· 

Black Boots


Style Trend Black Boots | Mit schwarzen Stiefeletten Richtung Herbst

 

Heute, meine Lieben, muss ich ausnahmsweise einmal vom Krankenbett aus schreiben oder besser gesagt von der Couch. Seit Franny am Sonntag meinte, sich als lebendes Skateboard versuchen zu müssen und ganz ungeschickt die Kellertreppe herunterzugrinden, liegt sie mit einer nicht ganz so angenehmen Rückenprellung flach. Jede Bewegung schmerzt. Obwohl ich erst überlegt hatte, mich bis morgen noch zu schonen, habe ich mich doch zusammengerissen und Vorbereitungen für einen kleinen Beitrag getroffen, was angesichts der Bewegungseinschränkung auch lang genug gedauert hat. Naja, wenn ich aktuell schon keine Outfits zeigen kann, dann zumindest eine kleine Aussicht auf das, was im kommenden Herbst keineswegs fehlen darf.

 

Seit nunmehr knapp drei Jahren bin ich im Besitz meiner schwarzen Nieten Boots, die mit ihrem Materialmix und den rockigen Nieten für jede Menge Trash Feeling sorgen. Ich mag diese Boots wirklich sehr, da sie inzwischen auch den entsprechenden Tragekomfort erreicht haben. Leider sind mit der Zeit einige Nieten verlorengegangen, weswegen ich mittlerweile mit dem Gedanken spiele, mir für die kommende Herbst Saison ein neues Paar zuzulegen. Leicht ist dieses Vorhaben jedoch nicht. Gerade bei Boots habe ich so meine ganz eigenen Vorstellungen. Ich mag weder Cowboy Boots noch Stiefeletten im Doc Martens Style. Für mich müssen Boots feminin aussehen und einen schlanken Fuß machen. Als ich mir damals die Boots von Görtz 17 zugelegt hatte, war ich wahnsinnig glücklich darüber, dass die Stiefeletten so wunderbar schmal gearbeitet waren. Immer wenn ich sie trage, sehen sie - trotz ihres Trash Styles - sehr grazil aus. Die Messlatte liegt also hoch, wenn ich ein  gleichwertiges Paar finden möchte. Zu all diesen Kriterien kommt noch hinzu, dass ich diese neumodisch gezackten Sohlen nicht mag, die erscheinen mir irgendwie abstrus. Mit den oben dargestellten Boots habe ich ein paar Modelle herausgesucht, die für meinen Geschmack feminin, aber auch nicht zu langweilig wirken. Ich würde sagen: Das Schmuddelwetter kann kommen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen auf Hot Port Life & Style

Franny Fine - Gründerin von Hot Port Life & Style

 

Hot Port Life & Style sowie das dazugehörige Pseudonym Franny Fine gilt es seit 2012 in den Weiten des digitalen Netzes zu entdecken. Auf Hot Port Life & Style findet Ihr individuelle Themen zu Mode, Lifestyle & Trends. Dabei lege ich mich jedoch primär nicht nur auf Mode & Style fest, sondern schaue gezielt nach Inspirationen, die jedem Anspruch gerecht werden. Ästhetik & Design liegen der Franny nämlich sehr am Herzen, weswegen sie sich im Jahr 2012 dazu entschieden hat, diesen Blog ins Leben zu rufen. Prall gefüllt mit ihrer persönlichen & manchmal durchaus verrückten Note, schreibt Franny sich regelmäßig den neuesten Gossip von der Seele.