tages wieder besser wird!
    Bald kommt Nachschub - versprochen :-)

    Eure Franny

  • #12

    Hot Port Life & Style (Montag, 27 Januar 2020 23:57)


    Ach so: Bezüglich Naturlocken kann ich Dir das Instagram Profil einer Bekannten empfehlen, da ich mich mit der Pflege von Naturlocken leider nicht auskenne...sie gibt da sehr gute Tipps, wie man seine Naturlocken wieder in den Griff bekommt

    --> https://www.instagram.com/joy.curls/

    Viel Glück

  • #13

    Lilly (Donnerstag, 30 Januar 2020 23:21)

    Liebe Fran,
    schade, dass du nicht auf die Beträge eingeht in denen darauf hingewiesen wird Olaplex nicht mit Keratin haltigen Produkten zu kombinieren. Es wäre schön gut zu wissen, ob du das viell. getan hast und das evt. wirklich die Erklärung ist.
    Ich würde meine Haare gerne mit Olaplex behandeln, bin jetzt aber doppelt verunsichert.
    Liebe Grüße

  • #14

    Hot Port Life & Style (Donnerstag, 30 Januar 2020 23:25)


    Hallo Lilly

    Doch klar gehe ich auf die Beiträge ein und Nein, ich habe nie Keratin verwendet! Im Gegenteil: Mir war immer extrem wichtig, dass meine geschundenen Haare viel Feuchtigkeit abbekommen und trotzdem sind sie massiv gebrochen! Ihr müsst bitte auch begreifen, dass Olaplex der letzte Chemie-Dreck ist. Keratin hin oder her. Aber wie schon erwähnt, habe ich das nicht benutzt!

    Viele Grüße
    Franny

  • #15

    Hot Port Life & Style (Donnerstag, 30 Januar 2020 23:31)


    Warum möchtest Du es denn unbedingt machen? Ich kann Dir wirklich nur eindringlich davon abraten, Du wirst es sicherlich bereuen! Ich weiß nicht wie der Zustand Deiner Haare ist, aber das bekommt man alles wieder hin - versprochen ;-)

    Mir hat es wahnsinnig gut geholfen auf Naturprodukte zu wechseln. Ich benutze am liebsten Santé. Seitdem fühlt sich meine Kopfhaut auch nicht mehr so gereizt an und ich achte darauf, dass mein Körper gut mit Mikronährstoffen versorgt ist. Eisen, Zink, Magnesium usw.

    Überleg Dir das bitte gut!

    Lieben Gruß & Gute Nacht :-)

  • #16

    Kathi (Samstag, 29 Februar 2020 08:33)

    Liebe Franny,
    wie hast Du Deine Haare in der Erholungsphase gestylt?
    Eher ohne viel Hitzeeinwirkung?

    Danke & liebe Grüße
    Kathi

  • #17

    Hot Port Life & Style (Mittwoch, 04 März 2020 12:15)


    Liebe Kathi

    Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Ich habe damals weitestgehend versucht auf Hitze zu verzichten und lediglich an Wochenenden meine Haare mal geföhnt. Vielen Kuren gemacht und geschnitten, geschnitten, geschnitten ;-)

    Lieben Gruß
    Franny

  • #18

    Jana (Mittwoch, 25 März 2020 19:47)

    Hallo, auch ich habe genau das selbe Problem :(
    Und obwohl ich Produkte OHNE Kreatin nutze, sogar mittlerweile die Olaplex Produkte zum waschen, habe ich unglaublichen Haarausfall

  • #19

    Carina (Donnerstag, 30 April 2020 23:37)

    Hallo,
    mir geht es auch so. Seit Olaplex brechen die Haare extrem. Ich nutze das Shampoo und den Conditioner zuhause. Doch wie setze ich das Zeugs ab? Wird es dann noch schlimmer?ich bin verzweifelt, aber mein Friseur nimmt mich anscheinend nicht ernst. Erklärt mir, es wäre normal oder es seien neue Haare.
    Kann ich es einfach absetzen und Drogerieprodukte nutzen? Worauf muss ich achten?
    Liebe Grüße

  • #20

    Got-blond (Mittwoch, 13 Mai 2020 23:38)

    Hey,
    Dieser Beitrag ist relativ alt. Aber ich würde gern etwas sagen. Ich habe mir meine Haare vor etwa 6 Monaten blondieren lassen, aber nicht mit Olaplex, sondern mit Wellaplex. Und tatsächlich hat das ganz gut funktioniert. :)
    Ein paar spitzen brechen mal, aber sie sind nicht strohig und nicht spröde.


    Ist für zuhause relativ teuer und beim Friseur erst recht, aber es lohnt sich. Und selbst Friseure haben bessere Erfahrungen mit Wellaplex gesammelt, als mit Olaplex, da Olaplex die Haare so hart macht.

  • #21

    Maren (Montag, 08 Juni 2020 22:09)

    Hallo in die Runde,

    Olaplex hat bei mir die Haare komplett zerstört. Die gesamte Struktur war nur noch rau, so dass ich meine ehemals schönen, glänzenden Locken nicht einmal mehr anfassen konnte. Ich hatte Angst vorm Haarewaschen. Das war Anfang 2017. Es hat über drei Jahre gedauert, bis ich die Haare wieder einigermaßen in den Griff bekommen habe. Es gab Foren in Amerika, da bin ich bei intensiver Recherche auf die gleichen Erfahrungen gestoßen. Olaplex und die Firma New Flag, die das Zeug (genau das ist es) hier in Deutschland vertreibt, reden alles schön. Haarprodukte müssen nur sehr sehr wenig Tests durchlaufen, bis sie hier in D. auf den Markt kommen dürfen, ich bin durch alle Instanzen gegangen und war am Ende nur frustriert. Selbst mein eigener Friseur berichtete nach einiger Zeit von Kundinnen, die auf Olaplex ähnlich negativ reagieren. Ich kann nur sagen: Hands off. So richtig wie früher sind meine Haare nie wieder geworden. Das Zeug ist der Teufel und glücklicherweise nimmt der Hype langsam ab.

  • #22

    Kerstin Leuenberger (Donnerstag, 18 Juni 2020 15:11)

    So - auch ich muss hier meinen Ärger über Olaplex ablassen. Ich hatte bis Montag lange glatte Haare bis etwa Mitte Rücken. Die sind jetzt abgeschnitten auf Schulterlänge.
    Ende April hat mir eine Coiffeuse Olaplex als super Haarmaske verkauft. Da isch schon seit Jahren in diesem Coiffuresalon meinen Ansatz braun färben lasse habe ich nicht gross nachgefragt was das ist. Ich dachte für diesen Preis muss das ja eine super Haarmaske sein. Für meine Haare nur das Beste.!Sie wusste ja, dass ich bis anhin immer die Nashi Maske hatte (weil sie aber diese nicht vor Ort hatte hat sie mir Olaplex empfohlen). Ohne jegliche Aufklärung, dass das Zeugs hoch chemisch ist. Bei Phase 1 der Behandlung dämmerte es mir dann, fühlte es sich doch auf der Kopfhaut an, wie eine Dauerwelle in den 80er Jahren. Aber schon zu spät... Kaum hatte ich die Haare Zuhause das erste Mal gewaschen, waren diese total strohig und das erste Mal in meinem Leben brüchig. Auch habe ich massiven Haarausfall seit dann (schon kleine kahle Stellen oberhalb des rechten Ohrs). Die Coiffeuse streitet natürlich alles ab und sagt diese alles könne nicht von Olaplex sein. Mein Blut wurde auf alles mögliche getetstet und einen Hormontest habe ich auch gemacht - alles i.O. Als ich dann nach Olaplex, vor ca. 2 Wochen, wieder den Ansatz färben liess (natürlich ohne Olaplex) haben die Haare dort am Ansatz die gewohnte Farbmischung viel intensiver angenommen. Also der Ansatz ist jetzt zu dunkel... und das restliche Haar wo die Intensivkur drauf war schimmert jetzt grünlich. Fazit: Meine Haare sind versaut. Ich bin unendlich enttäuscht - mit 55 Jahren wachsen die Haare auch nicht mehr nach wie mit 20 Jahren.

  • #23

    Jenni (Montag, 06 Juli 2020)

    Ich kann das wirklich unterschreiben. Hatte lange blonde kräftige Haare. Habe auch eine Olaplex Wunderbehandlung bekommen. Und meine dicken Haarenden verabschiedeten sich nach und nach. Es ist jetzt 1,5 Jahre her und immer noch brechen sie ab, sind im Nacken und Deckhaar sogar ganz abgebrochen, sozusagen einmal rundherum. Ich trage so gut wie keine Zöpfe, meistens lasse ich sie offen um sie zu schonen. Ich wünschte ich könnte diesen Tag rückgängig machen. Ich bereue ihn so sehr. Alte Fotos zu sehen mit meinen Haaren fällt mir schwer. Denn bis diese rausgewachsen sind... Bei 1cm im Monat und spitzen die nur brechen... Ciao. Kann auch nur davon abraten.

  • #24

    Hot Port Life & Style (Dienstag, 07 Juli 2020 13:44)


    Liebe Jenni

    Oh Gott, Du Arme :-(( Das ist wirklich tausendfache Körperverletzung und dieser Scheiß Konzern sollte eigentlich auf Schmerzensgelder in Millionenhöhe verklagt werden

  • #25

    Caro W. (Mittwoch, 08 Juli 2020 18:37)

    Hallo, danke fuer deinen Eintrag. Wie hast du Plaplex abgesetzt? Also nach wie vielen Tagen/Wochen hast du wieder Keratin-und Protein Shampoo benutzt? LG Cato

  • #26

    Hot Port Life & Style (Freitag, 10 Juli 2020 16:39)


    Hi

    Ich benutze ausschließlich Feuchtigkeitsshampoo. Und diese Olaplex Scheiße wurde bei mir nur beim Friseur angewandt

    Viele Grüße
    Franny

  • #27

    Yvonne P. (Sonntag, 06 September 2020 00:02)

    Ich habe leider auch schlechte Erfahrungen mit Olaplex gemacht. Vor zwei Monaten habe ich mein ca 60-70 cm langes, gesundes, feines, dunkelblondes Naturhaar (seit 5 Jahren keine chemische Behandlung, sehr wenig Glätteisen, Styling, Hitze etc.) 15 cm kürzen und mit Olaplex blondieren lassen (Balayage Technik). Jetzt der Hammer: Obwohl meine Haare nur minimal heller wurden (Freunde haben es teilweise nicht mal bemerkt!), sind sie in ihrer gesamten Struktur massiv schlechter geworden, hängen runter, lassen sich nicht frisieren, sind sogar stumpf ( nix mit Glanz) und frisselig dabei fühlen sie sich auch noch extrem trocken an (als hätte ich zuviel Trockenshampoo benutzt). Außerdem werden sie immer schwächer und in den Spitzen dünner, deshalb befürchte ich, dass es Haarbruch ist. Sie kletten auch so komisch zusammen, ich komme mit den Fingern nicht mehr durch ohne hängen zu bleiben, auch direkt nach dem Bürsten (das war vorher alles nicht so). Jetzt habe ich mir sogar noch die teuren Olaplex-Produkte für zuhause besorgt - alles ohne Erfolg.

    Ich könnte nur noch heulen, vor allem habe ich mich vorher informiert und immer nur positive Berichte gefunden. Deshalb habe ich auch gedacht, dass mein Friseur einen Anwendungsfehler gmacht hat, was natürlich nicht beweisbar ist und abgestritten wird. Erst jetzt sehe ich, dass es anderen auch so geht.

    Übrigens hatte ich bis vor 10 Jahren regelmäßig blonde Stränchen machen lassen mit viel hellerem Ergebnis und meine Haare waren zwar etwas trocken, aber nicht ansatzweise so strohig wie im Moment.

    Also mein Ergebnis ist: Ich habe viel Geld bezahlt für minimale Farbänderung mit maxmalem Schaden. Sowas wünsche ich niemandem!

  • #28

    Nadine (Mittwoch, 23 September 2020 21:10)

    Liebe Franny,

    vielen Dank, dass du über das Thema Olaplex berichtest und damit eine Möglichkeit zum Austausch gibst.

    Zu meiner Situation: ich war im Mai beim Friseur und habe in die Haarlängen Olaplex bekommen (wie eine Haarmaske). Die Folge sind massiver Haarausfall und Haarbruch. Zudem scheint meine Kopfhaut auch aus dem Gleichgewicht geraten zu sein.
    Mein Friseur meint natürlich, dass das nicht von der Olaplex-Behandlung kommen kann. Daraufhin war ich bei mehreren Ärzten. Die Ärzte hatten nichts gefunden und so langsam hatte ich die Vermutung, dass es doch von der Olaplex-Behandlung kommen muss. Mittlerweile musste ich meine langen Haare leider bis zur Schulter abschneiden. Meine Haare fühlen sich strohig und trocken an. Zudem habe ich viel weniger Haare :(

    Ich habe auch leider noch nicht die richtige Haarpflege gefunden. Die Haare brechen weiterhin beim waschen ab. Mir grault es dadurch vor jedem waschen. Ich style meine Haare nicht mehr und traue mich auch nicht meinen Ansatz zu färben.

    Das Shampoo von Sante habe ich getestet. Die Haare brechen auch bei dem Shampoo ab. Allerdings etwas weniger. Ich weiß nicht, welche Haarmasken ich verwenden oder was ich zusätzlich noch machen kann.

    Ich bin mittlerweile echt verzweifelt und würde mich über Tipps bzgl. Shampoo und auch Pflege/Haarkur hier in dem Forum sehr freuen.

    Liebe Grüße
    Nadine

  • #29

    Hot Port Life & Style (Donnerstag, 24 September 2020 21:31)


    Liebe Nadine

    Es freut mich natürlich sehr, dass Ihr meinen Blog als alternative Anlaufstelle zum Austausch über Olaplex seht :-) Trotzdem muss ich ehrlich sagen, dass es immer noch genügend Leute gibt, die dieses Dreckszeug in den Himmel loben und mit Ausreden versuchen, den Fehler beim Kunden zu suchen und diejenigen zu diskreditieren (Beispiel: Keratin nach Olaplex-Anwendung)

    Es tut mir leid, dass Du mit Sante bisher keinen Erfolg hattest. Ich gehe einfach mal davon aus, dass Deine Kopfhaut sehr stark beansprucht wurde - wie es bei den Meisten der Fall gewesen ist. Da hilft nur eins: Geduld! Was mir persönlich sehr geholfen hat, waren Kuren auf Ölbasis, die ich zudem noch mit Oliven,- oder Arganöl versehen & in meine Kopfhaut einmassiert habe oder aber auch ein Basenbad. Basenbäder kann man ebenfalls in Drogeriemärkten kaufen ;-)

    Hier gilt jedoch zu beachten, dass man sehr lange baden muss (45 - 60min) und die Kopfhaut sollte im Wasser liegen, sonst kann diese nicht ausreichend entgiften bzw. den PH Wert wiederherstellen. Und danach, ganz wichtig: Ebenfalls eine Haarkur, denn das Basenbad macht das Haar sehr stumpf!

    Ansonsten könntest Du halt noch versuchen von innen heraus etwas zu tun: Zink, Eisen, Biotin, Kieselerde...halt all die Sachen einnehmen, die die Kopfhaut und das Haar mit lebensnotwendigen Mineralstoffen, Spurenelementen versorgen xD

    Mehr kann ich Dir gerade leider auch nicht raten. Aber "Kopf hoch" das wird schon wieder. Ich habe es auch geschafft :-)

    Lieben Gruß
    Franny <3

  • #30

    Elle (Samstag, 09 Januar 2021 11:09)

    Ich hatte das Problem eine Zeit lang auch, hab´s dann allerdings in den Griff bekommen. Vielleicht kann ich hier etwas Konstruktives beitragen?

    Ich benutze seit einer Weile schon Olaplex 0, 3, 5 und 7. Mit 1 und 2 kenne ich mich nicht aus, da ich schon von vornherein der Meinung bin, dass sich Blondieren und gesunde lange Haare strikt ausschließen! Allerdings benutze ich eine Coloration. Ich hatte von Olaplex Haarbruch als ich es zu häufig benutzte. Coloration, plus Sonne, plus viel Sport. Da dachte ich, viel hilft viel und benutzte es zwei Mal die Woche. Ich guckte ganz schön blöd aus der Wäsche, als mein Deckhaar anfing zu brechen. Dann las ich mich ein wenig in die Materie ein.

    Punkt 1: Manche Olaplex-Produkte enthalten schwer auswaschbare Silikone (Nr. 7 zum Beispiel), da heißt es in Maßen statt in Massen! Auch Nr. 5 enthält Silikone! Wenn man die zu häufig anwendet, kommt es zum Build-up-Effekt, die Haare können keine echte Pflege mehr annehmen und trocknen unter der Silikonschicht aus. Schlimmstenfalls kommt es zum Haarbruch. Dummerweise hatte ich die Liste der Inhaltsstoffe nicht gelesen und hatte die Nr. 7 nach jeder Haarwäsche angewendet. Fehler!
    Seitdem habe ich meine Pflege umgestellt auf vorwiegend Naturkosmetik und wende alle Olaplex-Produkte nur noch sehr sparsam an.

    Punkt 2: Alle zwei bis vier Wochen Olaplex reicht dicke! Weniger ist mehr.

    Punkt 3: Blondieren führt so oder so unweigerlich zu Haarbruch. Habe ich früher gemacht. Zwei Mal gabs aus langen Haaren einen kinnlagen Bob. Das war noch vor Olaplex-Zeiten. Meiner Meinung nach schließen sich gesunde lange Haare und Blondieren strikt aus. Punkt. Wer schöne lange Haare will, lässt die Finger von der Blondierung und wer unbedingt blondieren will, darf nun einmal nicht mit schönen, gesunden langen Haaren rechnen, es sei denn es handelt sich um Extensions.
    Punkt 4: Ich habe festgestellt, dass mit Olaplex behandelte Haare SEHR VIEL Feuchtigkeit brauchen. Die Haare brechen, weil Feuchtigkeit fehlt. Dies kann durch falsche Pflege oder dem Build-up Effekt durch Silikone zustande kommen.

    Meine Tipps wären daher: 1. Finger weg von der Blondierung, 2. VIEL FEUCHTIGKEIT! 3. Olaplex nur sparsam anwenden, 4. Möglichst ohne Silikone pflegen, Silikone nur ab und zu.

    Vielleicht kann ich hiermit etwas Hilfreiches beitragen?

  • #31

    Melli (Donnerstag, 28 Januar 2021 18:35)

    Ich hab eine Frage. Ab wann kann man keratin Produkte bzw keratinbehandlung machen lassen. Wieviel Zeit muss verstreichen nach dem man mit olaplex aufgehört hat, und zwar für immer.

    Helfen Haarmasken die man mit Hausmittel macht, um dem Haar Feuchtigkeit zu geben. Freue mich sehr auf eine Antwort. Meine Haare brechen bereits am ansatz ab. Danke schön und liebe grüsse melli

  • #32

    Hot Port Life & Style (Donnerstag, 28 Januar 2021 22:06)


    Liebe Melli

    Ich habe Dir im ersten Beitrag bereits ausführlich darauf geantwortet. Hausmittel sind mit Sicherheit keine schlechte Wahl. Besser als irgendwelches Zeug aus dem Drogeriemarkt :)

    LG, Franny

  • #33

    Christine Gratzer (Dienstag, 16 Februar 2021 15:27)

    Ich habe sehr langes blondes Haar, dickes Haar, habe noch nie olaplex benutzt werde es auch nie, denn nicht alles was neu auf dem Markt kommt ist toll, olaplex repariert nicht das ist ein Irrglaube es macht die Haare hart und lässt es brechen, das hat mir eine Friseurin die ehrlich ist gesagt, und normal müssten es alle friseure wissen, aber es geht ums liebe Geld mit olaplex verdienen friseurbetriebe wieder eine Menge Geld, wenn eine olaplex Behandlung zwischen 15 u 30 Euro mehr kostet und jeder weiterer olaplex Aufwand 10 Euro, ist das reine Geld mache, wie gesagt ich habe hellblindes langes Haar mache 2 mal im Jahr Strähnchen, ohne dem olaplex Schnik schnak und habe gesundes glänzendes Haar, nehme normale sp<klingen ab und zu eine Maske von kerastase, also bitte Finger weg davon, manchmal sind altbewährte Dinge produkte besser als der neue kramm, bitte lasst olaplex das ist nur Geldmacherei auf kosten von euch!!

  • #34

    Katharina (Dienstag, 23 März 2021 10:03)

    Ich habe vor Kurzem einen Balayage für einen sanften Übergang machen lassen, weil noch alte Blondierung rauswächst. Da sie letztes Jahr katastrophal waren, habe ich sie 14 Monate komplett in Ruhe gelassen und wurde sogar von meiner Frisörin für meine Haare gelobt. Ich habe ihr gesagt, sie soll es nur machen, wenn es vertretbar ist und es die Haare nicht schädigt.....sie meinte, sie mache es ganz schonend und komme nicht in die Längen und Spitzen....ich habe ihr also vertraut.....beim Auskämmen der Toupierung und Blondierung war sie schon etwas komisch und meinte, man konnte meine Haare schon immer schlecht auskämmen und ich war ab da einer Krise nahe.....sie sind natürlich wieder brüchig......warum ich die Geschichte erzähle? Ich war nochmal dort und sie wollten eine Olaplex- Aufbaukur machen und ich habe dann genau hinterfragt, ob es denn eine gute Idee wäre, weil ich ja gelesen habe, dass Olaplex die Haare brechen lässt, aber sie meinten, es sei Keraplex, eine Tochterfirma, nur günstiger und mit Haarbausteinen......sie hat also diese Kur gemacht, aber seit dem habe ich richtig Angst vorm Haare waschen......hat jemand Erfahrung mit Keraplex? Ich fange mit dem mühevoller Aufbau der Haare wieder von vorne an, werde aber noch ein paar cm lassen.....sicher ist sicher......ich lasse nie wieder etwas Aufhellendes an meine Haare und gehe nur noch zum Schneiden......ich finde es dramatisch, zu was einem Frisöre manchmal raten, wahrscheinlich nur um Geld zu machen......ich hoffe ihr bekommt alle Eure Haare wieder hin und danke liebe Franny, dass ich mich etwas "ausheulen" durfte :-( Mir geht es echt nicht gut.....es ist wie ein Trauma :-( LG Katharina

  • #35

    Kati (Dienstag, 23 März 2021 11:03)

    Hallo Franny, wie steht es um deine Haare aktuell? Haben sie sich komplett von der Tortur erholt? Kannst du wieder ohne erneute Schäden blondieren lassen? Danke& Liebe Grüße Kati

  • #36

    Hot Port Life & Style (Dienstag, 23 März 2021 21:41)


    Liebe Kati,

    meine Haare haben sich seither sehr gut erholt und da ich immer nur den Ansatz färben lasse, ist diesbezüglich auch alles in Ordnung :)

    LG, Franny

  • #37

    Hot Port Life & Style (Dienstag, 23 März 2021 21:44)


    Liebe Katharina

    Das hört sich ja schlimm an oO Furchtbar, dass Du gleich 2x eine solche Erfahrung machen musstest. Ich würde an Deiner Stelle einen anderen Friseur in Zukunft wählen und wirklich sehr deutlich machen, dass Du diesen Mist nicht möchtest.

    Ich kann Dir nur raten, Deine Haare mit Feuchtigkeit & guten Ölen zu versorgen. Mehr kann man aktuell wohl nicht tun -.-

    Tut mir sehr leid für Dich!

  • #38

    Sophia (Mittwoch, 07 April 2021 20:54)

    Hey Leute,
    ich habe schon zum ersten Artikel nichts gesagt, weil er ja recht lange zurück liegt, aber jetzt, nach einem neuen Artikel, würde ich trotzdem noch kurz was anmerken: Olaplex ist für geschädigtes Haar. Baut man in gesundes Haar mehr Disulfidbrücken ein, dann wird das Haar fest und hart, googelt mal die Haaranatomie. Beispiel zum Verdeutlichen: Spagetthi, die brechen im harten Zustand ja recht leicht, so also auch die Haare. Es tut mir leid für diejenigen, die von ihren Friseuren nicht gut beraten wurden und nur nach einem Treatment suchten. Doch wie gesagt Olaplex ist ein Wunder für KAPUTTE Haaare, etwa vom starken Blondieren etc. Auch spielt die Haardicke und -dichte eine Rolle. Also jetzt bitte die Wissenschaft nicht gleich verteufeln. Olaplex ist schon krass einmalig. Ihr solltet alle lieber vielleicht nach starkem Keratin greifen (Redken, Kerastase etc.)

  • #39

    Jeannine Förster (Sonntag, 25 April 2021 13:44)

    Also ich kann das nicht bestätigen! Bei mir bricht überhaupt nichts ab. Wenn man aber Keratin Produkte verwendet, kommt es zu Überlagerungen auf dem Haar, wenn man nicht ab und zu ein Tiefenreinigendes Shampoo anwendet ! Das Haar wird brüchig weil zu viel Keratin nicht gut ist und die Haare tatsächlich austrocknen. Daran ist nicht Olaplex schuld! Das ist aber allgemein bekannt und jeder Friseur sollte einem das mitteilen.

  • #40

    Hot Port Life & Style (Montag, 26 April 2021 08:43)


    Hallo Jeannine

    Vielen Dank für Deinen Kommentar. Bei mir war es so, dass ich überhaupt keine keratinhaltigen Produkte benutzt habe (fast ausschließlich nur feuchtigkeitsspendend und auf Ölbasis) und trotzdem massivsten Haarbruch durch Olaplex hatte.

    Wenn dieses Zeug derart viele Anwendungsfehler aufweist (ich habe keine Ahnung, ich bin kein Friseur), dann sollte es eigentlich verboten werden, denn das grenzt schon beinahe an Körperverletzung. Und all die Leidensberichte unter meinem ersten Beitrag sprechen leider für sich und gegen Olaplex. Inzwischen ist klar, dass Keratin in Kombination mit Olaplex zu massivstem Haarbruch führt, aber seinerzeit war es das eben nicht, weswegen es gut ist, dass es dieses Sammelsurium an Erfahrungsberichten gibt ;-)

    Viele Grüße
    Franny

  • #41

    Sibille N. (Freitag, 23 Juli 2021 21:28)

    Hallo ihr lieben,
    Ich habe mir vor ein paar Wochen die Haare mit Olaplex blondieren lassen und habe mir auch auf Anraten des Friseurs gleich olaplex 3 für zuhause bestellt. Ich habe es nun 3x angewendet und bin scbockiert. Meine Haare brechen so extrem an wie sie es noch nie zuvor getan haben. Im unteren Haarkranz im Nacken hab ich durchweg nur noch ca 6 cm lange Haare (vorher waren die ca 15 cm lang).
    Sie brechen immer weiter und ich bin etwas verzweifelt. Habe übrigens keine Keratinhaltigen Produkte verwendet. Auch im Gesichtsbereich brechen sie extrem. Ich bin nun Mitte 30 aber so etwas ist mir noch nie passiert. Einer Freundin ist das gleiche vor einigen Jahren passiert, weshalb auch Sie sich nie mehr mit Olaplex behandeln lässt. Nach Aussage des Friseurs verträgt nicht jeder das Olaplex gut, es ist seiner Meinung nach eben einen Versuch wert.
    Ich bin aktuell so weit das ich nicht weiß was ich tun soll, damit sich meine Haare wieder in den Olaplex Drama erholen wollen.

    Liebe Grüße

  • #42

    Sophie (Mittwoch, 04 August 2021 14:13)

    Hey,
    könnte es eventuell der fall sein, dass du nach der Olaplex Behandlung ein Keratin haltiges Produkt verwendet hast? Das verträgt sich nämlich überhaupt nicht, da dein Haar von Natur aus schon Keratin drin hat und wenn du jetzt Olaplex + Keratin verwendet, dann sind die Haare zu hart und brechen dann ab.

  • #43

    Julia (Sonntag, 29 August 2021 18:04)

    Hallo..
    Nun habe ich einige Beiträge hier zu schlechten Erfahrungen rund um das Thema Olaplex gelesen und kann das überhaupt nicht bestätigen.
    Ich bin selbständige Friseurin und arbeite seit 2015 mit dem Produkt und kann wirklich nichts negatives darüber sagen.
    Viele Aufhellungen hätte ich ohne Olaplex gar nicht (in kurzer Zeit) machen können bei Kunden ohne Haarsschäden zu bekommen.
    Mit Olaplex sind die Haare geschmeidig, glänzend und lang geblieben.
    Auch das Gegenteil haben wir im Salon natürlich erreicht - Haarschäden repariert!!
    Die Kunden besuchen uns weiterhin und somit kann ich mir ein Bild und eine aussagekräftige Meinung darüber machen.
    Ich denke, dass viele einfach nicht richtig informiert sind über die Anwendung (No 3 allein bringt nichts).
    Die No 1&2 müssen fachmännisch und korrekt vom Friseur eingearbeitet werden ins Haar.
    Für zu Hause gibt's dann die No. 3 und alle anderen Produkte bis 8.

    Was ich mir auch vorstellen kann, dass ein Großteil vergisst die Haare mit hochwertigen Shampoos, Masken und Conditionern weiter zu pflegen - denn das übernimmt Olaplex 1-3 nämlich nicht!

    Ich bin absolut überzeugt davon und kann eure negative Meinung absolut nicht teilen - sorry..

  • #44

    Claudia (Donnerstag, 09 September 2021 20:04)

    Meine Haare wurden plötzlich brüchig und spröde, trotz Pflege keine Besserung. Kein Fön, kein Glätteisen, keine Färbung. Arzttermine keine Erklärung. Dann wurde mir das Wundermittel Olaplex 3 - 5 empfohlen. Habe es mir bestellt aufgeregt erst die Nr. 3 verwendet, danach Shampoo und Conditioner. Habe ein Wunder erwartet, aber das Ergebnis war ernüchternd. Noch trockener, Beim nächsten Waschen Shampoo und Conditioner von Olaplex. Schon im feuchten Zustand komisches Gefühl, im trockenen einfach nur ein Schock. Das Haar sieht so furchtbar aus trocken stumpf und bricht. Was ist das für ein Zeug unglaublich. Landet jetzt im Müll, nie wieder .kommt es in mein Haar. Bin jetzt völlig verunsichert wie es weitergeht. Kann mir jemand sagen ob, ich nun Öl ins Haar machen darf?

  • #45

    Hot Port Life & Style (Freitag, 10 September 2021 17:28)


    Liebe Claudia,

    ja tatsächlich würde ich es erst einmal mit ein paar Ölkuren versuchen, denn die versorgen Dein Haar mit ausreichend Nährstoffen und machen es etwas geschmeidiger. Vielleicht auch erst mal auf Naturkosmetik umstellen? Ich hab ganz gute Erfahrungen mit Sante gemacht, das reizt die Kopfhaut nicht so :)

    Ich hoffe, Dir und Deinem Haar geht es schnell wieder gut

    LG, Franny

  • #46

    Claudia (Sonntag, 12 September 2021 16:45)

    Liebe Fanny,
    danke für die Rückmeldung, dann werde ich jetzt mal kräftig ölen und mir Sante besorgen.
    VG Claudia

  • #47

    LotteKarotte (Mittwoch, 15 September 2021 10:29)

    Hallo Franny,

    erst einmal tut es mir leid, dass Du so schlechte Erfahrung mit Olaplex gemacht hast.

    Jedoch muss ich Deinem Kommentar #14 widersprechen, denn Du schriebst bereits in Deinem vorherigen Beitrag als Kommentar "Zwischendurch benutze ich auch ab & an die Power Shots von L´oreal mit Keratin, was ebenfalls für den Aufbau der Haarstruktur gut sein soll."

    Meine Friseurin gab mir den selben Hinweis, wie ihn Dir Lilly geben wollte. Kein Olaplex in Kombinantion mit Keratin! Des Weiteren sagte mir meine Friseurin auch, dass man Haare die so behandelt sind auch zu Hause weiterpflegen muss. Bedeutet man kann nicht davon ausgehen, dass die Haare nach einer Behandlung mit Olaplex und man nichts weiter tut so bleiben/werden/sind wie vorher. Sondern man sich intensiv um sie kümmern muss (wie nach jeder Blondierung). Das wäre vielleicht wichtig zu erwähnen, bevor man hier alle verrückt macht wie scheiße Olaplex ist.

    Ich habe bisher Gott sei Dank das Glück absolut gar keine Probleme mit meinen Haaren & Olaplex zu haben.

    LG LotteKarotte!

  • #48

    Irena (Samstag, 16 Oktober 2021 15:58)

    Wenn man nicht weiß, wie man Olaplex richtig verwendet, sollte man eher den Ball flach halten....olaplex und Keratin vertragen sich nicht und verwendet man Produkte die Keratin enthalten, brechen die Haare nunmal. Ich kann sagen, dass ich mit der 3,4,5,6&7 wundervolle Ergebnisse habe. Mein Haar ist weich und glatt wie Seide....man muss nur wissen, wie man die Produkte richtig anwendet....

  • #49

    Irena (Sonntag, 24 Oktober 2021 21:17)

    Olaplex ist ein Wundermittel...�

    Ich verwende olaplex jetzt schon einige Zeit und ich bin hellauf begeistert. Ich habe auch die komplette Serie zu Hause, nutze auch nur diese...ich bin hellauf begeistert. Mine Haare strotzen vor Glanz und Gesundheit...keine Ahnung was hier falsch gemacht wurde, aber offensichtlich wurde hier einiges Falsch gemacht. Welche Produkte hast du verwendet Fanny? Ich kann Olaplex wirklich jedem empfehlen....nie mehr ohne....����

  • #50

    Iris (Dienstag, 16 November 2021 09:53)

    Ich kann die hier gemachten und beschriebenen Erfahrungen 1 : 1 bestätigen.
    Ich hatte ebenfalls lange, feine aber viele und schöne volle Haare. Seit 30 Jahren lasse ich diese wechselweise am Ansatz strähnen oder Färben.
    Mit dem Friseur-Wechsel vor 1 1/4 Jahr kam dann (ohne vorherige Aufklärung oder Beratung) eine Olaplex-Behandlung dazu. Da es sich um einen namhaften und hochpreisigen Laden handelt, vertraute ich und ging davon aus, dass man für mich nur das Beste wollte. Das Ergebnis in den ersten Wochen war auch fantastisch
    Nach ca. drei Monaten jedoch wendete sich das Blatt dramatisch. Meine Haare brachen zunehmend ab. Am Hinterkopf hatte ich am unteren Ansatz einen daumendicken Büschel der auf 5 cm abbrach. Die Haarmenge die nach dem Waschen ausfällt hat sich ca. verdreifacht. Meine Haare sind insgesamt auf die Hälfte ausgedünnt, stumpf und kraftlos.
    Ich wechselte die Pille, das Kopfkissen, gab Unmengen an Geld für teure Pflegeprodukte und Nahrungsergänzungen aus.

    Bis zu dieser Behandlung hatte ich niemals Haarprobleme - egal welches Shampoo ich benutzte und auch meine Colorationen waren in den entsprechenden Intervallen nie ein Problem. Regelmäßig bekam ich Komplimente für meine schöne blonde Mähne - auch von Frauen.
    Mit Olaplex fing alles an und nun heißt es Geduld haben - viel Geduld und Hoffnung, dass ich jemals meine alten Haare wieder bekomme!

  • #51

    Liara (Mittwoch, 08 Dezember 2021 20:06)

    Nach dem Treatment NO. 2 sollte man stets bei den Olaplex Produkten bleiben da es sonst eine Chemische Reaktion auslösen kann falls man doch eine andere Pflege danach benutzen möchte sollte man sich wirklich informieren welche Inhaltsstoffe zusammen mit den Inhaltsstoffen von Olaplex verträglich sind. Ich bin jedenfalls zufrieden, meine Haare waren nach meiner Blondier Action wie Zuckerwatte, zum Teil am Scheitel weg gebrochen zur Igel Länge, seit dem ich Olaplex verwende konnte ich meine Haare wirklich retten und es bricht kein Zentimeter mehr, man muss sich wirklich informieren eine falsche Anwendung kann dazu führen das man irgendwann keine Haare mehr aufm Schädel hat

  • #52

    Franzi (Freitag, 10 Dezember 2021 11:29)

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe sehr feine und viele Naturlocken, die ich seit 20 Jahren beim Friseur blondieren lasse. Auch ich habe mich im Sommer zum "Wundermittel" Olaplex überreden lassen und habe meine Haare nach dem Friseurbesuch nicht wiedererkannt. Wie viele von euch schreiben, waren meine Haare auf einmal staubtrocken. Nach dem Waschen gab es absolut kein Durchkommen und im trockenen Zustand haben sie sich wie verrückt verhakt. Hier im Forum hat jemand geschrieben: "als hätte mir jemand einen Topf Lack über den Kopf gekippt" - diese Aussage kann ich so zu 100% unterschreiben. Sie fühlten sich fremd an, waren starr und haben in der Sonne ganz seltsam geglitzert.
    Ich habe vor Olaplex und auch danach keine Keratinprodukte verwendet, da meine Locken schon immer mit Feuchtigkeit besser zurecht kommen. Um meine Haare zu retten habe ich nun jedoch intensivere Feuchtigkeits-Masken verwendet, die vorher für meine feinen Haare zu schwer waren.
    Geholfen hat mir die "Garnier Fructis Banana Hairfood Maske", diese habe ich einmal wöchentlich auf nassem Haar eine Stunde einwirken lassen. Hilfreich fand ich auch den Conditioner aus dieser Reihe "Aloe Vera Hairfood". Lange habe ich ein Leave in gesucht, welches es schafft, meine total verknoteten Haare nach dem Waschen zu entwirren. Mit dem "Cantu Care for Kids Conditioning Detangler" wurde ich fündig, den kann ich auf jeden Fall in dieser Phase auch empfehlen.
    Meine Kopfhaut hat nach dieser Prozedur auch enormen Schaden genommen. Sie war gerötet und hat stark gejuckt. Wem es noch so geht, dem empfehle ich das normale Haarshampoo zu "strecken", d.h. mit 2/3 Wasser zu verdünnen. Ich habe dem ganzen noch einen Schuss "Ketozolin 2% Shampoo" beigemischt, ein Mittel gegen Dermatitis auf der Kopfhaut.
    Ich habe zwar sehr viele Haare verloren aber ich merke nun ein halbes Jahr nach der Olaplex Behandlung eine deutliche Verbesserung. Bei mir geht es wieder bergauf.
    Ich wünsche allen, die schlechte Erfahrungen machen mussten, nur das Beste. Ich kann sehr gut nachvollziehen wie verzweifelt man in dieser Situation ist. Deswegen appelliere ich hier auch an alle, die Olaplex in den Himmel loben und uns Anwendungsfehler unterstellen - dieses Mittel ist nicht für jedes Haar geeignet. Der starke Haaraufbau den Olaplex bietet ist nicht für jeden Haartyp geeignet und kann sehr schnell das Gegenteil bewirken.

  • #53

    Elisabeth (Donnerstag, 16 Dezember 2021 04:31)

    Ich kann mich nur anschließen - ich Jahre bis zum Herbst 2019 schöne lange blonde Haare . Jedoch trocken. Dann hat mir eine Freundin olaplex empfohlen- ihre Haare sind braun und naturbelassen. - nach ein paar Anwendungen wurden meine Haare so spröde und sind nacheinander abgebrochen. Ich war dann noch im Urlaub und hab zum ersten Mal überhaupt von poolwasser grünliche Haare bekommen. Dabei sind meine Haare naturblond blondiert und nicht hellblond wo man diesen Effekt eventuell kennt. Ich hatte auch vor ein paar Jahren viel heller blondierte Haare und nie Probleme mit Haarbruch etc. seit der Behandlung sind die Haare spröde und ich komme nicht mehr mit den Fingern durch. Es sind ungefähr 28 cm nachgewachsen aber meine Haare sind ca 55 cm lang ( bis zur Brust ) also hab ich noch einige Zeit zu warten. :( am liebsten würde ich den Filz einfach abschneiden aber dann sind die Haare eben so kurz :(
    Hat jemand eine Idee welche Blondierung ich verwenden kann ? Ich habe die Vermutung dass mein Friseur Ähnliches wie olaplex beimischt- da die neu blondierten Haare auch brüchig sind. Der Ansatz ist jetzt ca 6 cm und ich seh keine Bruch. Hatte zuvor auch wirklich nie Probleme mit den Haaren und immer eine schöne Mähne.
    Was mir auch noch aufgefallen ist- manche Shampoos lassen sich schwer auswaschen - fühlt sich dann so an alsob man den conditioner vergessen just wenn man trocknet. Egal ob Naturprodukt oder high end Produkt :(
    Ich bitte um Rat :)

  • #54

    Tamara I. aus Lauf (Freitag, 17 Dezember 2021 04:20)

    Auch mir bescherte die Olaplex Anwendung stumpfes, unheimlich verwirrtes, verfilztes Haar und wahnsinnigen Haarausfall und Haarbruch. Meine Haare gehen bis zur Brust und sind blondiert, lasse den Ansatz 1/2 jährlich nachsträhnen.
    Seit 1. Jahr habe ich massiven Haarausfall und laut Hautarzt und Hormonanalyse sei alles in Ordnung.
    Biothin Einnahme bewirkte gar nichts.
    Vor 1. Jahr hatte ich so tolle Haare und schwörte auf das Shanpoo und Kur von Aldi Süd KÜR Professional Repair & Shine.
    Dieses ist leider aus dem Programm genommen.
    Ich wendete dann Olaplex an, habe 0,3,4,5,6,7 zu Hause.
    So trockenes stumpfes, fisseliges Haar hatte ich noch nie, habe gut die Hälfte meiner Haarpracht verloren und ja, mit 50 Jahren wachsen diese nicht mehr so schön nach, wie in jüngeren Jahren.
    Ich verstehe den Hype um Olaplex nicht und bereue die Anwendung und auch die hohen Kosten zutiefst, im Irrglauben, mir etwas Gutes zu tun.
    Wünsche mir mein kämmbares tolles Haar zurück.
    Leider darf ich nun auch nicht zum Friseur, wegen 2G, um meine Spitzen schneiden zu lassen.
    Im nassen Zustand fühlen sich die Haare so trocken an und ein einziges Filzpaket - bin mega traurig.
    Allen Geschädigten viel Erfolg bei der Regeneration Eurer Haare!
    Liebe Grüsse

  • #55

    Johanna (Donnerstag, 23 Dezember 2021 20:52)

    Also ich als Friseurin kann sagen Olaplex darf man nur nutzen wenn man nichts mit keratin benutzt (ist in allen normalen Produkten) denn wenn man olaplex mit keratin nutzt kann es zu Haarbruch kommen. Olaplex alleine ist gut aber auch nicht das Wunderprodukt wie alle behaupten wenn die Haare im Arsch sind hilft oft nur die Schere

  • #56

    Elli (Dienstag, 28 Dezember 2021 09:57)

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe auch die Wundergeschichten über Olaplex gelesen und es deshalb ausprobiert. Leider ohne Erfolg... Das Produkt ist das Geld definitiv nicht wert :-(

  • #57

    Elisabeth (Sonntag, 02 Januar 2022 02:30)

    Update: mittlerweile habe ich herausgefunden dass manche Friseure nun eine blondierung verwenden die mit olaplex artigen Stoffen angereichert sind ( wellaplex. Etc) meine Friseurin und ich haben bemerkt, dass meine Haare nur da sehr geschädigt sind wo sie mit dieser Blondierungs- Mischung gefärbt wurden. Ich hatte zuvor keine Probleme beim Blondieren und meine Haare waren teils wirklich sehr blond und nicht brüchig oder strohig. Die Friseurin meinte seit ca 2 Jahren werden diese Stoffe den Farben beigemischt um die Haare vor Bruch zu schützen!! Hab mittlerweile auch Meinungen in Foren gelesen die dies bestätigen. Finger weg !!

  • #58

    Hot Port Life & Style (Montag, 03 Januar 2022 13:11)

    Das ist ja echt der Hammer >.< Machen die das auch unwissentlich, also ohne den Kunden darüber in Kenntnis zu setzen? Dann könnte man die auf jeden Fall auf Schadenersatz / Körperverletzung verklagen. Unfassbar, so ein chemisches Dreckszeug

  • #59

    Tina (Sonntag, 09 Januar 2022 17:10)

    Da ich gestern nach den Ursachen meines Haarbruches gesucht habe, bin ich per Zufall glücklicherweise auf diesen Block gestoßen. Ich habe überschulterlanges Haar, welches ich bereits seit meinem 22 Lebensjahr strähnen lasse (also seit fast 45 Jahren). Ich hatte immer viele und dichte Haare, leichte Naturlocken und nie Probleme (selbst nicht in den Zeiten, als Strähnen noch durch die Haube gezogen wurden, was bei langen Haaren oft eine Tortur war). Daß meine Haare ab 60 nicht mehr ganz so voll waren (das einzelne Haar wurde etwas dünner, von der Menge immer noch mehr als ausreichend) war für mich nachvollziehbar. Sie waren immer noch wunderschön - bis vor 6 Wochen. Nach meiner letzten Strähnchen im November gab es eine extreme Veränderung meiner Haare - anfangs dachte ich, daß durch die Umstellung auf Winter und Heizung dieses mal etwas mehr Haare ausgehen, als normalerweise. Bis ich dann beim Föhnen merkte, daß ich zwischen den langen Haaren kurz e Strähnchen hatte, die Haare immer dünner und fusseliger im unteren Bereich wurden und Unmengen von Haaren in der (sehr dicken) Rundbürste zurückblieben. Ich sehe inzwischen aus wie ein gerupftes Huhn und bekam Panik. Erwähnen möchte ich, daß ich rundum gesund bin und auch noch voll im Berufsleben stehe. Als ich nun all die Berichte las , wurde mir immer mulmiger, alles passt 1:1 auf meine Haare. Ich bin im Anschluß sofort bei meinem Friseursalon vorbeigefahren ( renommierten Salon vor Ort -seit Jahren der Friseur meines Vertrauens) und habe nach Olaplex gefragt. Man bestätigte mir, daß dort mit einem ähnlichen Produkt (Wellalex) gearbeitet wird. Davon hörte ich zum ersten Mal, wurde also nie von dem Einsatz dieses Produktes aufgeklärt oder informiert. Zu Hause habe ich meine Haare immer mit den Produkten von Sebastian (der Dark Oil-Serie) gepflegt. Ebenfalls aus meinem Salon.
    Nun habe ich in der übernächsten Woche einen Termin und hoffe, daß es eine Lösung gibt. Meine Haare werde ich wohl um mindestens 20 cm opfern müssen, evtl. auch mehr. Darüber und bin ich mehr als unglücklich, da in meinem Alter der Haarwuchs natürlich nicht mehr so ausgeprägt ist, wie vor 30 Jahren .
    LG - Tina

  • #60

    Nadja (Dienstag, 11 Januar 2022 21:27)

    Guten Abend,
    Vor gut 3 Jahren hab ich mit Olaplex begonnen, damals hatte ich noch Keratin Produkte die ich auch noch benutzte. Keiner hat mir gesagt, dass sich das nicht verträgt. Mir gingen plötzlich die Haare aus, waren strohig und brachen ab. Hab meine Haare seit Jahren blondiert, noch nie hatte ich Problem, hatte immer ein schönes blond. Bis Olaplex kam! Danach nahm es mir keine Farbe mehr richtig an, sie brachen ab. Ging zum Hautarzt, bekam Minoxidil und Trichosens Produkte zum einnehmen. Jedoch hab ich Minoxidil nicht vertragen, habs wieder abgesetzt.
    Dann erfuhr ich das mit dem Keratin, hab die Produkte dann weggelassen. Aber meine Haare haben sich bis heute nicht richtig erholt. Hätte doch nie gedacht das Olaplex das verursacht, da ja alle immer so schwärmen davon, gibt nichts besseres bla bla… Hab jetzt alle Olaplex Produkte verbannt und werde meine Haare auch nicht mehr blondieren. Hab darauf absolut keine Lust mehr! Reine Geldmacherei. Hoffe sie wachsen wieder nach. :-(

  • #61

    Lucy (Mittwoch, 26 Januar 2022 15:08)

    Hey, ich kann dir die Organic lifestyle Produkte empfehlen, darin sind nur milde Inhaltsstoffe enthalten und die Hersteller haben ein Produkt entwickelt wie man allgemein Plex gut behandeln kann. Das wäre die Goldserie. Ich würde dir raten bei einem Frisör der diese Produkte vertritt dir mal einen beratungstermin zu machen. Das Problem an Plex ist auch leider das man es überhaupt nicht mehr aus dem Haar bekommt sondern es nur herauswachsen kann. Wenn du weitere Fragen hast kannst du mir gerne via Instagram schreiben @xchaoslucyx

  • #62

    Lili (Donnerstag, 27 Januar 2022 08:54)

    Nun ja, wenn man Anwendungsfehler macht, muss man nicht dem Produkt die Schuld geben. Ist wie bei allem so, wenn du dein Auto falsch tankst, ist nicht das Auto schuld wenn der Motor kautt geht. Olaplex ist etwas vom Besten dass ich je gehabt habe, darum finde ich diesen Kreuzzug der hier dagegen veranstaltet wird, mehr als fregwürdig. Auf Kommentare die einem erklären wo der Anwendungfehler liegt, wird ja sowieso nicht eingegangen, es werden nur die bestärkt die die eigene Meinung wiederspiegeln. Olaplex darf auf gar keinen Fall mit Keratin kombiniert werden, man muss sich ein wenig mit den Inhaltsstoffen der eigenen Pflege auseinandersetzen und wenn nur Feuchtigkeit dazugeführt wird, passiert auch kein Haarbruch.

  • #63

    Sue (Donnerstag, 27 Januar 2022 15:08)

    Leute…. Nicht nur kein Keratin mehr benutzen nach Olaplex.
    Sondern Finger weg von Proteinen in eurer Haarpflege jeglicher Art!
    Alles was als Inhaltsstoff mit „Hydrolyzed…“ beginnt hat in eurer Haarpflege ab der Sekunde wo ihr einmal Olaplex an eure Haare rangelassen habt NIX mehr zu suchen!!!! Dann klappt das auch!
    Ihr versteift euch so auf das Keratin dabei geht es in Wirklichkeit um ALLE Proteine! Deswegen brechen eure Haare auch! Klar finde ich selber es auch fahrlässig dass der Hersteller dies 1. nirgendwo schreibt und 2. nicht zugeben will - aber das ist die Wahrheit!

    Finger weg von Proteinen, viieeeeeel sehr sehr sehr viel Feuchtigkeit (Haare jeden Morgen und Abend mit Wasser absprühen und ein feuchtigkeitsbindendes Zeug drüber, ich nehme zb eine erbsengrösse kinky curly knot today, und that’s it! Immer brav hitzeschutz OHNE PROTEINE benutzen. Und alles ist fein! Hat meine Haare gerettet!!! Ich nutze weiterhin sehr gerne die Olaplex Produkte aber nur strikt unter Beachtung dieser Regeln, dann haben die Haare den glow eures Lebens…

  • #64

    Elisabeth (Montag, 31 Januar 2022 01:19)

    Liebe Lili! Also ich kann dir bestätigen, dass ich keinen Anwendungsfehler gemacht habe ! Meine Haare sind für olaplex / wellaplex nicht geeignet. Hatte weder keratin Shampoos noch sonstiges verwendet und sie sind nach dem Färben einfach abgebrochen. Heißt nicht, nur weil du es verträgst, dass alle Anderen alles falsch machen.

  • #65

    Hot Port Life & Style (Montag, 31 Januar 2022 09:09)

    Danke Elisabeth, genau so sehe ich das auch! Außerdem dürfen wir nicht vergessen, dass das übelstes Chemiezeug, was im Haar einfach nichts verloren haben sollte...

  • #66

    Ingrid Eisermann (Montag, 31 Januar 2022 23:27)

    Ich bin sowas von enttäuscht diese Produkte sind was für die Tonne. Alles eine dreiste werbe Lüge. So viel Geld und dann das. Eine Katastrophe ist olaplex. Diese vorher nachher Fotos halte ich persönlich alle für Fake.

  • #67

    Tine (Dienstag, 01 Februar 2022 16:46)

    Hallo zusammen...
    Ich habe leider auch keine guten Erfahrungen gemacht.
    Nach meiner Olaplex Behandlung ohne färben sind mir die Haare in kurzer Zeit sehr stark abgebrochen,, also wirklich extrem .. so das ich jetzt ein Ponny habe nur wegen dem abgebrochenen ... die Hälfte meiner Haare sind kurz gebrochen

  • #68

    Kirsti (Freitag, 18 Februar 2022 16:23)

    Ich hab leider die gleiche Erfahrung gemacht - Haarbruch. In Verbindung mit Keratin ist es keinesfalls anzuraten.

  • #69

    Alida (Sonntag, 20 Februar 2022 18:58)

    Olaplex lässt Haare nicht brechen. Die Haare brechen durch die Kombination von Olaplex und zusätzlichen Produkten, die Eiweiß/Keratin enthalten.

    LG

  • #70

    Sandra (Freitag, 04 März 2022 11:16)

    Ich hatte schönes dunkles, wellig bis lockiges Haar. 3 Olaplexbehandlungen. Nur Ansatzfärbung. Olaplex wurde beim dritten Mal erst nach der Färbung aufgetragen. Wollte nur die Spitzen, sei nicht möglich laut Friseur Komplettbehandlung muss. Tage später, sprödes, strohiges Haar, kein Glanz. Haare wie Kletten. Denkbar steht ab und an den Seiten beim Zopf sieht man auch Haare abstehen. Hinten, das untere Haar im Nacken, kurz und bisschen, bei Zopf habe ich nun Haarbüschel hervorschauen, da diese nicht in den Zopf passen. Zu Hause nur Olaplex Shampoo und Conditioner benutzt. Der Friseur benutzt Kerasilk Produkte. Das ist wohl fatal....

  • #71

    Elisabeth (Mittwoch, 09 März 2022 10:58)

    Ich melde mich zurück. War jetzt wieder beim Friseur und habe meine Haare mit Strähnchen blondiert. Das ist jetzt 1 Monat her. Es wurde eine Blondierung gewählt ohne Olaplex Zusatz und siehe da meine Haare sind schön blond voller Glanz und kein einziges brüchiges Haare dort wo gefärbt wurde - Ansatz ca 10 cm. Bei der vorigen Blondierung mit Olaplex sind alle abgebrochen. Ich verwende normales Shampoo ohne keratin etc - auch schon zuvor….

  • #72

    Nadja (Donnerstag, 10 März 2022 16:19)

    Wäscht sich Olaplex eigentlich raus oder muss das raus wachsen?
    Man liest da ja einiges, manche sagen das geht raus und einige sagen es bleibt permanent im Haar.
    Benutze es schon länger nicht mehr und weiss nicht ob ich jetzt wieder Produkte mit Keratin und Proteine nutzen darf. Die Haare hätten es nämlich sehr nötig… getrau mich aber nicht ��‍♀️

  • #73

    Ni (Sonntag, 20 März 2022 01:17)

    Halli hallo ,
    Olaplex isz für strapazierte Haare deine Haare sind eventuell trocken keinesfalls strapaziert am Ansatz … olaplex bleibt 4-5 haarwäschen im Haar und sollte nicht mit Keratin gemixt werden auch nicht im Wechsel . Da viele hier schreiben sie haben Wellen /locken dafür ist Olaplex nicht gemacht ihr braucht Feuchtigkeit und kein Aufbau Produkt .Wenn Haarbruch nach 1 Jahr immer noch besteht dann ist an der Pflege was falsch oder du hast deine genetische Länge erreicht .Und man braucht die Olaplex Reihe nicht zu Hause weil man beim Friseur eine benutzt hat.

  • #74

    Jessica (Freitag, 01 April 2022 11:14)

    Ich wendete Olaplex zuhause nach Vorgabe an.Einen Monat später habe ich solch ein starken Haarverlust, dass ich mich frage, ob es von der Olaplex Behandlung kommt. Meine Haarstruktur hat sich total verändert.

  • #75

    Vanessa (Montag, 11 April 2022 11:46)

    Olaplex ist NICHT die Ursache für Haarbruch. Bevor man solche Sachen anwendet, sollte man generell seine Haare verstehen. Haare benötigen Proteine & Feuchtigkeit in richtiger Menge. Manche Haare sind proteinsensitiv, d.h. muss man damit wirklich vorsichtig sein und proteinfreie Produkte verwenden. Dann reicht eine Proteinkur alle 4-8 Wochen. Ein Überschuss an Protein führt zu trockenen, brüchigen Haaren…der Grund wieso viele denken ihre Pflege sei schlecht. Alle Haare brauchen Feuchtigkeit. Ein zu viel an Feuchtigkeit ist einfacher auszugleichen, wobei das lange dauert bis es soweit ist. Olaplex darf außerdem nicht mit Keratin gemischt werden. Wenn das gesamte Pflegeverhältnis nicht richtig abgestimmt ist und man nicht selbst weiß was die Haare gerade benötigen, sollte man mit sowas vorsichtig sein. Fehlt den Haaren dauerhaft Feuchtigkeit hilft kein Olaplex. Es ist keine feuchtigkeitsspendende Pflege.

  • #76

    Theresa (Donnerstag, 21 April 2022 13:38)

    Deine Meinung zu Olaplex kann ich in keiner Weise nachvollziehen. Olaplex wirkt im Innersten der Haare, genau genommen auf den Schwefeldissulfidbrücken im Haar. Olaplex bzw der als Olaplex bekannte Wirkstoff Bis-Aminopropyl-Diglycol-Dimaleate verbindet die kaputten Brücken im Haar und festigt sie um annähernd wieder Naturhaar Level zu erreichen. Das Haar wird gestärkt und wieder aufgebaut. Mit Olaplex behandelte Haare brachen spezielle Pflege - das heißt man darf keinen falls Produkte (Shampoo, Spülung, Kur, Leave In, Öl ect.) verwenden, die Keratin und/oder Protein beinhalten. Ist dies der Fall und man achtet nicht darauf, kommt es zu Haarbruch. Und das nicht wegen Olaplex sondern wegen falscher Pflege! Das Keratin / Protein wirkt an der äußersten Schicht der Haare und macht sie hart und fest, Olaplex festigt das Haar von innen und wenn das zusammentrifft bricht das Haar weil es viel zu fest ist. Das ist Fact. Wenn man richtig pflegt, wird man niemals ein Problem mit geolaplexten Haaren haben. Ich gehe seit 5 Jahren 4 mal jährlich zur Olaplex Behandlung und achte sehr auf meine Pflege. Meine Haare sind super blond, Bauchnabel lang uns trotz viel Blondierung perfekt und super gesund. Wenn ich versehentlich ein Produkt verwende das Keratin / Protein enthalten werden meine sonnst traumhaft weichen Haare sofort eklig und Filzen zusammen. Also vergesst nicht: es liegt an euch wie ihr eure Haare pflegt und wenn man es falsch macht, bracht man sich nicht wundern :)

  • #77

    Kris (Freitag, 22 April 2022 13:52)

    Hallo!

    Hätte ich den Artikel bloß früher gefunden. Seit gefühlt einem Jahr kämpfe ich auch mit den Folgen eines Olaplex-Desasters. Genau das, was hier beschrieben wird, habe ich auch erlebt: Olaplex rein, Haare ab. Alles spröde, alles brüchig, alles staubtrocken und fusselig. Meine Frisörin hat die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen. Ich habe Färbeverbot, laufe mit ausgeblichenem Rot rum, das fürchterlich hässlich aussieht, und trage seit Februar 2021 eine Kurzhaarfrisur. Vorher war alles über schulterlang.
    Ich soll das restliche olaplexgeschädigte Haar auf jeden Fall rauswachsen lassen, sagt die Expertin, bevor ich mich wieder an Farbe oder Strähnchen wagen kann. Frühestens im Herbst, meint sie. Bis dahin werde ich mit einem schmuddeligen Fuchsfell auf dem Kopf rumlaufen müssen.
    Und ich gucke ganz genau, wenn ich Haarpflege kaufe, ob Keratin drin ist.

  • #78

    Holly (Samstag, 23 April 2022 18:59)

    Hi there,

    nach einiger Recherche auf der Seite "www.hautschutzengel.de" denke ich nun zu wissen, wo der Hund begraben lag/liegt.

    Zum einen, wie einige Vorrednerinnen hier schon angemerkt haben, wurde zu wenig Eigenrecherche betrieben. Franny Fine bestritt zwar die Nutzung von Keratinhaltigen Produkten, hat aber dann doch irgendwann erwähnt, ein Produkt von Lóreal gelegentlich zu benutzen. Bei der Verwendung von Olaplex Produkten muss man wirklich 5x hinschauen und sich im Vorfeld viel informieren.

    Lediglich Nr. 1, Nr. 2, Nr. 3 und Nr. 4 sind Silikonfrei. Bei Nr. 5 sind schon Dimethicone Copolymer" enthalten, diese sollen allerdings wasserlöslich sein. Ab Nr. 6 wird es ziemlich heikel: Dimethicone, ein nicht wasserlösliches Silikonöl, befindet sich an den ersten 3 Plätzen der Inhaltsstofflisten. Silikonöl kann man nicht auswaschen. Man kann lediglich mit Ölkuren versuchen, einiges nach und nach zu lösen. Nach dem Motto: "Gleiches mit gleichem bekämpfen."

    Und wenn man sich diese Produkte, die gerade für den Heimgebrauch geeignet sein sollen, permanent nach jeder Haarwäsche ins Haar gibt- .... Tja dann erwartet einen wohl das große Desaster. Es kommt zum sog. "build-up" Effekt und es gelangt weder Feuchtigkeit, noch sonstige Pflegestoffe in das Haar innere.

    Ich habe für nächste Woche ein Telefonat mit der New Flag GmbH geplant und mir diese Fragen aufgeschrieben, warum ab Nr. 6 mit nicht wasserlöslichen Silikonölen gearbeitet wird. Ich hoffe auf eine ehrliche Antwort.

    Es gibt 2 Methoden, nicht wasserlösliche Silikonöle zu entfernen:
    Methode 1 (Sanfte Methode)
    In Zukunft keine Produkte mehr mit schlechten (nicht wasserlöslichen) Silikonen verwenden und dem Haar (wie oben kurz beschrieben) eine Ölkur gönnen. Gleiches löst sich mit gleichem. Je nach Häufigkeit der Anwendungen kann man erste Erfolge schon nach einigen Wochen feststellen. Am besten auf Shampoos und Pflege aus der Naturkosmetik zurück greifen.

    Methode 2 sollte nicht auf stark strapazierten Haaren angewandt werden, da diese Methode austrocknet und die Haare dann umso schneller wegbrechen können. Hierfür nimmt man 2 EL Natron zum backen und mischt es mit 2 EL silikonfreiem Shampoo. Ein leichtes einmassieren verstärkt den Effekt. Aber Vorsicht: Natron wirkt alkalisch- und das trocknet aus. Daher sollte man bei eh brüchigen Haaren besser auf die erste Methode zurück greifen.

    Auf der Seite www.hautschutzengel.de kann man sich super über alle möglichen Inhaltsstoffe in Kosmetika und Haarprodukten informieren und es werden sogar alle Fachbegriffe erklärt. Ich nutze nur noch Naturkosmetik und werde von Olaplex die Produkte ab Nr. 6 keinem mehr empfehlen.

    Vielleicht war mein Beitrag für einige hier ein kleiner Aha- Effekt. Ich als Friseurin bin enttäuscht von Olaplex, weil zu Beginn mit einer Silikonfreien Formulierung gearbeitet wurde. Ab Nr. 5 waren es dann auf einmal wasserlösliche Silikone und ab Nr. 6 wars dann ganz vorbei. Ich bin wieder einmal sehr enttäuscht von Friseurprodukten. Sogar bei teuren Marken wie Evo mit seiner "the great hydrator" Serie wird mit nicht wasserlöslichem Silikonöl gearbeitet.

    Was lernen wir daraus? Man kann wirklich keinem mehr vertrauen und sollte alles selber in Eigenregie vorher gründlich recherchieren. Und die Seite Hautschutzengel hilft einem da enorm bei.

    Liebe Grüße,
    eine Friseurin

  • #79

    Anna (Montag, 25 April 2022 21:44)

    Seit ca 8 Wochen verwende ich Olaplex Haarpflegemittel und meine Haare werden nicht kräftiger sondern immer dünner durch stärkeren Haarausfall.
    Viel Geld für ein fatales Chemieprodukt. Kaufpreisrückerstattung ist das wenigste.
    FINGER WEG liebe Leute !!!!

  • #80

    Derya (Mittwoch, 27 April 2022 10:27)

    Heyyy ... Ich habe vor ca 2 Monate meine Haare mit Olaplex behandeln lassen -keine Färbung oä.und ich hätte mich vorher mal richtig belesen sollen. Nach der ersten Behandlung dachte ich mir *Was für ein toll zeug* und ich war in meinem Leben noch nie so glücklich über meine Haare.Ich wurde vor 6 Monaten operiert und davor haben ua.meine Haare darunter sehr gelitten. Nach lang wurden meine Haare auf ein Bob geschnitten und dachte ich tue meinen Haaren endlich mal was gutes. Tjaa ich bereue das jetzt schon das ich das gemacht habe-schon alleine weil das Zeug kostenintensiv ist. Noch dazu habe ich jetzt schlimmere Haare als vorher. Haarbrüche und das gefühl als hätte ich überhaupt keine Haare mehr.Meine Haare sind andauernd elektrisiert und kein glanz mehr. Mehrfach habe ich mich mit meiner Frisörin darüber unterhalten,ob ich vielleicht ein Fehler mache.Leider nur negativ Erfahrungen gemacht. Weiß hier jemand ob ich die Behandlung mit den Produkten aufhören kann ???Auf einigen Seiten heißt es nein.Wenn ja,welche Produkte nimmt ihr jetzt ??? Würde mich sehr freuen ,wenn ihr mir weiterhelfen könnt!!!Danke

  • #81

    Hot Port Life & Style (Mittwoch, 27 April 2022 13:12)


    Ojé, wieder so schlimme Erfahrungen! Das tut mir sehr leid. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es durch ein Zusatzprodukt (Haarkur // Nummer 3 oder so) nicht besser wurde. Für mich ist Olaplex die pure Chemie, die die Kopfhaut stark angreift, weswegen ich irgendwann dazu übergegangen bin, Naturprodukte zu benutzen. Mit der Zeit haben sich die Irritationen gelegt, aber es hat leider lange gedauert. Was ich perösnlich echt super finde, ist die Saure Rinse. Eine Essigspülung, die den PH Wert der Kopfhaut wiederherstellt.

    Vielleicht mache ich demnächst mal einen Beitrag dazu. Bis dahin kann ich leider nur sagen:

    "Kopf hoch"

    Lieben Gruß
    Franny

  • #82

    Lisa (Samstag, 07 Mai 2022 09:20)

    Gut das ich mir deine Geschichte durchgelesen habe :) ich wollte mir es bei meinem Friseur gönnen und es würde stolze 70€ kosten. Also habe ich Geld gespart und du hast meine Haare gerettet. Danke dir :)

  • #83

    Hot Port Life & Style (Montag, 16 Mai 2022 11:53)


    Liebe Lisa

    Ich freue mich, dass ich Dich vor vor etwaigen negativen Erfahrungen bewahren konnte. Natürlich mag es durchaus sein, dass es Mädels gibt, die Olaplex gut vertragen, aber der Großteil hat einfach schlimme Erfahrungen damit gemacht.

    LG, Franny

Willkommen auf Hot Port Life & Style

Franny Fine - Gründerin von Hot Port Life & Style

 

 

Hot Port Life & Style sowie das dazugehörige Pseudonym Franny Fine gilt es seit 2012 in den Weiten des digitalen Netzes zu entdecken. Auf Hot Port Life & Style findet Ihr individuelle Themen zu Mode, Lifestyle & Trends. Dabei lege ich mich jedoch primär nicht nur auf Mode & Style fest, sondern schaue gezielt nach Inspirationen, die jedem Anspruch gerecht werden. Ästhetik & Design liegen mir nämlich sehr am Herzen, weswegen ich mich bereits im Jahr 2012 dazu entschieden habe, diesen Blog ins Leben zu rufen. Prall gefüllt mit einer persönlichen & manchmal auch durchaus verrückten Note, schreibe ich (Franny) mir regelmäßig den neuesten Gossip von der Seele.

 

Follow

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.