Do

02

Okt

2014

Beauty Essentials | Meine Favoriten im Oktober und darüber hinaus


Beauty Essentials | Meine Favoriten im Oktober und auch den Rest des Jahres | Artdeco Mineralpuder

 

In letzter Zeit habe ich meine Beauty Sektion etwas vernachlässigt, was ich heute dringend ändern möchte. Hierzu möchte ich Euch ein Highlight meiner Make-Up Routine vorstellen und natürlich eine ganz klare Empfehlung für diesen stetigen Begleiter aussprechen. Seit Jahren schwöre ich nun schon auf den Artdeco Mineralpuder und ich muss gestehen, ich habe die Entscheidung noch nie bereut. Letztens kündigte sich das Ende meiner Puderdose an und ich dachte mir schon, dass es langsam mal wieder an der Zeit wäre, den Gang zur Parfumerie anzutreten. Obwohl ich mir doch eigentlich vorgenommen hatte, vorerst nicht mehr so viel zu kaufen, kann man auf gewisse Dinge einfach nicht verzichten. Gestern war ich also unterwegs und wollte mir nur mal "eben" den Mineralpuder kaufen und prompt wurde ich wieder einmal vom Shoppingfieber gepackt. Okay, das Preis/Leistungsverhältnis hielt sich in Grenzen, aber es war eben auch etwas dabei, was nicht eingeplant war.

 

Warum ich so auf diesen amourösen Mineralpuder schwöre? Weil er einfach ein schönes Hautbild zaubert. Gerade wenn man, so wie ich, mit Hautunreinheiten und Mischhaut zu kämpfen hat, empfiehlt es sich nicht, seine Haut auch noch mit dicken Foundations zuzukleistern. Stattdessen sollte man zu etwas greifen, was die Haut unterstützt und in einem gewissen Maße aufbaut. Mit dem Artdeco Mineralpuder gelingt das echt gut. Dieser Puder ist ein Pigment- und Mineralkomplex, der für eine komplette Abdeckung sorgt, ohne maskenhaft zu wirken. Stattdessen wirkt das Hautbild transparent, frisch und makellos. Dank der Mineralstoffe verschwinden Unregelmäßigkeiten scheinbar wie von selbst und die Haut sieht alles andere als pudrig oder fahl aus. Das finde ich toll. Als ich Euch neulich von meinem Mary Kay Beauty Tag berichtet habe, wurde uns geraten, stets eine getönte Multicreme (BB oder CC Creme) zu verwenden und als Finish zu einem Mineralpuder zu greifen, um so ein natürliches Make-Up zu kreieren. Im ersten Moment dachte ich nur:

 

Yeah, alles richtig gemacht :-)

 

In meinem Mineralpuder ist Zinkoxid enthalten, dass gegen Unreinheiten schützt und so quasi auch eine desinfizierende Wirkung zeigt. Außerdem schützt der Mineralpuder vor UV-Strahlung, was heutzutage ebenfalls nicht missachtet werden sollte. Bisher habe ich das Puder immer mit einem billigen Pinsel aufgetragen, weil ich für hochwertige Pinsel zu geizig war. Aber es macht schon einen Unterschied, wenn man einmal in den Genuss eines "hochwertigen" Pinsels kam. Somit habe ich mich gestern dazu entschieden, mir endlich mal den Brush im Kabukistil zu gönnen.

 

Beauty Essentials | Meine Favoriten im Oktober und auch den Rest des Jahres | Artdeco Mineralpuder Pinsel

 

Der Pinsel ist nämlich speziell für Mineralpuder entwickelt worden und hat herrlich weiche Härchen, womit sich die Mineral Foundation problemlos auftragen lässt. Die feinen Pinselhaare nehmen den Puder so easy auf, dass er gleichmäßig an die Haut abgegeben werden kann. Es fühlt sich nicht nur toll an, es schaut auch wirklich schön aus. Deshalb schwöre ich seit Jahren auf Artdeco und seine Produkte. Bis dato bin ich noch nie enttäuscht worden und ich hoffe, das wird auch noch lange so bleiben. Nachdem ich meine beiden Beauty Essentials im Einkaufskorb hatte und gerade den Gang Richtung Kasse antreten wollte, hörte ich noch die liebliche Stimme der Verkäuferin säuseln:

 

Haben Sie schon unsere tolle Lippenpflege gesehen?

 

Beauty Essentials | Meine Favoriten im Oktober und auch den Rest des Jahres | Lancaster Aquamilk Lippenpflege

 

Verdammt, warum kommt sie mir denn jetzt noch damit? Während ich auf die Verpackung starrte, wickelte sie mich mit verkäuferischem Geschick um den Finger und machte mir die Vorzüge der Lancaster Aquamilk Lippenpflege schmackhaft. Hmmm, eigentlich kommt mir das gerade recht, dachte ich mir, denn in letzter Zeit hatte ich wahnsinnig spröde Lippen und war aus diesem Grund ohnehin auf der Suche nach einer geeigneten Pflege. Zu Hause habe ich meine Lippen mit einer alten Zahnbürste massiert und Honig darauf geschmiert, um sie blog geschmeidig zu halten. Das könnte man sich jetzt eventuell sparen, denn diese Lippenpflege enthält Zusätze aus Honig & Kokosnuss & spendet mit diesem leckeren Mix eine riesige Portion Feuchtigkeit. Der Balm hat eine seidige Konsistenz, lässt sich sehr leicht auftragen und hinterlässt zarte, weiche Lippen. Ich bin begeistert. Auch wenn ich mich nicht schon wieder bequatschen lassen wollte, muss ich sagen, dass das eine sehr sehr gute Entscheidung war. Ich mein:

 

 

Wer mag schließlich keine weichen Knutschlippen? ;-)

 

 

 

Xoxo Eure

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites