· 

Urlaub in Krisenzeiten: Verwerflich oder nicht?

Sind Reisen in Krisenzeiten verwerflich? Urlaub auf Teneriffa zum Kraft tanken für die bevorstehende Energiekrise | Hot Port Life & Style | 30+ Lifestyle Blog

 

Puh: Knapp zwei Wochen ist es nun schon wieder her, dass es hier auf dem Blog ein Lebenszeichen von mir gab, was nicht zuletzt der Tatsache geschuldet war, dass ich mich in der Sonne unter Palmen befand. Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich mir eine kleine Reise gegönnt (wie viele andere Deutsche auch) und konnte deshalb nicht regelmäßig virtuell etwas zu Blatt bringen. Nun bin ich zwar seit einer Woche wieder zu Hause, konnte mich aber ob der ganzen Hiobsbotschaften aus Wirtschaft & Politik kaum um meine liebste Spielwiese kümmern. Wenn man ständig bzw. unweigerlich mit den Zukunftsängsten einer ganzen Gesellschaft konfrontiert wird, hat man sicherlich Besseres zu tun als über die neuesten Reise Inspirationen zu philosophieren. Keine Sorge, Teneriffa bleibt selbstverständlich nicht unerwähnt. Trotzdem stelle ich mir- seitdem ich wieder zu Hause bin - unentwegt die Frage:

 

Ist ein Urlaub in Krisenzeiten verwerflich?

 

Corona, Krieg, Migration sowie ein hausgemachter Klimawandel sind die Essenzen dessen, dass die Welt immer mehr aus den Fugen gerät. Insbesondere Europa hat unter den Folgen einer verheerenden Politik zu leiden, die seit mindestens anderthalb Jahren in einem Tempo vollzogen wird, dass einem regelrecht schwindelig wird. Eine Hiobsbotschaft jagt die Nächste, alles zu Lasten der deutschen Wirtschaft & ihrer Gesellschaft. Dass ich mich in diesen Zeiten in den Urlaub begeben habe, kann man durchaus als verwerflich bezeichnen. Ich hingegen bezeichne es als Akt der Solidarität meinem Wohlbefinden gegenüber. Man kann von Reisen in Krisenzeiten halten was man möchte, aber man sollte nicht außer Acht lassen, dass wir alle irgendwie Überlebenkünstler sind & eine Auszeit wichtig ist, um Kraft schöpfen zu können. Ein Urlaub in diesen besonderen Zeiten ist moralisch vielleicht nicht die beste Idee, trotzdem kann es wahre Wunder wirken. Wer ständig und am laufenden Band mit politischen Fehlentscheidungen  seiner (nicht gewählten) Regierung konfrontiert wird, braucht irgendwann einfach diesen sogenannten Rettungsanker. Um Abzuschalten. Um Kraft zu tanken. Und um seine Gedanken zu sortieren, die einen rational durch die bevorstehende (Energie)Krise führen.

 

Der Herbst wird heiß: Soviel steht fest!

 

Aus diesem Grund habe ich mich ganz selbstlos dazu entschieden noch einmal ein bisschen das Leben zu genießen, bevor es hier richtig rund geht. Ich bin nämlich der Überzeugung, dass unsere Regierung den Bogen bereits seit Langem überspannt hat. Ob man in Krisenzeiten verreisen möchte, sollte tatsächlich jeder für sich selbst entscheiden. Trotzdem bin ich der Auffassung, dass es das Richtige für das eigene Wohlbefinden ist, wenn man die kontinuierlichen Hiobsbotschaften der letzten Monate nicht mehr ertragen kann. Vorausgesetzt man kann sich einen Urlaub überhaupt noch leisten. Bei den massiv gestiegenen Lebenshaltungskosten dürfte das demnächst nicht mehr die Norm sein. Ja, Krieg ist unfassbar schlimm und niemand von uns möchte das. Aber wer aktuell immer noch dieses ganze Kriegsgebahren befürwortet, anstatt für sachliche Lösungen zu plädieren, hat meines Erachtens nach nicht mehr alle Latten am Zaun...

 

Sind Reisen in Krisenzeiten verwerflich? Urlaub auf Teneriffa zum Kraft tanken für die bevorstehende Energiekrise | Hot Port Life & Style | 30+ Lifestyle Blog

 

Die Wirtschaftskrise, sämtliche Kriege sowie moralische Verwerfungen werden uns sicherlich noch lange begleiten. Trotzdem finde ich es auch in solch schwierigen Zeiten nicht verachtenswert, wenn Menschen mal wieder leben möchten. In dem Fall bin ich halt auch ein typisches Mädchen mit eigener Meinung. Ich tue was ich will, ohne mir Gedanken darüber zu machen, was die Gesellschaft davon halten könnte und das ist auch gut so. Jeder sollte (vor allem in Krisenzeiten) das tun, was er oder sie für RICHTIG hält. Vielleicht schaffen wir es so endlich wieder zur altbewährten Stärke zurückzukehren ;-)

 

Xoxo Eure

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen auf Hot Port Life & Style

Franny Fine - Gründerin von Hot Port Life & Style

 

 

 

Hot Port Life & Style sowie das dazugehörige Pseudonym Franny Fine gilt es seit 2012 in den Weiten des digitalen Netzes zu entdecken. Auf Hot Port Life & Style findet Ihr individuelle Themen zu Mode, Lifestyle & Trends. Dabei lege ich mich jedoch primär nicht nur auf Mode & Style fest, sondern schaue gezielt nach Inspirationen, die jedem Anspruch gerecht werden. Ästhetik & Design liegen mir nämlich sehr am Herzen, weswegen ich mich bereits im Jahr 2012 dazu entschieden habe, diesen Blog ins Leben zu rufen. Prall gefüllt mit einer persönlichen & manchmal auch durchaus verrückten Note, schreibe ich (Franny) mir regelmäßig den neuesten Gossip von der Seele.

 

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.