Do

31

Jul

2014

Style Trend Maxikleid | Ein Sommerlook, den wir einfach lieben!


Summer Time | Auch in diesem Jahr lieben wir Maxikleider und den damit verbundenen Lifestyle Trend. Warum? Weil Maxikleider einfach einen herrlich entspannten Look zaubern und das der Style Tipp auf dem Blog ist

 

Maxikleider sind gefragter denn je. Kaum steigen die Temperaturen über die 20 Grad Marke, sieht man sie auf den Straßen wie Pilze aus dem Boden sprießen. Gerade im Sommer lieben wir es besonders, uns in lange, fließende Gewänder zu hüllen & so im Handumdrehen einen lässig entspannten Look zu zaubern. Maxikleider sorgen eben für einen glamourösen Modesommer und dafür muss man nicht zwingend nur am Strand unterwegs sein. Egal, ob beim gemütlichen Bummel durch die Stadt oder beim Dinner mit Freunden - die langen Kleider machen zu jeder Gelegenheit ordentlich was her. Natürlich ist der Maxi-Trend nichts Neues, in den letzten Jahren entdeckte man immer wieder lange Kleider & Röcke auf den Laufstegen dieser Welt, doch die Designer sind inzwischen so einfallsreich geworden, dass zu jeder Saison mindestens zwei bis drei echt heiße Leckerbissen dabei sind. Bereits im letzten Jahr hatte ich Euch hier auf dem Blog einen ausführlichen Bericht zum Thema Maxikleider geliefert, dem so eigentlich auch nichts mehr hinzuzufügen ist, außer:

 

Habt Mut & traut Euch was!

 

Letztens hatte ich ein Pic auf Instagram gepostet, wo ich eines meiner liebsten Sommerkleider getragen habe - ein Maxikleid von Lascana, welches ich mir im letzten Jahr für meinen Sommerurlaub zugelegt hatte. Daraufhin wurde ich von einer Freundin gefragt, was ich auf dem Foto anhatte und ich erzählte ihr, dass das mein geliebtes Maxikleid sei. Sie entgegnete daraufhin, dass sie Maxikleider eigentlich auch toll finden, sich aber nicht so recht trauen würde, weil sie der Meinung ist, dass sie dafür zu klein sei. Sicher ist sie nicht die Einzige, die bei Thema Maxikleider so denkt. Diesen Trugschluss möchte ich heute ausräumen. Ja, es gibt Kleider die unnötig auftragen können und ja, es gibt auch Kleider, die bei kleinen Frauen einfach unvorteilhaft aussehen, doch wenn man ein paar goldene Regeln beachtet, muss das nicht der Fall sein.

 

Nur noch mal eben zum Verständnis, falls jemand mit dem Begriff Maxikleid nichts anfangen kann. Maxikleider sind lange, bis zum Boden reichende Kleider, die im Sommer meistens das Gefühl von Freiheit & Leichtigkeit vermitteln. Leichte, fließende Stoffe sind an warmen Tagen genau das Richtige, für einen entspannten Sommerlook. Die Maxilänge birgt allerdings ein paar tückische Fallen, di- wenn man nicht aufpasst- - zu einem echten Modefauxpas werden können. Mit den richtigen Stylingtipps lassen sich die beliebten Maxikleider sowohl für große Frauen als auch für kleine Frauen sehr gut stylen. Zumindest solltet Ihr wissen, dass Maxikleider auch bei großen Frauen unvorteilhaft aussehen können, wenn man nicht die richtigen Proportionen besitzt. Natürlich sollte es jedem selbst überlassen bleiben, ob man ein Maxikleid trägt oder nicht - doch wenn es unnötig aufträgt, schaut es nicht mehr schön aus.

 


Summer Time | Auch in diesem Jahr lieben wir Maxikleider, weil sie einen so herrlich entspannten Look zaubern
Fabrice Chiffon Dress 99€   |   Michael Kors Fulton Shopping Bag 365€  |   Zign Ethno Sandalette 49,95€   |   Dolce & Gabbana Sonnenbrille 129€   |   Konplott Waterfalls Ohrringe 39,95€

 

Maxikleider sollten in der Regel weder zu lang noch zu kurz getragen werden. Sind die Kleider zu kurz, schaut es schnell seltsam aus. Wichtig ist die Kombination aus Kleid & Schuhen. Sowohl Sandalen als auch Wedges eignen sich hervorragend für ein sommerliches Maxikleid. Was meines Erachtens nach hingegen gar nicht geht, sind Pumps & Boots. Das passt einfach nicht zu diesem tollen Eyecatcher, denn dann verleiht es dem Ganzen nicht mehr den lässigen Touch, der für ein entspanntes Sommer-Outfit notwendig ist. (meine Meinung!) Ich weiß, dass gerade kleine Frauen gern zum Hilfsmittel "High Heel" greifen, doch bevor das Ganze in einer Farce endet, solltet Ihr Euch lieber nach Labels umschauen, die Mode für kleine Größen designen. Asos Petite - zum Beispiel - ist so ein Label. Die Linie des amerikanischen Fashion Giganten entwirft wundervolle Kollektionen für Frauen bis zu einer Körpergröße von 1,60m. Um ehrlich zu sein, wurde ich beim Anblick dieser tollen Teile schon ziemlich oft neidisch. Sollten Euch die Teile von Asos Petite nicht zusagen, habt Ihr auch immer noch die Möglichkeit, auf ein Maxikleid im Vokuhila Design zurückzugreifen. Auch wenn der Vokuhila Look im ersten Moment seltsam anmutet, schauen die Kleider in dieser Saison echt Bombe aus. Wer Vokuhila nicht mag, kann auch gerne ein Maxikleid wählen, dass nicht komplett auf dem Boden schleift. So macht man wenigstens nichts falsch. Im Großen & Ganzen ist es gar nicht so einfach die passenden Tipps für den stylishen Maxi-Trend zu geben - ich würde einfach mal sagen:


 

Es kommt auf den Typ an!


 

Probiert es einfach aus und erfindet Euch neu, das ist immerhin das Geheimnis der Modebranche. Ich möchte mich wirklich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und Tipps geben, die unter Umständen falsch ankommen. Egal ob dick oder dünn, groß oder klein...jeder sollte schlussendlich für sich selbst entscheiden, ob ihm das Outfit steht. Mode ist individuell und wird es auch immer bleiben <3

 

 

Xoxo Eure

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites