Di

14

Jul

2015

IBIZA MY LOVE


Ibiza My Love | Sunset Beach San Antonio

 

In den nächsten Tagen werdet Ihr vermutlich noch einige Ibiza Beiträge um die Ohren geworfen bekommen. Einfach, weil Ibiza so viel Charme und Flair besitzt, dass ich gar nicht anders kann, als rund um die Uhr darüber zu berichten & weil ich Euch diesen Facettenreichtum eben in jeglicher Hinsicht präsentieren möchte. In meinem heutigen Beitrag möchte ich Euch unser wirklich gelungenes Mittelklassehotel vorstellen und so ganz nebenbei ein paar wertvolle Tipps für einen schönen Ibiza Urlaub geben. Wie bereits in meinem ersten Urlaubspost berichtet, hatten wir eine alles andere als entspannte Anreise. Umso erfreulicher war die Tatsache, dass wir sofort morgens um 8h in unser Hotelzimmer einchecken durften. Noch immer höre ich die mahnenden Worte meiner Bekannten in meinen Ohren säuseln: Denkt dran, vor zwölf Uhr werdet Ihr kein Zimmer beziehen dürfen, also macht es Euch am besten am Pool gemütlich. Nachdem wir bei Ankunft schon knapp zwölf Stunden unterwegs waren, war die Vorstellung, weitere vier Stunden ausharren zu müssen, der absolute Horror. Doch entgegen aller Behauptungen, man müsse stundenlang auf den Checkin warten, kamen wir in den Genuss, das Zimmer sofort beziehen zu dürfen. Ein Traum!

 

Schnell das Nötigste ausgepackt, die Zimmer nebst Lage inspiziert und zum Frühstück marschiert. Bevor ich allerdings noch etwas genauer auf unser Hotel und die Räumlichkeiten eingehe, möchte ich kurz anmerken, dass unsere Urlaubsplanung zuvor mehr einem Chaos als einem durchdachten Plan glich. Nicht einmal sechs Wochen lagen zwischen Buchung & Abflug, was - um ehrlich zu sein - für ibizenkische Verhältnisse alles andere als klug organisiert ist. Wer auf Ibiza ein hübsches Hotel mit einer tollen Lage, einem zuvorkommenden Service & einem angemessenen Preis/Leistungsverhältis bekommen möchte, sollte keineswegs Last Minute buchen. Spontanität ist hier eher fehl am Platz :-) Ibiza ist in den Hochsommermonaten der HotSpot schlechthin, nicht nur feierwütige Party People aller Nationalitäten geben sich hier die Klinke in die Hand, sondern auch Stars & Sternchen des internationalen Jetsets. Insofern steigen die Preise - selbst für die größten Baracken - im Eiltempo, was mitunter ein Grund dafür war, dass wir uns für San Antonio entschieden haben. San Antonio ist zwar etwas weiter vom Schuss entfernt, dafür aber auch bezahlbar. Wer also nicht rund um die Uhr steilgehen möchte, ist hier ganz gut aufgehoben.

 

Die Wahl unseres Hotels geschah wohl eher aus der Not heraus. Sagenhafte zwei Möglichkeiten hatten wir im Zeitraum von Ende Juni bis Mitte Juli noch, weswegen wir darauf verzichtet haben, im Epizentrum der Insel abzusteigen. Rückwirkend betrachtet muss ich jedoch auch sagen, dass das definitiv die bessere Wahl war. Unser Hotel hört(e) auf den Namen Mar Amantis, war in der Bucht von San Antonio und wurde in den Bewertungen von Holidaycheck übelst zerrissen. Aua, Bauchschmerzen inklusive! Bevor der Urlaub überhaupt begonnen hatte, hatte ich schon ein halbes Magengeschwür, da ich dachte, diese Wahl sei der absolute Fail gewesen. Gott sei Dank wurden wir eines Besseren belehrt. Im Gegensatz zu manch anderen in unserem Hotel, hatten wir nämlich eines der neueren Zimmer im ersten Gebäude des Hotelkomplexes ergattert. Nicht nur, dass wir einen wunderschönen Ausblick auf die Bucht hatten, nein, wir hatten auch echt geräumige Zimmer mit einer modernen stylishen Einrichtung.

 

Ibiza My Love | Design Hotel Room Mar Amantis San Antonio

Ibiza My Love | Design Hotel Room Mar Amantis San Antonio

Ibiza My Love | Design Hotel Room Mar Amantis San Antonio

Ibiza My Love | Design Hotel Room Mar Amantis San Antonio

Ibiza My Love | Design Hotel Room Mar Amantis San Antonio

Ibiza My Love | Seaview Mar Amantis San Antonio

 

Helle Elemente, türkisfarbene Akzente und ein sehr modernes Badezimmer ließen beim Anblick des Designzimmers vorerst alle Bedenken vergessen. Als wir kurze Zeit später beim Frühstück saßen, kam dennoch Frust auf, da sich Hotels im Ausland gern hauptsächlich auf das britische Publikum einstellen und ich persönlich nicht so auf Speck mit Bohnen stehe. Tja, da der Mensch ein Gewohnheitstier ist, konnte ich mich allerdings im Laufe des Aufenthaltes mit der Verpflegung arrangieren, insofern alles gut :-) Mir persönlich hat das Hotel Mar Amantis 1 (ich betone bewusst die "1" ) sehr gut gefallen, jedoch muss ich dazu sagen, dass dieses Hotel ausschließlich über Schauinslandreisen gebucht werden sollte. Bucht man über einen anderen Reiseanbieter, könnte es passieren, dass man zum einen ein Hartz4 Zimmer bekommt (Aussage eines Gastes :p ) und zum anderen im zweiten Haus landet, wo vornehmlich feierwütige Engländer gastieren, die gern einmal den Großteil der Nacht Randale machen. Außerdem entgeht einem dann auch der sensationelle Ausblick auf San Antonios Bucht & das chillige Lounge Ambiente - zweimal pro Woche hatte wir nämlich einen DJ vor Ort, der von einem sehr talentierten Saxophon-Spieler begleitet wurde. Wahnsinn, so etwas hatte ich bis dato auch noch nicht gesehen.


Nachdem wir uns an unserem ersten Tag etwas erholt hatten, haben wir abends noch die Umgebung erkundet und sind vom Hotel in Richtung San Antonio City gelaufen - ein wirklich entspannter Spaziergang an einer hübsch gestalteten Promenade entlang, die wunderbare Sonnenuntergänge bereithielt. Hach herrlich, was will man bitte mehr?! Mir reichen solch simple Eindrücke zum glücklich sein :D


Ibiza My Love | Seaview Strandpromenade San Antonio

Ibiza My Love | Seaview Strandpromenade San Antonio

 

Soooo, bevor sich mein Beitrag dem Ende neigt,

hier noch ein paar essentielle Ibiza Tipps

 

1. Niemals kurzfristig buchen --> am besten ein halbes Jahr vorher für Top Konditionen
2. Nehmt Euch einen Mietwagen, nur so kann man Ibiza in all seinen Facetten kennenlernen
3. Wer gern feiern geht, sollte seine Tickets am besten im Voraus über Ibiza Spotlight buchen
    (Geld-zurück-Garantie)
4. San Antonio ist besser als sein Ruf, also traut Euch, denn dort findet man die schönsten   
    Sonnenuntergänge (ich sag ja nur: Café del Mar)
5. Lasst Euch am Strand von Playa d´en Bossa nicht von den Party Promotern über´s Ohr hauen,
    teilweise zahlt man da mehr
6. malerische Orte & Buchten erkunden und nicht nur Komasaufen betreiben :p

7. Achtung vor höchst fragwürdigen Substanzen: An dieser Stelle müsst Ihr echt aufpassen... dass
    Ibiza schon immer sehr drogenlastig war, ist ja allseits bekannt, aber aktuell scheint es dort eine
    neue Trend-Droge namens Ketamin zu geben! Ketamin ist ein Pferdebetäubungsmittel, dass bei
    Mischkonsum (beispielsweise Alkohol) rasch zu Herzstillstand durch Atemlähmung führen kann.
    Meine Cousine & ich waren äußerst schockiert >.<



 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Anita (Dienstag, 11 August 2015 18:34)

    Tolles Foto da wäre ich jetzt auch gerne !

  • #2

    Mitch (Freitag, 14 Oktober 2016 14:59)

    Wow.. ich liebe das erste Bild - einfach traumhaft!

    Mal ganz anders als Bora-Bora und Ushuaia! :D
    Ibiza ist so vielseitig und hat so viel zu bieten, insbesondere wenn man sich, wie Franny sagt, ein Mietauto zulegt.
    Haben wir letztes Mal auch so gemacht. Villa und Haus gemietet. Das war echt der Hammer!!

    Ui, das mit der Ketamin-Droge wusste ich nicht.. ganz schlimm :/

    Ein Tipp von mir:
    Im Club niemals das Glas hinstellen. Das kann übel enden. Leider haben nicht alle nur gute Absichten.

  • #3

    Franny (Mittwoch, 19 Oktober 2016 12:34)

    Lieber Mitch

    Vielen Dank für Deinen lieben Kommentar. Das ist auf Ibiza in der Tat ein sehr guter Tipp, denn wenn man nicht aufpasst, hat man vermutlich ganz schnell etwas in seinem Glas. Nicht sehr schön >.< Es freut mich, dass Dir mein Beitrag gefallen hat...

    Liebe Grüße
    Franny


Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites