Mi

28

Jan

2015

Beauty to Go | Silk´n ReVit Mikrodermabrasion für Zuhause


Beauty to Go | Silk´n ReVit Mikrodermabrasion für zu Hause | Ein Beauty & Lifestyle Trend, der immer mehr Anklang findet

 

Einmal frische Haut bitte! Während wir uns noch mitten in der Hochsaison des Winters befinden, schreit unsere Haut bereits nach einem Frühjahrsputz. Heizungsluft, Kälte & äußere Umwelteinflüsse setzen unserem größten & schönsten Organ rasch zu, was sich anhand eines fahlen Teints bemerkbar macht. Beim morgendlichen Blick in den Spiegel kommt deshalb dieser Tage garantiert keine Freude auf. Es sei denn, man nimmt sein Schicksal in die Hand und tut etwas dafür. Stichwort: Zellerneuerung! Ein Thema, was mitunter nicht jedem geläufig sein dürfte, aber auch keineswegs außer Acht gelassen werden sollte.

 

Wer mich & meinen Blog schon etwas länger verfolgt, weiß, dass ich diesen Kram liebe. Ständig bin ich auf der Suche nach der tollsten Creme, dem schönsten Make-Up und den besten Helfern rund um das Thema Beauty. Als die famose Gesichtsreinigungsbürste von Clarisonic ihren Weg auf den deutschen Markt gefunden hat, gehörte ich zu den Ersten, die hier im Umfeld dieses elektronische Wunder in ihrem Badezimmer stehen hatten. Die Gesichtsreinigungsbürste ist toll, keine Frage, aber ich wollte etwas Neues haben. Etwas, das nicht nur reinigt, sondern auch die Zellen in Schwung bringt. Zufällig stieß ich vor Weihnachten über das Silk´n ReVit Mikrodermabrasionsgerät und war sofort begeistert. Mikrodermabrasion für Zuhause, kann das wirklich möglich sein? Anscheinend schon! Hautpflege-Behandlungen wie Mikrodermabrasionen müssen nicht Hunderte von Euro kosten und ausschließlich den Schönheitsstudios vorbehalten sein, mit diesem kleinen Gerät kann man dem fahlen Teint auch eigenmächtig zu Leibe rücken. Der Helfer in der Not heißt Silk´n ReVit und scheint die neueste Skinovation zu sein ;-)

 

Beauty to Go | Mit dem Silk´n ReVit Mikrodermabrasionsgerät könnt Ihr der Zellerneuerung auf den Sprung helfen

Beauty to Go | Mit dem Silk´n ReVit Mikrodermabrasionsgerät könnt Ihr der Zellerneuerung auf den Sprung helfen | Diamant-Präzisionsaufsätze

 

Ich gebe zu: Auf den ersten Blick wirken die Diamantaufsätze äußerst brutal & heftig, aber hat man sich erst einmal mit diesem Gerät vertraut gemacht, ist das alles nur noch halb so wild. Das Mikrodermabrasionsgerät ist ein handlicher Peelingstick, der mit einem Netzteil und drei Aufsätzen geliefert wird & dazu dient, sanft abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. In letzter Zeit habe ich sehr wenig über Beauty-Kram gebloggt, weswegen ich mir dachte, dass dieser Bericht vielleicht ein Anreiz sein könnte. Wer möchte seine Haut schließlich nicht von Mitessern, Altersflecken und einem stumpfen Teint befreien? Ich vermute - an dieser Stelle sind wir uns einig.

 

Der ungewöhnliche Peelingstick könnte der nächste Schritt des privaten Schönheitsstudios werden, sofern Ihr es wollt & genügend Ausdauer habt, denn die benötigt man. Wie mit allen anderen Dingen, hat auch diese Sache einen Haken: Ohne Geduld & Konsequenz geht hier gar nichts! Tja, leider gehöre ich zu denjenigen, die meist nach kurzer Zeit die Lust verlieren & das Schätzchen in der Ecke verstauben lassen. Was unter anderem auch ein Grund für diesen Post ist - quasi eine Art Selbstmotivation. Denn je mehr nette Worte ich diesem kleinen Gerät widme, desto mehr Lust bekomme ich wieder darauf, es zu benutzen. Also meine Lieben, in nicht einmal mehr zwei Monaten dürfen wir uns endlich wieder auf den Frühling freuen und während andere ihre Wohnung einem Großputz unterziehen, konzentrieren wir uns auf ein strahlendes Hautbild.

 

Beauty to Go | Silk´n ReVit Mikrodermabrasion für zu Hause | Ein Beauty & Lifestyle Trend, der immer mehr Anklang findet :-)

 

Auf den Bildern schaut die Anwendung eines solchen Gerätes immer so easy aus, wer allerdings vielversprechende Erfolge sehen möchte, braucht einen langen Atem. Bis kurz vor Weihnachten wusste ich überhaupt nicht, dass es Peeling-Geräte für den Heimgebrauch zu kaufen gibt. Ursprünglich war ich auf der Suche nach einem Mikrodermabrasionsset der Timewise Serie von Mary Kay. Aber wie es der Zufall so wollte, stieß ich plötzlich auf ´nen Silk´n ReVit Bericht und wurde neugierig. Das alles hörte sich so wahnsinnig verlockend an. Ein Gerät, dass die Zellerneuerung anregt, für strahlende Haut sorgt & nebenbei unliebsame Hautirritationen entfernt. Krass, muss ich haben! Keine drei Tage später konnte ich mein neues Beauty Tool willkommen heißen. Die Anwendung gestalte sich ebenfalls recht simpel. Filter rein, Aufsatz drauf, Netzteil in die Steckdose und schon kann (konnte) es losgehen. Einzig allein die Tatsache, dass das Gerät nicht akkubetrieben ist, nervt mich. Auf meinen Bildern sieht man das Netzteil zwar nicht, aber ohne lässt sich das Gerät leider nicht betreiben.

 

Inzwischen habe ich das Mikrodermabrasionsgerät schon 2-3x verwendet, ob sich an meiner Haut tatsächlich etwas Gravierendes getan hat, kann ich so genau leider nicht sagen. Aber der Gedanke, dass ich meine verstopften Poren einfach mittels Unterdruck absaugen kann, reizt mich enorm. Mitesser & verstopfte Poren sind so ziemlich die dümmste Erfindung seit Bestehen der Evolution. Seht Ihr auch so, oder? Für brandheiße Themen wie Zellerneuerung & Anti-Age bin ich jedenfalls immer zu haben, denn wer früh genug damit anfängt, hat später weniger Probleme. Habe ich zumindest mal im schlauen Internet gelesen & aus diesem Grund bereits mit 25 damit begonnen, Hyaluronsäure zu verwenden. Eine angemessene Hautpflege ist mit Sicherheit nie verkehrt, man sollte es nur nicht übertreiben und das tue ich - aus Gründen der Faulheit - schon nicht ;-))

 

 

 




Sollte Euch das Gerät ebenso in seinen Bann ziehen wie mich, könnt Ihr Euch gerne bei Otto darüber informieren. Für mich die aktuell beste Seite, da man sich dort auch Kommentare durchlesen kann. Für alle anderen hier noch mal eben die Fakten:

 

  • Schöne, jung aussehende Haut Dank besserer Hautstruktur
  • Höhere Elastizität
  • Mindert Aknenarben & Altersflecken
  • Mindert Fältchen
  • Regt die Kollagenproduktion an
  • Glatter aussehende Haut

 

 


 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Jacqueline (Donnerstag, 29 Januar 2015 11:10)

    Interessanter Post!

    Danke Dir für's testen!

    Werde es mir mal genauer anschauen! ;o)

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

  • #2

    Franny´s Lifestyle Blog (Donnerstag, 29 Januar 2015 14:32)

    Dankeschön :-) Ja, dann bin ich mal gespannt, ob dieses noch unbekannte Gerät demnächst ein paar mehr Abnehmer findet!

  • #3

    Lisa (Abnehmen ohne Sport) (Sonntag, 01 Februar 2015 15:53)

    Hey,

    ein richtig interessanter und ausführlicher Artikel. Ich bin schon lange auf der Suche. Ich werds mir evtl. auch mal zulegen.

    Liebste Grüße
    Lisa

  • #4

    Sina (Montag, 20 April 2015 15:07)

    Hallo Liebes,

    ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen, da ich schon die ganze Zeit hin und her überlege, ob ich mir dieses Mikrodermabrasionsgerät bestellen soll oder ob es nichts taugt und ich es besser lasse. Habe gelesen, Du benutzt es seit Januar, darf ich fragen wie Deine Erfahrungen nun sind. Trägt es wirklich die Alte Haut zuverlässig und sichtbar ab und verkleinert Poren?? Desweiteren würde mich wirklich brennend interessieren, in welcher Form Du seitdem Du 25 bist, bzw in welchem Produkt oder pur Du Hyaluronsäure benutzt?? Würde mich total freuen, wenn Du mir antwortest.
    Ganz liebe Grüße
    sina

    meinen.sina@gmail.com

  • #5

    Franny´s Lifestyle & Fashion Blog (Montag, 20 April 2015 23:26)

    Liebe Sina

    Im Großen & Ganzen bin ich mit dem Gerät sehr zufrieden. Für meinen Geschmack könnte die "Saugkraft" noch etwas stärker sein, weswegen ich neulich (bei Douglas) das Gerät von Philips mal spaßenshalber angetestet habe. Ich konnte keinen Unterschied feststellen, ich hatte sogar den Eindruck, dass die Saugkraft VisaCare geringer war, als bei meinem Silk´n Revit. Wenn man sich ausreichend Zeit nimmt und mehrmals über die Gesichtshaut fährt, kommt schon ordentlich was runter. Zwischenzeitlich muss ich die Filter wechseln, damit das Gerät nicht an Saugkraft verliert. Ob die Poren jetzt feiner werden, kann ich bei meiner schwierigen Haut leider nicht beurteilen. Zumindest werden sie frei(er). Ich hab halt leider echte Problemhaut und bin froh, wenn ich wenigstens etwas dafür tun kann. In Kombination mit (m)einem Enzympeeling kann man schon sehr gute Erfolge erzielen. Ich verwende im Übrigen das Enzympeeling von Kanebo (Silk Peeling Powder), zwar schweineteuer, aber dafür auch wahnsinnig ergiebig.

    Als ich damals mit Hyaluronsäure begonnen habe, habe ich als Erstes das Hyaluronsäuregel von Devee verwendet und bin dabei geblieben, da es sich für mich gut angefühlt hat. Muss ich mal wieder bestellen, ist schon etwas länger leer - leider! So, ich hoffe ich konnte Dir alle Fragen beantworten.

    Liebe Grüße
    Franny

  • #6

    Franny (Montag, 20 April 2015 23:32)

    Ach so, was ich noch vergessen habe zu erwähnen: Ich massier mit dem Gerät auch ständig meine Lippen! Durch den Unterdruck soll die Kollagenproduktion ja angeregt werden. Das kann den Lippen doch nicht schaden, oder?! ;-) Ich bilde mir zumindest ein, dass sie schon ein bißchen voller wirken! :D

  • #7

    Nordlicht (Freitag, 05 August 2016 18:53)

    Und? Wie sieht es heute aus? Wie lange hat es gedauert, bis sichtbare Erfolge zu verzeichnen waren...?
    Bin auch grad am überlegen, welches Gerät ich mir zulege. Habe ältere, flache Narben und keine Lust mehr drauf. ;)

    Daher suche ich Tipps und Erfahrungen. :)

    Viele Grüße!
    Nordlicht


Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites