· 

PDO Fadenlifting Ja Oder Nein?!

Was ist ein PDO Fadenlifting und braucht man das überhaupt? Meine Erfahrungen mit diesem minimal invasivem Facelift könnt Ihr auf Hot Port Life & Style nachlesen | Lifestyle Blog für Frauen um die 30
© Canva Pro

 

Wie zufrieden sind wir eigentlich mit unserem Aussehen? Nerven uns kleine Augenfältchen, ein fahler Teint und sichtbar schlaffe Konturen oder sehen wir gelassen darüber hinweg? Ab einem gewissen Alter kommt man nicht umhin, sich zwangsläufig Gedanken darüber zu machen. Während heutzutage bereits Zwanzigjährige zu Fillern & Co. greifen, obwohl sie das keineswegs bräuchten, ist es - denke ich - nicht verwerflich, sich ab Mitte Dreißig mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Obwohl ich nie einen Hehl daraus gemacht habe, dass ich Hyaluronsäure über alles liebe, sind Verschönerungen dieser Art noch immer ein Tabuthema in unserer Gesellschaft. Ja, Filler sind schon etwas Wunderbares, wenn man es nicht übertreibt. Ich für meinen Teil habe bisher immer nur dünnflüssige Hyaluronsäure anwenden lassen, um hauptsächlich das Hautbild zu erfrischen, was auch hervorragend geklappt hat. Eine Faltenunterspritzung im eigentlichen Sinne war das damals nicht. Trotzdem gehöre ich nicht zu denjenigen, die alle halbe Jahre beim Beauty Doc sitzen und nachlegen. Erstens ist mir das auf Dauer zu teuer und zweitens steht Natürlichkeit für mich an oberster Stelle. Neulich wurde ich jedoch auf ein sogenanntes Fadenlifting aufmerksam gemacht, welches ähnlich natürlich wie Hyaluronsäure wirken, aber von längerer Dauer sein soll...

 

Meine Erfahrungen mit dem PDO Fadenlifting

 

Ich habe es getan! Ich habe mich zu etwas hinreißen lassen, dass man als minimal-invasiven Eingriff bezeichnen kann. Ein PDO Fadenlifting. Meine liebste Arbeitskollegin macht derzeit nebenbei eine Ausbildung zur Heilpraktikerin & suchte händeringend ein Modell für den Kurs. Und weil ich natürlich so selbstlos bin, hatte ich mich angeboten. Freiwillig auf die Schlachtbank ;-) Nein, so schlimm war es jetzt nicht. Dennoch gingen diese Erfahrungen gegenüber einer simplen Hyaluroninjektion über meine Vorstellungen hinaus. Als ich in den Seminarräumen der Paracelsus Schulen ankam und erstmals ein Modell in Behandlung sah, wurde mir ganz anders. Meine Freundin beruhigte mich jedoch & nahm als Erstes eine Betäubung der zu behandelnden Areale vor. Mir wurden zehn Fäden vorgeschlagen, die im Bereich der Nasolabialfalte(n) sowie des Mundbereichs eingesetzt werden sollten. Während ich innerlich noch mit mir haderte, war meine Freundin schon in heller Vorfreude. Doch was ist ein Fadenlifting mit PDO überhaupt und wieso sollte man das tun?

 

Das PDO Fadenlifting ist ein sanftes, innovatives Verfahren, welches zur Straffung & zur Verdichtung der Haut, insbesondere in der Gesichts- und Halsregion, eingesetzt wird. Diese Methode folgt dem Trend einer schonenden und minimal-invasiven Behandlung, die derweil immer mehr Anklang in der ästhetischem Medizin findet. Kleine, individuell positionierte Fäden werden mit einer Mininadel in das Unterhautfettgewebe geschoben, wo sie anschließend die eigene Kollagensynthese anregen sollen. Die Haut wird durch den Einsatz der PDO Fäden gestrafft und das Gewebe wird wieder in seine ursprüngliche Position geschoben. Angeblich! Wie gut diese Anwendung tatsächlich funktioniert, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht so sagen. Mittlerweile ist das Fadenlifting zwar 4 Wochen her, doch selber konnte ich bisher keinen Unterschied bemerken. Ich denke, ich sehe aus wie immer...

 

Was ist ein PDO Fadenlifting und braucht man das überhaupt? Meine Erfahrungen mit diesem minimal invasivem Facelift könnt Ihr auf Hot Port Life & Style nachlesen | Lifestyle Blog für Frauen um die 30

 

Fadenlifting vs Hyaluronsäure

 

Warum habe ich diesen Kram machen lassen? Tja, warum? Ich verrate Euch jetzt mein für mich schlimmstes Geheimnis: Ich werde 40 - Autsch´n! Und dieses Wissen nagt so unheimlich an mir, dass ich dachte, es damit wettmachen zu müssen. Klar, 40 ist nur eine Zahl & vermutlich wird sich so schnell nichts ändern. Trotzdem tut man in Sachen Wohlbefinden alles, um sein Aussehen dahingehend nochmal ein Stück weit zu optimieren. Ich sage Euch aber auch ganz ehrlich, dass ich Hyaluronsäure immer wieder bevorzugen würde. Nicht nur, weil ich bisher keinen Unterschied sehe, sondern vor allem, weil das ein für mich heftiger Eingriff war. Es werden Nadeln unter der Haut hin und hergeschoben, wo man auch Tage nach der Anwendung noch das Gefühl hat, das Teil direkt neben der Nase stecken zu haben. Mit jeder Gesichtsbewegung hat es geziept und gezwirbelt und auch heute habe ich manchmal noch ein leichtes Stechen neben dem Nasenflügel. Inwieweit die Kollagenproduktion bereits angeregt werden konnte, kann ich leider nicht beurteilen, aber was ich mit großer Bestimmtheit sagen kann ist, dass ich Hyaluronsäure wesentlich besser finde. Wenn man noch keine gravierenden Falten oder einen totalen Konturenverlust erlitten hat, ist Hyaluronsäure definitiv das schönere Mittel.

 

PDO Fadenlifting Ja Oder Nein?

 

Nun, mit Hyaluronfillern kann man seinem Hautbild zu jugendlicher Ausstrahlung, einem faszinierenden Glow & mehr Frische verhelfen, was ich in dem Fall wesentlich besser finde als dieses PDO Fadenliftung. Glücklicherweise habe ich mich nur als Modell angeboten. Nochmal werde ich das nicht tun. Ich gebe mein Geld dann lieber doch für meinen Lieblingsfiller aus & nicht für etwas, das derart in körperliche Gegebenheiten eingreift ;-)

 

Was ist ein PDO Fadenlifting und braucht man das überhaupt? Meine Erfahrungen mit diesem minimal invasivem Facelift könnt Ihr auf Hot Port Life & Style nachlesen | Lifestyle Blog für Frauen um die 30

 

XoXo Eure

Quelle | Bildmaterial   Canva

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Binchen (Mittwoch, 21 Oktober 2020 17:06)

    Hallo! Bin sehr begeistert von deiner Ehrlichkeit. Habe selbst noch nicht zu Optimierungsmittelchen gegriffen, aber schon darüber nachgedacht. Das mit dem Faden finde ich ein wenig gruselig. Ehrlich. Kommt für mich nicht in Frage. Wäre auch nicht so mutig wie du gewesen...Trotzdem ein klasse Beitrag, der mich der H-Säure vielleicht ein wenig näher gebracht hat. Danke! �

  • #2

    Hot Port Life & Style (Donnerstag, 22 Oktober 2020 18:22)

    Dankeschön liebes Binchen :-)

    Ja, warum soll man auch mit der Wahrheit hinter´m Berg halten, ne?! Ich finde, die Damenwelt sollte im Vorfeld schon wissen, worauf sie sich einlässt und dass es Dinge gibt, die garantiert nicht schön sind. Dieses Fadenlifting jedenfalls würde ich garantiert nicht noch einmal machen...das war tatsächlich alles andere als angenehm. Dann lieber Hyaluronsäure ;-)

    Kleine, kurze Piekse und anschließend sieht man wieder frisch aus^^

    Lieben Dank für Dein Kompliment, das freut mich sehr!

  • #3

    Anja (Mittwoch, 13 Januar 2021 12:37)

    Hallo, schoenen Tag,

    ich bin jetzt 53 und fühle mich jünger, als mein Gesicht. ;o)
    Habe mir das Ultramed Ultraschall Gerät fuer den Hausgebrauch gekauft. Und mache Gesichtsgymnastik. Tageform abhängig sieht es mal besser - mal schlechter aus. Bei mir leider eine Mischung aus Vererbung und Sonneneinstrahlung. Man soll geduldig sein. Aber in der Zwischenzeit schaue ich schon einmal nach Alternativen. Waere interessant zu wissen, ob es schädlich ist. Also Botox zum Beispiel schreckt mich ab, da ich mich ansonsten sehr gesund ernähre. Vielen Dank fuer Deinen Post hier. LG Anja

  • #4

    Hot Port Life & Style (Mittwoch, 13 Januar 2021 22:49)


    Hallo liebe Anja,

    vielen Dank für Deinen netten Eintrag auf meinem Blog. Tatsächlich bin ich auch im Besitz des Ultramed Ultraschallgeräts (bereits seit 2014) und ich liebe es maßlos. Das ist nur leider das Einzige, worüber ich noch nie einen Beitrag gemacht habe. Ich kann Dir jedoch versichern, dass das langfristig gesehen am Effektivsten ist. Wenn ich mich bemühe und nicht faul bin, dann sieht die Haut immer straff aus.

    Von Botox würde ich die Finger lassen, davon halte ich ehrlich gesagt gar nichts. Aber das ist auch Geschmackssache. Das Fadenlifting fand ich im Endeffekt auch nicht gerade Bombe. Sehr schmerzhaft & kaum ein sichtbarer Effekt. Ich persönlich finde Hyaluronsäure am besten. Die Haut wirkt frisch und man schaut natürlich aus. Im Übrigen gibt es bei Amazon von UB ein Triple Hyaluronsäure Serum, das ist wirklich toll & perfekt für unser Ultraschallgerät :) Ich trage das immer großflächig auf, feuchte anschließend die Haut an und fange dann mit der Behandlung an. Kannst Du gern auch mal so versuchen...

    Sei lieb gegrüßt

    -Franny-

  • #5

    Agi (Samstag, 23 Januar 2021 19:08)

    Hallo,
    Vielen Dank für dein Schreiben liebe Franny.
    Ich bin 46 Jahre alt. Vor 4 Jahren habe ich auch Fadenlifting machen lassen. Leider genauso wie du!! Ohne Erfolg. Ich sah danach genauso aus wie früher. Nur mein Portmanie ist dünner geworden. (1000 Euro). Ich war sehr verzweifelt. Schön, dass du es öffentlich gemacht hast. Mindestens die anderen sollten davon lernen. Danke!!!

  • #6

    Hot Port Life & Style (Montag, 25 Januar 2021 14:08)


    Liebe Agi, das tut mir sehr leid, dass man Dich dahingehend so ausgenommen hat :-(
    Zumindest ist man dann um eine Erfahrung reicher. Vielleicht kann dieses Fadenlifting etwas bewirken, wenn gewisse Partien angehoben werden müssen, aber ich bin einfach der Überzeugung, dass man das auch mit einer gesunden Lebensweise & Hyaluron schafft. Im Übrigen bin ich absolute Verfechterin des Ultramed Ultraschallgeräts. Leider habe ich das hier auf dem Blog noch nie thematisiert, aber ich finde, dass das wirklich einen Effekt erzielt :)

    Viel mehr als die oftmals so hoch angepriesenen Hightech Schönheitstechniken. Man muss lediglich etwas Zeit aufbringen. Sei lieb gegrüßt

    -Franny-

  • #7

    Gerlinde Meric (Samstag, 30 Oktober 2021 02:58)

    Habe in Stuttgart Fadenlifting machen lassen 2x 500 Euro sehe nichts nach 5 Monate habe reklamiert,nützt nichts mein Geld ist weg lg

  • #8

    Hot Port Life & Style (Dienstag, 02 November 2021 09:16)


    Liebe Gerlinde, es tut mir leid, dass auch Du so negative Erfahrungen machen musstest und das Geld quasi zum Fenster herausgeschmissen worden ist. Ich würde diese Anwendung auch keinesfalls nochmal in Betracht ziehen :-(

    LG, Franny

  • #9

    Gerhild (Freitag, 28 Oktober 2022 19:14)

    Hallo, also.. Wer geht zu einem Heilpraktiker bei so einem Eingriff und gibt sich noch als Modell her??
    Und Hyaluron wird deine Kinnlinie auf Dauer nicht straffen.
    Mfg

  • #10

    Hot Port Life & Style (Sonntag, 30 Oktober 2022 09:02)


    Also erst mal hat das Ganze unter ärztlicher Aufsicht stattgefunden, sonst hätte ich das niemals machen lassen und zweitens steht nirgendwo geschrieben, dass eine "Kinnlinie" gestrafft werden musste, die ist nämlich straff genug. Ich hatte mir lediglich ein frisches Hautbild wie bei Hyaluron versprochen

Willkommen auf Hot Port Life & Style

Franny Fine - Gründerin von Hot Port Life & Style

 

 

 

Hot Port Life & Style sowie das dazugehörige Pseudonym Franny Fine gilt es seit 2012 in den Weiten des digitalen Netzes zu entdecken. Auf Hot Port Life & Style findet Ihr individuelle Themen zu Mode, Lifestyle & Trends. Dabei lege ich mich jedoch primär nicht nur auf Mode & Style fest, sondern schaue gezielt nach Inspirationen, die jedem Anspruch gerecht werden. Ästhetik & Design liegen mir nämlich sehr am Herzen, weswegen ich mich bereits im Jahr 2012 dazu entschieden habe, diesen Blog ins Leben zu rufen. Prall gefüllt mit einer persönlichen & manchmal auch durchaus verrückten Note, schreibe ich (Franny) mir regelmäßig den neuesten Gossip von der Seele.

 

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.