· 

Hallo Herbst: Entdeckungsreise mit Festbrennweite

Kleine Entdeckungsreise mit der Fuji XT3: Wie wunderbar sich der Herbst in seiner bunten Vielfalt zeigt, wird einem erst bewusst, wenn man diese Momente digital einfängt. Ich bin mit meiner Kamera nebst Festbrennweite von Viltrox auf Erkundungstour gegangen und habe die herbstliche Farbenpracht eingefangen | Hot Port Life & Style | Lifestyle Blog aus Deutschland

 

Unglaublich, kurz vor Ende des goldenen Oktobers  haben die hiesigen Witterungsverhältnisse noch einmal so richtig an Fahrt aufgenommen und uns ein paar sonnige Herbsttage beschert. So wie es eigentlich sein sollte. Nachdem der Großteil des Oktobers jedoch derart stürmisch, kühl & verregnet war, hatte ich meine Hoffnung auf eine goldene Herbstsaison bereits ad acta gelegt. Glücklicherweise hatte Petrus am gestrigen Feiertag (zumindest bei uns) ein Nachsehen mit uns, weswegen ich kurzerhand die Kamera geschnappt habe, um ein paar wundervolle Impressionen dieser herrlich bunten Jahreszeit einzufangen. Seit nunmehr 15 Monaten bin ich stolze Besitzerin der coolsten Retro Kamera des Planeten und trotzdem habe ich es bis heute kaum geschafft, wirklich gutes Bildmaterial zu produzieren. Zum einen wegen Corona. Zum anderen weil meine Cam sich partout nicht mit meinem Handy koppeln lassen möchte, was nahezu einem Supergau gleichkommt. Aufgrund der Tatsache, dass ich auf eine stabile Remote Verbindung dringend angewiesen bin, weil ich mein Bildmaterial am liebsten selbst produziere, ist das eine echte Farce. Mir ist es nahezu unbegreiflich, wie man in 2021 etwas derart Simples nicht hinbekommen kann? Und wir reden hier nicht von einem Hinterhof Verein, sondern von einem Weltkonzern wie Fujifilm. Die Fuji XT3 ist eine geniale Kamera, mit der man allerdings keine Bilder per Remote Verbindung in der Live-Ansicht produzieren darf. Fuji verwehrt das durch schlecht programmierte Apps kategorisch. Und glaubt mir: Ich habe schon alles versucht. Als ich im Sommer die 50mm Festbrennweite von Viltrox zum Geburtstag geschenkt bekam, war die Hoffnung, dass es sich eines Tages mit entsprechendem Update auch noch ändern könnte, groß. Leider werde ich immer wieder auf´s Neue enttäuscht, weswegen es in letzter Zeit auch kaum Outfitbilder zu sehen gibt...

 

Hallo Herbst: Auf Erkundungstour mit einer Festbrennweite!

 

Bevor der Aufschrei gleich groß ist. Selbstverständlich bin ich mir durchaus bewusst, dass eine Festbrennweite nicht unbedingt an erster Stelle zur Landschaftsfotografie stehen sollte. Doch nachdem ich das gute Schätzchen nun schon dreieinhalb Monate quasi ungenutzt an meiner Kamera herumlungern ließ, musste ich dringend einmal die Finessen des Objektivs herausfinden und was eignet sich am besten dafür? Richtig: Ein Herbstspaziergang am hiesigen Yachthafen. Nicht nur, dass an unserem kleinen Kanalhafen das Licht unglaublich gut ist, nein, auch kann man hier echte Ruhrpott Romantik nebst Herbstdämmerung ganz wunderbar einfangen. Was für mich jedenfalls Anlass genug war, um endlich einmal mit dem Schätzchen loszuziehen.

Die Freude meinerseits, dass der Herbst sich doch noch von seiner schönsten Seite zeigt, ist jedenfalls riesengroß. In schillernde Farben getauchte Bäume & Sträucher beziehungsweise das wunderschöne Licht, welches sich kurz vor der Abenddämmerung eines sonnigen Tages abzeichnet, sollten Anlass genug sein, um mit dem neuen Objektiv ein paar hübsche Impressionen einzufangen. Naja, und um den Allerwertesten nach draußen zu bewegen :) Nachdem ich mich nun erstmals richtig mit dem Viltrox AF 56/1.4 XF auseinandergesetzt hatte, muss ich sagen, dass ich vom Bokeh echt angetan bin. Anfangs hatte ich zwar Angst, dass eine Festbrennweite eines anderen Herstellers dem Anspruch der Fuji Cam nicht gerecht werden könnte. Doch die Bedenken haben sich Gott sei Dank zerstreut. Als waschechter Style Junky lege ich nun einmal großen Wert auf die Optik meines Equipments. Und wenn man schon mal eine Kamera im Metall Look hat, ist ein entsprechendes Vollmetall Objektiv natürlich das Must Have, das keineswegs fehlen darf xD

 

Kleine Entdeckungsreise mit der Fuji XT3: Wie wunderbar sich der Herbst in seiner bunten Vielfalt zeigt, wird einem erst bewusst, wenn man diese Momente digital einfängt. Ich bin mit meiner Kamera nebst Festbrennweite von Viltrox auf Erkundungstour gegangen und habe die herbstliche Farbenpracht eingefangen | Hot Port Life & Style | Lifestyle Blog aus Deutschland

Kleine Entdeckungsreise mit der Fuji XT3: Wie wunderbar sich der Herbst in seiner bunten Vielfalt zeigt, wird einem erst bewusst, wenn man diese Momente digital einfängt. Ich bin mit meiner Kamera nebst Festbrennweite von Viltrox auf Erkundungstour gegangen und habe die herbstliche Farbenpracht eingefangen | Hot Port Life & Style | Lifestyle Blog aus Deutschland

 

Herbstfotografie als Laie

 

Was als Erstes auffällt: Kamera und Objektiv liegen unheimlich gut in der Hand, sind stabil und lösen extrem schnell aus. Im Vergleich zu meiner alten Samsung Kamera, arbeitet der Autofokus wirklich wahnsinnig schnell, was bei schlechteren Lichtverhältnissen ein echter Vorteil sein kann. Aber gut, da ich mit einer lichtstarken Festbrennweite unterwegs war, sollte diese Problematik eher zweitrangig sein. Mir war in erster Linie wichtig diese farbenfrohe Stimmung so gut wie möglich einzufangen. Auch wenn ich in Sachen Fotografie ein echter Laie bin, bin ich mit meiner herbstlichen Ausbeute an stimmungsvollen Eindrücken wirklich mehr als zufrieden. Das Bokeh (natürliche Hintergrundunschärfe) ist herrlich weich, sehr stimmungsvoll. Und während die Farben satt bzw. kräftig sind, zeichnen sich die freigestellten Motive durch eine professionelle Schärfe heraus. Alles in allem bin ich als Fotografie Laie mit meiner Ausbeute mehr als zufrieden. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Remote Verbindung zu meiner Cam bald auch wieder umsetzen lässt. Zwar hätte ich die Möglichkeit in Sachen Outfitfotografie auf meine alte Samsung Kamera zurückzugreifen, jedoch ist die Qualität der Bilder nicht mal ansatzweise mit der Fujifilm zu vergleichen. Sowohl in Sachen Schärfe als auch auf emotionaler Ebene (stimmungsvolle Eyecatcher) bin ich mit meiner fröhlich-bunten Beute mehr als zufrieden :D


Equipment


Kamera           Objektiv          Kameragurt

Kleine Entdeckungsreise mit der Fuji XT3: Wie wunderbar sich der Herbst in seiner bunten Vielfalt zeigt, wird einem erst bewusst, wenn man diese Momente digital einfängt. Ich bin mit meiner Kamera nebst Festbrennweite von Viltrox auf Erkundungstour gegangen und habe die herbstliche Farbenpracht eingefangen | Hot Port Life & Style | Lifestyle Blog aus Deutschland

Kleine Entdeckungsreise mit der Fuji XT3: Wie wunderbar sich der Herbst in seiner bunten Vielfalt zeigt, wird einem erst bewusst, wenn man diese Momente digital einfängt. Ich bin mit meiner Kamera nebst Festbrennweite von Viltrox auf Erkundungstour gegangen und habe die herbstliche Farbenpracht eingefangen | Hot Port Life & Style | Lifestyle Blog aus Deutschland

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen auf Hot Port Life & Style

Franny Fine - Gründerin von Hot Port Life & Style

 

 

Hot Port Life & Style sowie das dazugehörige Pseudonym Franny Fine gilt es seit 2012 in den Weiten des digitalen Netzes zu entdecken. Auf Hot Port Life & Style findet Ihr individuelle Themen zu Mode, Lifestyle & Trends. Dabei lege ich mich jedoch primär nicht nur auf Mode & Style fest, sondern schaue gezielt nach Inspirationen, die jedem Anspruch gerecht werden. Ästhetik & Design liegen mir nämlich sehr am Herzen, weswegen ich mich bereits im Jahr 2012 dazu entschieden habe, diesen Blog ins Leben zu rufen. Prall gefüllt mit einer persönlichen & manchmal auch durchaus verrückten Note, schreibe ich (Franny) mir regelmäßig den neuesten Gossip von der Seele.

 

Follow

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.