· 

Lifestyle Trend | Wardrobe Detox


Wardrobe Detox | Die Lust sich von alten Klamotten zu befreien | hot-port.de | Lifestyle Blog

 

Ihr Lieben, im Moment geht es leider ziemlich ruhig auf meinem Blog zu, was ich mit ein paar neuen Zeilen entschuldigen möchte. Leider habe ich gerade viel um die Ohren, so dass es nicht immer klappt, mir ausreichend Gedanken darüber zu machen, was ich in Zukunft posten könnte. Witzigerweise bin ich heute auf eine Sache aufmerksam geworden, die vermutlich nicht nur mir persönlich sehr am Herzen liegt. Frühlingszeit ist Detox Zeit. Sich nach all den winterlichen Genüssen zu maßregeln, einen Gang zurückzufahren & dem Körper zu einem ausgewogeneren Wohlbefinden zu verhelfen, muss nicht zwingend Sache fragwürdiger Fastenkuren sein. Detoxen kann man heutzutage auch anders. Als ich heute einen Blick in meine Twitter Timeline geworfen habe, fiel mir plötzlich eine Werbeanzeige vom Klamotten Dealer H&M ins Auge. Den genauen Wortlaut der Überschrift kann ich leider nicht mehr wiedergeben, nur so viel: Es hatte quasi etwas mit Detox zu tun.

 

Entschlacken auf andere Art

 

Um uns beziehunsweise unserem Wohlbefinden etwas Gutes zu tun, müssen wir nicht zwangsläufig irgendwelche einseitigen Saftkuren absolvieren. Entschlacken geht auch anders. Erst neulich habe ich vor meinem "aus allen Nähten platzenden" Kleiderschrank gestanden, mir gedacht, dass ich wieder einmal nichts zum Anziehen habe und nach einer Lösung für mein übertriebenes Klamottenproblem gesucht. Es dauerte keine drei Tage, bis ich mit einer riesigen Plastiktüte vor unserem Kleidercontainer stand & mich dem übertrüssig gewordenen Ballast entledigte. Ein Befreiungsschlag - nicht nur für meinen Kleiderschrank. Obwohl ich mir immer vornehme, klamottentechnisch nicht mehr im Überfluss leben zu wollen, bleibt es leider nicht aus, dass man das ein oder andere Teil nach kurzer Zeit nicht mehr so gerne leiden mag. Früher habe ich mein eigenes Recycling Programm betrieben. Alles, was mir nicht mehr in den Kram passte, konnte binnen kürzester Zeit bei eBay verscherbelt werden. Heute funktioniert das leider nur noch bedingt. Wir müssen der Tatsache ins Auge sehen: Wir leben in einer stetig wachsenden Überflussgesellschaft. Klamotten genießen inzwischen die Halbwertszeit einer Eintagsfliege, was das Thema Nachhaltigkeit schwieriger denn je gestaltet.

 

Lifestyle Trend Wardrobe Detox

 

H&M hat sich aus diesem Grund etwas Tolles einfallen lassen. Um einerseits auf die wachsende Problematik aufmerksam zu machen & andererseits, um seinen Kunden Tipps zu geben, wie man Nachhaltigkeit schafft. Ich persönlich finde diese Idee großartig. Natürlich würde ich das ein oder andere Teil hin & wieder zu einem angemessenen Preis verkaufen. Ist das allerdings nicht drin, finde ich die Idee des Wardrobe Detox als neuen Lifestyle Trend alles andere als vermessen. Um ehrlich zu sein, finde ich es ziemlich cool. H&M gibt auf seinem LIFE Magazin Tipps, wie man seinen Kleiderschrank angemessen entmistet. Welche Klamotten wichtig & welche weniger wichtig sein könnten. Kurzum: H&M liegt Nachhaltigkeit am Herzen. Aus diesem Grund hat das schwedische Unternehmen auch die World Recycling Week eingeführt, welche bereits seit 2013 reißenden Anklang findet. Statt alte Klamotten sinnlos wegzuwerfen, haben wir eine Woche lang die Möglichkeit, weniger liebgewonnene Kleidungsstücke dem Klamotten-Giganten zu spenden.

 

 

Hennes & Mauritz setzen sich seit Jahren für mehr Nachhaltigkeit ein. Mit Erfolg, wie mir scheint. Schaut man sich die Zahlen, die bisher zusammengekommen sind, an, sehen das Leute weltweit ebenso. Von 25.000 Tonnen ist mittlerweile die Rede. Schwer vorstellbar, wie groß die Klamottenberge nach einer solchen Klamottenaktion tatsächlich sind. Nur soviel: Es entspricht in etwa 25 Millionen T-Shirts, die im Laufe der letzten drei Jahre gesammelt sein könnten. Wahnsinn. Der helle Wahnsinn. Auch wir können in diesem Jahr ein Teil dieser großangelegten Sammelaktion sein & im Zeitraum vom 18.04.-25.04.2016 dafür sorgen, dass H&M sein Ziel von 1000 Tonnen Altkleidung schafft. Wofür das Ganze? Nun ja, damit H&M noch viele weitere, tolle Kollektionen auf den Markt bringen kann - ohne die Umwelt unnötig zu belasten. Mit gutem Beispiel voranzugehen scheint das Motto der World Recycle Week zu sein. Bleibt zu hoffen, dass viele diesem modernen Lifestyle Trend folgen werden.

 

Quasi mit gutem Beispiel voran ;-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen auf Hot Port Life & Style

Franny Fine - Gründerin von Hot Port Life & Style

 

Hot Port Life & Style sowie das dazugehörige Pseudonym Franny Fine gilt es seit 2012 in den Weiten des digitalen Netzes zu entdecken. Auf Hot Port Life & Style findet Ihr individuelle Themen zu Mode, Lifestyle & Trends. Dabei lege ich mich jedoch primär nicht nur auf Mode & Style fest, sondern schaue gezielt nach Inspirationen, die jedem Anspruch gerecht werden. Ästhetik & Design liegen der Franny nämlich sehr am Herzen, weswegen sie sich im Jahr 2012 dazu entschieden hat, diesen Blog ins Leben zu rufen. Prall gefüllt mit ihrer persönlichen & manchmal durchaus verrückten Note, schreibt Franny sich regelmäßig den neuesten Gossip von der Seele.