Do

12

Mai

2016

Etwas, nur etwas mehr Selbstachtung bitte!


Something | Etwas, nur etwas mehr Selbstachtung für den eigenen Körper bitte | hot-port.de | Lifestyle Blog

 

Es gibt Tage, da schaut man in den Spiegel und würde am liebsten schreiend weglaufen. Die Figur zu dick, das Haar zu dünn, der Teint zu uneben, die Stimmung getrübt. Ein innerlicher Groll macht sich breit. Ruhelos hastet man umher, weil man mit sich & dem Innersten nicht im Reinen ist. Ich für meinen Teil kenne diese Tage sehr gut, zu gut. Wie oft ich mich in meiner Haut unwohl fühle, kann ich inzwischen nicht mehr zählen. Seitdem Hashimoto (Schilddrüsenerkrankung) mein ständiger Begleiter ist, fährt mein Hormonhaushalt Achterbahn in Endlosschleife. Oft bekommt man gesagt, dass die Erkrankung überhaupt kein Problem darstellt. Wenn man hormonell erst einmal richtig eingestellt ist. Ganz genau: Wenn! Und an diesem Punkt trennt sich die Spreu vom Weizen. Um dorthin zu gelangen, erfordert es viel Ausdauer, Fingerspitzengefühl und vor allem gute Ärzte. Letzteres ist in meinem Umfeld gerade so eine Sache, weswegen ich die Thematik nun selbst in die Hände genommen habe. Mit den Jahren lernt man seinen Körper kennen. Weiß, was für einen gut ist & was eher nicht. Anfang des Jahres habe ich mich seelisch als auch körperlich sehr schlecht gefühlt. Was also tut man in einer derartigen Situation? Man tritt den Weg zum Arzt seines Vertrauens an - sofern man einen Termin bekommt.

 

Nun leben wir allerdings in Deutschland, jenem Sozialstaat, der die letzten Jahrzehnte mit seinem "ach so guten" Gesundheitssystem von sich reden machte & der seine Bürger niemals im Regen stehen lasse würde. Von wegen. Privatpatienten haben Vorrang. Ob es einem schlecht geht oder nicht, ist inzwischen vollkommen irrelevant geworden. Guten Tag, ich hätte gern einen Termin zur Überprüfung meiner Werte. Ich hätte da etwas in drei Monaten frei! In drei Monaten??? Wollen Sie mich auf´s Korn nehmen? Ich fühle mich nicht gut, ich hätte gern zeitnah einen Termin. Tut mir leid, Frau Doktor ist voll. Ja nee, ist klar. Hätte man erwähnt, dass man Privatpatient ist, hätte man sicherlich sofort einen Termin bekommen, aber in Servicewüste Deutschland sind Kassenpatienten eben Menschen zweiter Klasse. So kam es also, dass ich damit begonnen habe, mich selbst zu therapieren. Ich erinnerte mich an meine ehemalige Wohlfühldosierung & startete kurzerhand die Einnahme. Soweit, sogut. Inzwischen fühle ich mich zwar schon um Längen besser, allerdings gibt es noch immer Tage, wo ich mein Spiegelbild kaum ertragen kann.

 

Hauptproblem: der Winterspeck. Früher war es ein Klacks für mich, das Gewicht zu halten. Ich war rank & schlank. Der Großteil meiner Freunde bezeichnete mich eher als zu dünn. Inzwischen ist das nicht mehr der Fall. Über die Wintermonate hinweg wurde das ein oder andere Wohlfühlpolsterchen angefuttert, das jetzt hartnäckig in der Hüftgoldzone verweilt. Wer wie ich unter Schilddrüsenproblemen leidet wird wissen, dass es gerade dann nicht einfach ist, abzunehmen. Früher war ich extrem stolz darauf - trotz Hashimoto - schlank zu sein. Mittlerweile fühle ich mich allerdings wie eine Presswurst - kurz vor´m Platzen. Verzogene Wahrnehmung? Vielleicht. Sich jeden Tag auf´s Neue zu lieben, zu achten & mit erhobenen Hauptes den Alltag zu bestreiten, ist nicht immer leicht. Geplagt von Selbstzweifeln & innerer Zerrissenheit wird der Tag zwar bewältigt, glücklich macht das auf Dauer allerdings nicht. Etwas, nur etwas mehr Selbstachtung, bitte. Sich wieder lieben zu lernen, ist ehrlich gesagt gar nicht so einfach, aber man arbeitet daran - Tag für Tag. Nur wer mit sich selbst im Reinen ist, strahlt das anderen gegenüber auch aus. Diesen schwierigen Spagat zu meistern ist etwas, dass einem immens viel abverlangt, aber das sich auch lohnt. Es gibt nur mich, Dich & dieses eine Leben, also machen wir etwas daraus ;-)

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites