Sa

26

Dez

2015

Lecker Schmecker | Toffee Spekulatius Trifle


Weihnachtliche Dessert Ideen | Toffee Spekulatius Trifle

 

Nachdem ich es gestern kurz angedeutet hatte, möchte ich Euch heute eine weihnachtliche Dessert Idee vorstellen, womit ich mir & meiner Familie den Heiligabend unheimlich versüßen konnte. Kommt man einmal in den Genuss dieser süßen Sünde, wird es sofort beachtlich still am reich gedeckten Gabentisch. Mit jedem Löffel Toffee Spekulatius Trifle löffelt man sich in himmlische Sphären, denen man nur schwer wieder entkommen kann. Ein Schichtgedicht aus Karamell, Sahne und Spekulatius, dass den Genießer im siebten Desserthimmel schweben lässt. Die Weihnachtszeit ist die wohl sündhafteste Zeit des Jahres. Doch wer hier beginnt Kalorien zu zählen, ist definitiv fehl am Platz. Leider ertappe auch ich mich immer wieder dabei, wie sich mein schlechtes Gewissen innerlich zu Wort meldet & mich zu maßregeln versucht. Keine Frage, ich liebe die Weihnachtszeit & die damit verbundenen Köstlichkeiten in jeglicher Hinsicht, aber manchmal würde ich mir schon ein Heilmittel gegen die übertriebene Kalorienaufnahme wünschen :-)

 

Gerade bei der Zubereitung von Kuchen & Desserts werden schnell Grenzen erreicht, die jenseits von Gut & Böse sind. Aber man lebt schließlich nur einmal. Wenn man sich hin und wieder eine dieser Köstlichkeiten gönnt, dann lässt sich das sicher mit dem eigenen Gewissen und vor allem mit dem Blutzuckerspiegel vereinbaren. Die Zutatenliste für mein Toffee Spekulatius Trifle war jedenfalls ziemlich mächtig, weswegen ich kurzerhand einfach beschlossen habe, ein paar Zutaten "zu erleichtern". Statt Sahne habe ich Cremefine genommen & obwohl laut Rezept relativ viel Spekulatius verlangt wurde, blieb am Ende eine ganze Menge über, die ich dann auch nicht mehr verwendet habe.

 

Weihnachtliche Dessert Ideen | Toffee Spekulatius Trifle

Weihnachtliche Dessert Ideen | Toffee Spekulatius Trifle

Weihnachtliche Dessert Ideen | Toffee Spekulatius Trifle

 

Die Zutatenliste

(für ca 4 Personen)

 

 

  • 125g weiche Karamellbonbons
  • 100ml Milch
  • 200g Spekulatius
  • 250g Schlagsahne (alternativ Cremefine)
  • 300g Doppelrahmfrischkäse
  • 100g heller Sirup
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • 1/2 Teelöffel Zimt
  • 1/2 Teelöffel gemahlener Ingwer
  • eine Messerspitze gemahlene Gewürznelken
  • ein großer Gefrierbeutel

 

1.) Für die Karamellsoße werden die Sahnebonbons kleingehackt und zusammen mit 50ml Milch in einem Topf unter Rühren erhitzt. Achtung: Das Kleinhacken könnte eine klebrige Angelegenheit werden :D Es wird solange gerührt, bis sich das Karamell vollständig aufgelöst hat, anschließend muss die Soße ca. 1,5 Stunden auskühlen.

 

2.) Den Spekulatius in den Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz groß drüber walzen, bis die Kekse grob zerbröselt sind. Sahne halb steif schlagen. Frischkäse, Sirup, Vanillezucker, Zimt, Ingwer & Nelken mit dem Rührgerät kurz verrühren. 50ml Milch dazu geben & zu einer weichen  Creme schlagen. Sollte die Konsistenz der Creme etwas zu dick sein, könnt Ihr ruhig noch einen Schuss Milch dazu geben. Anschließend Sahne in zwei Portionen unter die Frischkäsecreme geben.

 

3.) Keksbrösel, Creme & Soße in mehreren Schichten in entsprechende Gläser oder eine große Glasschüssel schichten. Trifle mit einer Cremeschicht beenden, damit die restlichen Keksbrösel sowie die Karamellsoße darauf verziert werden können....

 

 

Und ab jetzt heißt es nur noch:

Willkommen im 7. Himmel <3

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites