· 

Freaky Friday | Balenciaga Full Destroyed Edition

Luxuslabel Balenciaga hat mit seiner neuesten Kollektion im Zerstörungsmodus den Unmut der normalen Gesellschaft auf sich gezogen | Hot Port Life & Style | Deutscher Style Blog
©Balenciaga

OMG, was ist das denn bitte? War mein erster Gedanke, als ich den neuesten Schrei der Balenciaga Kollektion 2022 sah. Es kommt nicht oft vor, dass eine Modekollektion vom Fleck weg Entsetzen hervorruft. Doch das spanische Modelabel mit den einst gefragtesten Taschen der Welt, hat das in diesen Tagen zweifelsohne geschafft. Der Aufschrei beim Anblick seiner Full Destroyed Edition war medial jedenfalls riesengroß. Kein anderes Fashion Item hat in den letzten Jahren für derart viel Aufsehen gesorgt, wie die zerschlissenen & total abgeranzten Paris Sneaker des dekadenten Modehauses. Und wenn ich Dekadenz bzw. Skurrilität in einem Atemzug nenne, dann ahnt Ihr es schon: Es ist wieder Zeit für einen standesgemäßen Freaky Friday Post. Eine kleine aber feine Lektüre der Absonderheiten vor dem Zubettgehen, die ich heute mit der Full Destroyed Edition und mit Euch frenetisch feiern äh diskutieren möchte. Nicht, weil ich diese sonderbaren Modeteile so unfassbar toll finde, sondern weil ich mich nicht davor erwehren kann, meinen entsetzten Blick davon zu lösen. Was zum Teufel denkt man sich dabei, etwas derart Abgeranztes als Must Have zu verkaufen?

 

Luxus contra Armut: Ist das in Zeiten von Krieg & weltweiten Unsicherheiten angebracht?

Vermutlich nicht. Genau genommen schlagen mir persönlich solche bornierten Unverschämtheiten in Zeiten wie diesen ziemlich sauer auf. Während es weltweit Menschen gibt, die ums nackte Überleben kämpfen - sei es wegen Krieg, gewollter Destabilisierung strukturarmer Länder oder einfach Lebensmittelknappheit an sich - kommen Luxuslabels daher und führen die Probleme dieser Welt in beispielhafter Slum Manier und auf widerwärtige Art & Weise vor. Geschmacklos hoch zehn. Manchmal kann ich gar nicht so viel essen, wie ich *na, Ihr wisst schon* möchte. Sicherlich sind Pre-Distressed-Sneakers (wie die zerschlissenen Teile im Fachjargon heißen) in der Modewelt nichts Neues. Marken wie Golden Goose, Gucci oder Maison Martin Margiela setzten bereits in der Vergangenheit darauf und wurden auch damals nicht weniger dafür kritisiert, dass sie schmutzig aussehende Schuhe zu stark überhöhten Preisen verkauften. Trotzdem sind derartige Trendteile, die bis ins mediale Universum gehyped werden, in diesen Zeiten weniger als angebracht. Vor allem wenn man bedenkt, was dieser Ranz in der Premium Edition kosten soll: Mit gerade einmal läppischen 1850€ schlagen die Hipster Treter nämlich zu Buche. Ein Schnäppchen, nicht wahr?

 

Luxuslabel Balenciaga hat mit seiner neuesten Kollektion im Zerstörungsmodus den Unmut der normalen Gesellschaft auf sich gezogen | Hot Port Life & Style | Deutscher Style Blog

Luxuslabel Balenciaga hat mit seiner neuesten Kollektion im Zerstörungsmodus den Unmut der normalen Gesellschaft auf sich gezogen | Hot Port Life & Style | Deutscher Style Blog
©Balenciaga

 

Das neueste Schuhangebot von Balenciaga mit dem Namen Paris Sneaker ist sowohl als High-Top als auch als Mule (flacher Schuh) erhältlich. Die normale Version, die für rund 600€ für die High-Tops und 490€ für die Mules im Einzelhandel erhältlich ist, ist glücklicherweise im Gegenzug zu den astronomischen Preisen der Runaway Variante preislich halbwegs harmlos. Obwohl sie aussehen als wurden sie auf dem Wacken Festival einmal komplett durch den Schlamm gezogen & anschließend in den Trockner geschmissen, scheinen die Chuck Taylor Verschnitte trotzdem in aller Munde zu sein. Egal ob günstige Variante oder High Premium: Ich kann mir kaum vorstellen, dass ich mich jemals mit derart verschlissenen Schuhen anfreunden könnte. Schon immer gehörte ich eher zu denjenigen, die ihre Sachen - auch nach Jahren noch - zu pflegen wussten. Dass Sneaker in meinem Repertoire jemals so aussehen könnten, wie bei der neuesten Balenciaga Edition, wird vermutlich niemals passieren. Selbst wenn ich meine Schuhe bis zum (materiell) letzten Atemzug trage, werden sie nicht derart krass abgerockt aussehen.

 

Im Gegenteil:

 

 

Ich weiß meine Klamotten zu schätzen ;-)

 

 

Quelle | Bildmaterial
Balenciaga | Canva

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen auf Hot Port Life & Style

Franny Fine - Gründerin von Hot Port Life & Style

 

 

Hot Port Life & Style sowie das dazugehörige Pseudonym Franny Fine gilt es seit 2012 in den Weiten des digitalen Netzes zu entdecken. Auf Hot Port Life & Style findet Ihr individuelle Themen zu Mode, Lifestyle & Trends. Dabei lege ich mich jedoch primär nicht nur auf Mode & Style fest, sondern schaue gezielt nach Inspirationen, die jedem Anspruch gerecht werden. Ästhetik & Design liegen mir nämlich sehr am Herzen, weswegen ich mich bereits im Jahr 2012 dazu entschieden habe, diesen Blog ins Leben zu rufen. Prall gefüllt mit einer persönlichen & manchmal auch durchaus verrückten Note, schreibe ich (Franny) mir regelmäßig den neuesten Gossip von der Seele.

 

Follow

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.