Do

22

Mai

2014

Klein aber fein | Meine neue Samsung NX 30mm F2 Festbrennweite


New In | Samsung NX 30mm F2 Pancake Festbrennweite Objektiv

 

Bevor ich mich Anfang letzter Woche nach Paris zu meinem Städtetrip aufmachte, hielt ein neuer Mitbewohner Einzug in meine vier Wände. Seit rund zwei Wochen darf ich mich als stolze Besitzerin eines Samsung Pancake Objektiv bezeichnen und ich kann Euch sagen: Ich habe meine Entscheidung bis jetzt kein Stück bereut. Anders als andere Bloggerinnen, habe ich mir zu Anfang nicht sofort das fetteste Photo Equipment - bestehend aus Spiegelreflex Camera & einer großen Auswahl an Objektiven - zugelegt. Ich hatte mir stattdessen überlegt, es erst einmal mit einem spiegellosen System zu versuchen und mich aus diesem Grund für eine DSLM Camera von Samsung entschieden. Klar, meine Affinität für technische Dinge kristallisierte sich schon relativ früh heraus, trotzdem kenne auch ich mich nicht mit allem aus und so war das Thema "Fotografie" ein Buch mit sieben Siegeln für mich. Das wollte ich irgendwann ändern und hab mir deshalb an Weihnachten 2012 eine Systemkamera von Samsung - die NX1000 - zugelegt. Auf den ersten Blick wirkt meine weiße Camera zwar äußerst stylish, aber Dank ihres Kunststoff Gehäuses nicht gerade wertig, was viele Anwender negativ bemängelten. Egal, um die umfangreiche Thematik der Fotografie näher kennenzulernen, war das Schätzchen auf jeden Fall ihr Geld wert. Oder wusstet Ihr zu Anfang, was Verschlusszeit & Offenblende bedeuten? Ich für meinen Teil jedenfalls nicht.

 

Inzwischen sind meine Camera und ich recht gute Freunde geworden und obwohl ich natürlich immer noch ein Laie auf dem Gebiet der anspruchsvollen Fotografie bin, kenn ich mich heute um einiges besser aus als damals und das war ja Sinn & Zweck der Sache. Obwohl mir der optische Sucher bei meiner System Camera manchmal schon etwas fehlt, bin ich bisher bei Samsung geblieben und das hat einen guten Grund. Immerhin habe ich schon einige Dukaten in weitere Objektive investiert und es wäre doch schade, wenn ich die dann nicht mehr nutzen könnte. Außerdem hat Samsung in diesem Frühjahr die NX30 vorgestellt, die einfach allen Ansprüchen einer klassischen Spiegelreflex gerecht wird - und wahrscheinlich noch mehr. Was ich an Samsung besonders zu schätzen weiß, ist die problemlose Konnektivität. Egal wo man sich gerade befindet, ob offenes oder verschlüsseltes WLAN, die Frequenz reicht aus, um total easy Bilder von der Camera auf´s Smartphone zu senden und diese via Social Media zu teilen. Natürlich könnte ich das auch direkt von meiner Camera aus machen, aber mir macht es mehr Spaß, wenn ich die erst mal auf meinem Handy habe. 

 

Naja, jedenfalls hatte ich irgendwann festgestellt, dass ich mit meinem Standard-Objektiv in geschlossenen Räumen relativ schnell an meine Grenzen stoße und etwas Lichtstarkes brauche. So kam es, dass ich seit einiger Zeit mit dem süßen, kleinen 30mm F2 Pancake von Samsung liebäugelte. Immer wieder recherchierte ich, welches der Samsung Pancakes das Beste sei und immer wieder kam ich auf die 30mm Festbrennweite zurück. Nachdem ich dann vor rund drei Wochen mein Samsung Tab auch noch für einen recht guten Preis verkaufen konnte, war der Grundstein für meine Festbrennweite gelegt. Tja und was soll ich sagen?

 

Ich habe es kein Stück bereut :-)

 

New In | Samsung NX 30mm F2 Pancake Festbrennweite Objektiv
New In | Samsung NX 30mm F2 Pancake Festbrennweite Objektiv

 

Vielleicht seid Ihr jetzt genauso verwirrt wie ich zu Anfang und stellt Euch unentwegt die Frage: Wer ist diese Festbrennweite und was tut sie eigentlich? Keine Sorge, ich werd Euch kurz und knackig von den Vorteilen meines neuen Pancakes berichten und ich schwöre Euch, hinterher werdet Ihr genauso begeistert sein wie ich. Mit einer Festbrennweite kann man seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Weil man nun eben eine feste Brennweite & keinen Zoom mehr besitzt, muss man sich mehr mit dem Thema Fotografie auseinandersetzen. Festbrennweiten werden in erster Linie wegen ihrer höheren Auflösung, der wesentlich besseren Lichtstärke & dem schöneren Bokeh genutzt. Die optische Qualität ist also wesentlich besser als bei einem Zoom mit vergleichbarer Brennweite. Aber am allerschönsten - und das ist das ganz entscheidende Kaufkriterium eines Pancakes - ist die geringe Tiefenschärfe, wodurch zumeist das wunderschöne Bokeh entsteht. Mit einem lichtstarken Objektiv habt Ihr die Möglichkeit, selbst in sehr dunklen Räumen noch gute Bildergebnisse zu erzielen. Ich habe es früher immer bewundert, wenn die Bilder der Bloggerinnen im Vordergrund wahnsinnig scharf und im Hintergrund sanft unscharf waren. Tja, Dank meiner neuen Festbrennweite kann auch ich diesen Ansprüchen jetzt gerecht werden. Okay, eine Lichtstärke von F/2.0 ist nicht das Nonplusultra, da gibt es wesentlich bessere Objektive anderer Hersteller, aber ich bin mit meinem neuen Schätzchen wirklich durchaus zufrieden.

 

Ihr seid neugierig?

Dann hab ich hier ein paar Impressionen für Euch

 

Pariser Apfelkuchen Pariser Desert Rumpsteak & Gemüse Summer in the City Flowers

So, ich hoffe, Ihr habt nach dem Anfang meiner Slideshow keinen Hunger bekommen ;-) Wie gefällt Euch die Darstellung der Bilder? Für einen Foto-Laien wie mich sind die doch schon ganz passabel geworden oder etwa nicht? Ich hoffe, mein kleiner Beitrag hat Euch gefallen und solltet Ihr vor der Frage "Festbrennweite oder nicht?" stehen, könnte ich Euch mit diesem Post vielleicht zu einer Kaufentscheidung verholfen haben.

 

 

 

xoxo Eure

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Ilona von denkartig (Donnerstag, 22 Mai 2014 16:27)

    Also die Slideshow selbst ist keine blöde Idee. Aber mir geht das zu langsam. Das nächste mal bitte mit Knopf zum vorspulen. ;)

    Deine Bilder sind genauso hübsch wie du. Also sie gefallen mir ausgezeichnet. Und keine Angst ich bekomme beim Anblick eines Bratens keinen Hunger. ;)

    P.S.: Für alle die die Slideshow nicht sehen können. AdBlocker ausschalten ;)

    Bei einer Festbrennweite bin ich immer dabei. 50 mm ist mein Standartobjektiv. Wollte mir schon des längeren ein Pancake zu legen, aber ich wollte auch ein Weitwinkelobjektiv, Aufsteckblitz, Makrooobjektiv und nen Geldscheißer. :D Wo soll ich nur anfangen?

  • #2

    Franny (Donnerstag, 22 Mai 2014 17:01)

    Die Slideshow ist zu lahm? Echt? Ich dachte die sei zu schnell. Okay, dann werd ich den Code nachher mal anpassen! Ach Liebchen, das haste ja wieder süß geschrieben, hör auf damit, sonst werd ich noch rot ;-) Vielleicht bekommst Du beim Anblick des Steaks keinen Appetit, andere aber eventuell schon!

    Ich könnte im Übrigen auch nen Geldscheißer gebrauchen, man findet ständig etwas, was man unbedingt haben möchte! Samsung hat jetzt auch ein richtig starkes Kitobjektiv im Portfolio. Öhm joa, aber das kostet ja auch nur schlappe 1199€ oO

  • #3

    Franny (Freitag, 23 Mai 2014 13:39)

    So, ich hab den Wechsel der Bilder in der Slideshow auf 2 Sekunden geändert. Das sollte schnell genug sein! Lieben Gruß


Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites