5 Dinge fuer ein straffes Bindegewebe


5 Dinge für ein straffes Bindegewebe | hot-port.de | 30+ Lifestyle Blog

 

Wow, die Woche wird extrem. Mit Temperaturen bis zu 36 Grad bin ich ehrlich gesagt noch gar nicht so richtig auf den Sommer Overkill eingestellt. Aber was will man machen? Nun ist er da. Beschweren möchte ich mich natürlich auch nicht, schließlich bin ich glücklich über das tolle Wetter. Worüber ich allerdings überhaupt nicht glücklich bin, sind die Zeichen der Zeit, die inzwischen an einem nagen. Straffe Haut wie mit 20 ? Das war einmal! Langsam aber sicher neigt sich das Bindegewebe der Schwerkraft entgegen und das kann ich so gar nicht ertragen. Aus diesem Grund habe ich mir in letzter Zeit vermehrt Gedanken darüber gemacht, wie ich mein Bindegewebe wieder in Schwung bringen und auf natürliche Weise straffen kann. Ein Experiment, das später kaum hätte beginnen können. Naja, besser spät als nie, gell?!

 

5 Dinge für ein straffes Bindegwebe

 

Ein schlaffes Bindegewebe muss nicht sein. Hält man sich ernährungstechnisch an ein paar Grundregeln, kann man lange Freude an schöner, glatter Haut haben. Leider habe ich mich in den letzten Jahren kaum an diese Vorsätze gehalten. Im Gegenteil: Kohlenhydrate en masse standen auf der Agenda und mein Hautbild an den Oberschenkeln war plötzlich unruhiger denn je. Früher habe ich sehr viel grünen Tee getrunken, der das Bindegewebe so hervorragend straffte. Außerdem trieb ich fleißig Sport, so dass ich mir keinerlei Gedanken machen musste. Doch auch das ließ ich schludern. Hinzu kamen tägliche Naschereien, Kaffee & der Genuss von Alkohol. Nicht oft, trotzdem alles ziemlich tödlich. Wenn man an heißen Tagen mindestens ebenso heiß aussehen möchte, wie die Sonne am Himmel, sollte man definitiv etwas ändern. Ein kompletter Verzicht auf Zucker & Kohlenhydrate gelingt auch mir nicht. Jedoch habe ich mir angewöhnt alles in Maßen zu genießen. Morgens trinke ich nur noch eine Tasse Kaffee. Wenn ich Appetit auf etwas Süßes habe, nehme ich statt des handelsüblichen Zuckers, Kokosblütenzucker. Dieser geht nämlich langsamer ins Blut über und hält so den Insulinspiegel niedrig, was widerum zu weniger Fettablagerungen führt.

 

5 Dinge für ein straffes Bindegewebe | Tipp 1 Citrusfrüchte | hot-port.de | 30+ Lifestyle Blog

 

Gesunde Ernährung X Sport

 

Gesunde Ernährung und Sport sind natürlich unerlässlich, wenn man sich im Kampf gegen Cellulite & für ein straffes Bindegewebe wappnen möchte. Um zu verstehen, wie Cellulite oder eine Bindegewebsschwäche entstehen bzw. begünstigt werden, muss man sich mit dem eigenen Stoffwechsel auseinandersetzen. In jungen Jahren agiert der Stoffwechsel noch wie ein Bunsenbrenner & eliminiert alles, was nicht an die schönen Stellen des Körpers gehört. Zumindest war das Dank Schilddrüse bei mir so. Wird man allerdings älter, lässt dieser nach und man neigt eher dazu, Fettpölsterchen anzusetzen. Wie bereits erwähnt, sind Kohlenhydrate, raffinierter Zucker, gesättigte Fettsäuren & Alkohol die Lebens,- und Genussmittel, die unser geliebtes Bindegewebe auf mieseste Weise schwächen. Deshalb habe ich mir jetzt 5 ultimative Dinge überlegt, die die Haut an Armen, Beinen und Po wieder nachhaltig straffen sollen.

 

  • Das 1. Ding | Eine gesunde Ernährung: Nichts ist wichtiger als sich ausgewogen zu ernähren. Hierzu gehören viele, knackige Gemüsesorten, ungesättigte Fettsäuren und viel Eiweiß. Momentan bereite ich mir unheimlich gern Kräuterquark zu, den ich dann mit Paprika oder Gurkensticks dippe.  Außerdem mache ich meistens Trennkost & verzichet auf Kohlenhydrate wie Kartoffeln oder Reis, auch wenn mir das oft schwerfällt. Seitdem ich allerdings so eiweißreich esse, habe ich auch weniger Heißhunger auf Süßes....

  • Das 2. Ding | Grüner Tee: Oh yes, ich habe wieder meine Liebe dazu entdeckt. Wie konnte ich dieses vielfältige Getränk nur so lange missachten. Grüner Tee ist nämlich ein wahrer Alleskönner. Nicht nur, dass er freie Radikale auffängt & so perfekt für das Thema Anti Aging ist. Nein, auch vom gesundheitlichen Aspekt hat der grüne Tee eine Menge zu bieten. In erster Linie pusht er die Fettverbrennung, was dazu führt, dass sich weniger Fettpölsterchen bilden. Außerdem: Wird der grüne Tee während der Nahrungsaufnahme getrunken, sorgt er dafür, dass Kohlenhydrate langsamer verarbeitet werden. Mehrere Studien haben bewiesen, dass sich die Inhaltsstoffe des grünen Tees auf die Fettverdauung und Fettresorption im Magen / Darm Trackt reduzierend auswirken. Gleichzeitig wurde mehrfach nachgewiesen, dass diese Inhaltsstoffe auch den Stoffwechsel anregen (Thermogenese), den Grundumsatz erhöhen & bestimmte Enzyme hemmen, was widerum zu einer Förderung der Gewichtsabnahme führt.
  • Das 3. Ding | Viel Wasser trinken: Trinken ist wichtig. Nicht nur einen Liter pro Tag. Nach Möglichkeit sollten mindestens 2,5 Liter Wasser am Tag getrunken werden. Ich weiß, dass das nicht immer leicht ist, aber so ist wenigstens gegeben, dass Schadstoffe ausgeschwemmt werden. Viel Trinken aktiviert zudem den Stoffwechsel, was sich ebenfalls positiv auf das Abnehmvorhaben auswirkt & das Bindegewebe dadurch elastisch hält.

  • Das 4. Ding | Wechselduschen: Auch wenn es extrem Überwindung kostet, Wechselduschen sind das Nonplusultra für straffe Haut. Angefangen mit lauwarmen Wasser an den Füßen arbeitet man sich im Uhrzeigersinn & sinkenden Temperaturstufen über den Körper. Anfangs habe ich mich immer hauptsächlich auf meine Beine & den Po konzentriert, inzwischen bin ich sogar mutig und gehe mit dem kalten Wasserstrahl bis zur Brust hinauf. Ich sage Euch, das kostet wirklich Überwindung, aber ist im Gegenzug auch soooo gut für die Festigkeit des Körpers. Anschließend eine Runde mit warmen Wasser, dann wieder kalt und so weiter und sofort. Zum Schluss mit kaltem Wasser abschließen, damit die Durchblutung richtig schön zirkuliert :-)

 

  • Das 5. Ding | Vitamin C: Mmmh, ich liebe Früchte. Vornehmlich Früchte, die einen hohen Gehalt an Vitamin C aufweisen, wie zum Beispiel Heidelbeeren. Vitamin C ist nämlich der Schlüsselstein für ein straffes Bindegewebe, da es die Kollagenproduktion anregt. Es bereitet die Aminosäuren Lysin & Prolin für die Einlagerung in kollagene Fasern vor und bindet somit einzelne Fasern zu unserem bekannten Bindegewebe. Bei einem Vitamin-C-Mangel entsteht deshalb eben ein schwaches Bindegewebe...

 

Ich hoffe, meine 5 Dinge für ein straffes Bindegewebe

konnten Euch weiterhelfen ;-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media Icons zur Verbindung mit Hot Port Life & Style
Bloglovin Account Social Media Icon
Instagram Account Social Media Icon
Blog Connect Account Social Media Icon

Pinterest Account Social Media Icon
Soundcloud Account Social Media Icon
RSS Feed Social Media Icon

Suche | Suchfunktion für meinen Lifestyle Blog
Letzte Artikel | Wichtige Beiträge zu Outfits & den neuesten Trends im Überblick
Letzte Tweets | Auch bei Twitter total aktiv
Impressionen | Wenn auf dem Blog gerade nichts läuft, schau doch mal bei Instagram vorbei
Lets connect | Noch mehr Verbindungen zwischen Hot Port Life & Style und den sozialen Netzwerken

View my Flipboard Magazine.

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Fashion Favorites | Meine modischen Highlights im Überblick