Fr

14

Aug

2015

Freaky Friday | Kuriosität Aluminium Deo


Freaky Friday | Kuriosität Aluminium Deos

 

OMG! Den ganzen Tag fließe ich schon davon, selbst dreimal duschen gehen bringt nicht den gewünschten Effekt - es ist einfach nur extrem heiß! Aber Hey, ich will mich mal nicht beschweren, schließlich liebe ich den Sommer wie nichts anderes auf dieser Welt. Nach unserem Holland Trip musste ich allerdings frustriert feststellen, dass weder Duschbad noch Deo am Start waren, was mich sofort dazu veranlasst hat, den nächsten Drogeriemarkt unsicher zu machen. In der Regel kaufe ich mir meistens ein und dasselbe Deo. Wenn ich einmal ein Produkt gefunden habe, für dass ich meine Hand ins Feuer legen würde, dann bleibe ich auch dabei. In meinem Fall sind das die Deodorants von Garnier - vornehmlich das Lilafarbene. Als ich dann allerdings vor dem Regal stand, erspähte ich plötzlich eine aluminiumfreie Variante. Hmm okay, in der Werbung werden die aktuell so hochgelobt, vielleicht sollte auch ich mal ein Mineraldeo auf aluminiumfreier Basis probieren?! dachte ich mir und sprühte erst einmal fröhlich durch die Gegend. Wer kauft schließlich schon gern die Katze im Sack? Wirklich überzeugen konnte mich der Geruch allerdings nicht, trotzdem riskierte ich es & verfrachtete das Deo in meinen Einkaufskorb. Was wäre der Freaky Friday, wenn jetzt nicht irgendetwas Kurioses passieren würde? Richtig: Kein Freaky Friday!

 

Und so kam es, dass ich nach meinem Duschgang voller Euphorie das Deo unter meine Achseln sprühte, um nur kurze Zeit später festzustellen, dass das Must Have der Werbeindustrie allergische Reaktionen hervorzurufen schien. Was war da los? Beim Blick in den Spiegel ist mir fast alles aus dem Gesicht gefallen. Meine rechte Achsel entwickelte sich binnen kürzester Zeit zu einer Kraterlandschaft, die der Oberfläche des Mondes locker mal Konkurrenz machen konnte. Irritiert über diesen Zustand, verfiel ich zeitweilig in Panik, weil ich dachte, die Pöckchen würden nicht mehr zurückgehen. Wütend & enttäuscht (über mich selbst) schimpfte ich gedanklich vor mir her. Wieso bin ich nicht einfach bei meinem herkömmlichen Deo geblieben? Scheiß auf die Aluminium Lüge! Heutzutage bekommen wir genmanipulierte Nahrungsmittel vorgesetzt, sind übelstem Smog ausgesetzt, werden heimlich mit Antibiotika gemästet & müssen sämtlichen Umweltbelastungen standhalten. Wenn jedoch ein Deospray mit Alumium versetzt ist, dann ist das natürlich das Ende der Welt und der einzige Grund dafür, warum Frauen Brustkrebs bekommen. Was für ein Schwachsinn. Leute, lasst Euch bitte nicht von dieser abstrusen Marketingmasche täuschen. Selbst wenn man sich heutzutage noch so gesund & bewusst ernährt, ist man nicht davor gefeit, an Krebs oder anderen schlimmen Krankheiten zu erkranken. Wenn ich Brustkrebs bekomme, dann ist das Karma, erbliche Vorbelastung oder einfach Schicksal - aber garantiert nicht eine Deodose, die mit Aluminiumkristallen versetzt ist. Wie so vieles in der heutigen Zeit, läuft es einzig & allein darauf hinaus, dass die Industrie mit den Ängsten der Menschen Kohle scheffelt. Ob ich mir noch einmal ein aluminiumfreies Deo zulegen werde?

 

Mitnichten!!!!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites