Mi

03

Jun

2015

Muss tägliches Bloggen wirklich sein?


Brainstorming | Muss tägliches Bloggen wirklich sein?

 

Neulich bin ich nach längerer Zeit mal wieder auf einem meiner Lieblingsblogs gewesen, um mir die neuesten Updates der Bloggerszene zu holen und dabei ist mir zu Ohren gekommen, dass regelmäßiges Bloggen ein Muss zu sein scheint, wenn man Erfolg im Business haben möchte. Prinzipiell sehe ich das genauso. Und natürlich finde ich Tipps, die das Bloggen betreffen, mindestens genauso hilfreich, wie Tipps zur Suchmaschinenoptimierung. Dennoch stelle ich mir in letzter Zeit immer häufiger die Frage, ob es wirklich Sinn macht einen Blogpost heraus zu hauen, wenn man absolut keine Ideen hat?! Hat man sich als Blogger einmal einen Namen gemacht und wird zu diversen Events eingeladen, hat man vermutlich auch jede Menge Gesprächsstoff, den man mit anderen teilen möchte.

 

Ist das allerdings nicht der Fall, fehlt einem nach einer gewissen Zeit die Motivation. Das ist einfach so und lässt sich nicht leugnen. Auch ich habe es immer so gehandhabt, mindestens einmal täglich einen Blogbeitrag zu veröffentlichen. Seitdem ich allerdings jedes Thema round about dreimal behandelt habe, finde ich diese Vorgehensweise etwas übertrieben. Inzwischen schreibe ich nur noch alle zwei Tage einen Beitrag, was ich ehrlich gesagt auch nicht verwerflich finde. Lieber Klasse statt Masse lautet mein Credo. Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen, dass Blogger auf dem Weg zum Bekanntheitsgrad über jeden Mist schreiben. Stattdessen sollte man sich lieber einmal die Ruhe antun und neue Kraft tanken, bevor man irgendwelche fragwürdigen Beiträge veröffentlicht :-)

 

 


 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites