· 

Zakynthos - 5 Fakten, die Dir niemand sagt!


Zakynthos Zante Town View from the Boat | hot-port.de | Lifestyle Blog

 

Zakynthos?! Was ist das denn? So oder ähnlich waren die zumeist verwundernden Reaktionen, wenn ich von meinem nahenden Urlaub berichtete. Eine kleine Insel im Ionischen Meer & aktuell der HotSpot schlechthin entgegnete ich energisch. Werft einfach mal einen Blick in die Instagram App und Ihr werdet ganz schnell herausfinden, was Zakynthos ist. Denn die kleine Insel mit dem Südsee Charme ist gerade das Nonplusultra im Web. Mag man zumindest der Community Glauben schenken. Auch ich habe mich von den unzähligen Impressionen, die Zakynthos bei Instagram zu bieten hat, berieseln lassen. Zakynthos ist großartig, keine Frage. Doch leider gibt es auch Dinge, die einem die Freude auf das Urlaubserlebnis trüben können. Echt jetzt? Ja, echt jetzt! Wer Lifestyle & Photo Apps wie Instagram, Pinterest & Co. suchtet und sich permanent dem Perfektionismus hingibt, könnte angesichts mancher Fakten vielleicht enttäuscht sein. Schließlich ist nicht alles Gold was glänzt. Deswegen möchte ich Euch heute einmal die Realität vor Augen führen. Aber seid gewiss:

Zakynthos bleibt trotzdem traumhaft schön!

 

Nur eben mit ein paar Abstrichen. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich den Hashtag #FürMehrRealitätAufInstagram liebe. Dem nahezu perfekten und immer währenden Sauber Image eine kleine Prise Wirklichkeit zu verleihen, ist sicher nicht das Schlechteste. Die meisten Menschen verbinden mit Zakynthos traumhafte Sandstrände, tiefgrüne Wälder, imposante Felsvorsprünge und einen Lifestyle, den man sonst eben nur vom Jetset her kennt. Dass es allerdings auch anders geht, beweise ich Euch heute in meinem "Zakynthos - 5 Fakten, die Dir niemand sagt" Post.

 

Bevor wir jedoch zu den Dingen kommen, die vermutlich niemand ahnen würde, möchte ich Euch Zakynthos einmal kurz vorstellen. Mit einer Fläche von rund 400 km² & 40.000 Einwohnern gehört Zakynthos zur drittgrößten Insel des Ionischen Meeres. Anders als üblich, findet man hier nicht die typischen Bauten, die Griechenland normalerweise ausmachen. Ihr wisst schon: Weiße Kuppeln auf blauem Hintergrund, terrassenförmig angeordnet. Zakynthos gehört eben nicht zu den Kykladen, was sich am Baustil auch recht schnell erkennen lässt. Stattdessen bekommt man hier einen leicht italienischen Touch geboten. Zakynthos wurde seinerzeit nämlich von venezianischen Einflüssen geprägt, was ich ziemlich ansprechend finde, denn die bunten Architekturen haben durchaus ihren Charme. Bevor ich weiter um den heißen Brei rede, schaut einfach selbst:

 

Zakynthos Zante Town | Beautiful Greece | View from the Boat | hot-port.de | Lifestyle Blog

Zakynthos Church in Zante Town | Beautiful Greece | hot-port.de | Lifestyle Blog

Flower Power Streets in Zakynthos Zante Town | Beautiful Greece | hot-port.de | Lifestyle Blog

Zakynthos Zante Town | Beautiful Greece | hot-port.de | Lifestyle Blog

Zakynthos Zante Town | Beautiful Greece | hot-port.de | Lifestyle Blog

Zakynthos Church in Zante Town | Beautiful Greece | hot-port.de | Lifestyle Blog

 

Was sind denn jetzt die 5 Fakten, die uns niemand verrät?!

 

Ich weiß, Ihr seid ungeduldig und wollt unbedingt, dass ich auf den Punkt komme, doch zuvor mussten einfach noch ein paar historische Eckpunkte geklärt werden. Nicht jeder kennt Zakynthos aus dem Feed seines Instagram Accounts & die Reizüberflutung, die die Perle des Ostens so mit sich bringt. Dass es allerdings auch anders geht, beweisen meine ernüchternden Erfahrungen des diesjährigen Urlaubs.

 

 
Fakt 1 - Das Wetter spielt nicht immer mit!

  • Man mag es kaum glauben, doch auf einer griechischen Insel kann man wettertechnisch so richtig Pech haben. Passiert zu Beginn meines Urlaubs. Während Deutschland über schweißtreibende Temperaturen bis 32 Grad stöhnte, mussten wir uns mit 17 Grad & Dauerregen zufriedengeben >.< Alles, was im Winter nicht herunterkommen wollte, bekamen wir die ersten vier Urlaubstage zu spüren. Solltet Ihr also einen Aufenthalt im Juni anstreben, packt Euch bitte warme Klamotten ein. Ich weiß nicht, ob Zeus & Aphrodite im Klinch lagen und wir deshalb diesen Donnergroll zu spüren bekamen oder ob Petrus einfach ein grundlegendes Problem mit uns hatte, aber schön war der Beginn des Urlaubs definitiv nicht!

Fakt 2 - Zakynthos hat ein eklatantes Müllproblem!

  • Oder besser gesagt: Ganz Griechenland?! Dies war jedenfalls eine Sache, die mich gleich zu Beginn des Urlaubs wahnsinnig frustrierte. Müllberge an jeder Ecke und soweit das Auge reichte. Dass das nicht in den "Heile Welt Instagram Feed" passt, sollte klar sein. Kein Wunder, dass niemand darüber berichtet. Im Nachhinein habe ich zu hören bekommen, dass die Griechen gestreikt hatten. Natürlich bin ich für angemessene Arbeitsbedingungen, was meinen Unmut rückwirkend betrachtet, etwas minimierte. Ich hoffe trotzdem, dass das Müllproblem nicht weiter ausartet. Allerdings bin ich auch nicht die Einzige, die dieses Problem beanstandet - der Blog Borboleta hat ausführlich darüber berichtet.

Fakt 3 - Ohne Mietwagen bist Du aufgeschmissen!

  • Oh jaaa, und das sage ich nicht nur so! Glücklicherweise durften wir im gefühlt pflanzenreichsten Ort von Zakynthos unseren Urlaub verbringen. Genauso abgeschnitten war man dafür aber auch. Unser Hotel The Bay hatte zwar eine traumhafte Kulisse - die Vegetation war das Nonplusultra - aber dafür waren auch wenig Möglichkeiten gegeben, wenn man einmal etwas anderes sehen wollte. Aufgrund der Tatsache, dass wir gleich zu Beginn des Urlaubs mit monsunartigen Regenfällen überschüttet wurden, blieb uns nichts anderes übrig, als einen Mietwagen zu leihen. Zudem kam hinzu, dass man ein Faible für Serpentinen haben musste :p Zakynthos Straßen sind, aus Richtung Vasilikos betrachtet, manches Mal schon etwas gewöhnungsbedürftig. Hier braucht Ihr definitiv Nerven!

Fakt 4 - Gefährliches Gebirge!

  • Die wohl bekannteste Bucht Griechenlands ist die Navagio Bay. Eingebettet in imposante Felsvorsprünge liegt hier ein Schiffswrack, welches zu Beginn der Achtziger beim Schmuggeln von Zigarretten auf Grund lief. Diese Kulisse ist derart atemberaubend, dass man es kaum in Worte fassen kann. Kein Wunder, dass Instagram förmlich überquillt mit Navagio Shipwreck Impressionen. Jeder, der die Bucht von Agios Nikolaos besucht, möchte das überwältigendste Foto schießen. Dass man dieses Vorhaben unter Umständen mit seinem Leben bezahlen könnte, sagt einem natürlich niemand. Gerade wenn man die Schiffswrack Bucht von oben sieht, ist das Spiel mit dem Tod etwas, dessen man sich bewusst sein sollte. Aufgrund der Tatsache, dass das Gebirge aus Kalksand besteht, ist ein Abrutschen sehr leicht möglich. Also überlegt Euch bitte gut, ob der Kick für den Augenblick das wert ist. So geil diese Selfies auch aussehen mögen, allein im letzten Jahr haben drei Menschen dieses Vorhaben mit ihrem Leben bezahlt.

Fakt 5 - Papier gehört nicht in die Toilette!

  • Ja, Ihr habt richtig gehört. Toilettenpapier darf nicht im Lokus entsorgt werden. Was sich hier extrem befremdlich anhört, ist eine Tatsache, die nirgendwo auch nur mit einer Silbe erwähnt wird. Ich muss ehrlich gestehen, dass es mir sehr schwergefallen ist, mich damit anzufreunden. Ich glaube, das dieses Problem in ganz Griechenland besteht, was allerdings so heikel zu sein scheint, dass es mir noch nie zu Ohren gekommen ist. Verrückt! Selbst wenn nach dem Geschäft der Arsch abgeputzt werden muss, wird man darum gebeten, das Papier im Mülleimer statt der Toilette zu entsorgen. Urgs! Die Vermutung liegt nahe, dass die Abwasserrohre zu klein sind. Aber warum zum Geier bewältigt man dieses Problem nicht endlich mal?! Es ist ja nicht so, dass Griechenland in den letzten Jahren eine Tourismus Krise erlebt hat.

 

 

So schön Griechenland auch ist, sollte man trotzdem realistisch bleiben. Wenn man sich allerdings bereits im Vorfeld über ein paar Dinge im Klaren wird, steht dem Traumurlaub auch nichts mehr im Wege & wie ich bereits geschrieben habe:

 

Nichtsdestotrotz ist & bleibt

Zakynthos eine faszinierende Insel <3

 

Zakynthos | Beautiful Island in Ionian Sea Greece | hot-port.de | Lifestyle Blog

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media Icons zur Verbindung mit Hot Port Life & Style
Bloglovin Account Social Media Icon
Social Media Instagram Account Icon
Blog Connect Account Social Media Icon

Pinterest Account Social Media Icon
Soundcloud Account Social Media Icon
RSS Feed Social Media Icon

Suche | Suchfunktion für meinen Lifestyle Blog
Letzte Artikel | Wichtige Beiträge zu Outfits & den neuesten Trends im Überblick
Letzte Tweets | Auch bei Twitter total aktiv
Impressionen | Wenn auf dem Blog gerade nichts läuft, schau doch mal bei Instagram vorbei
Lets connect | Noch mehr Verbindungen zwischen Hot Port Life & Style und den sozialen Netzwerken

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites | Meine modischen Highlights im Überblick