Do

30

Jan

2014

We love Fashion | Jeanshemden und ihr Revival


We love Fashion | Denim Klassiker Jeanshemd und ihr liebenswürdiges Fashion Revival

 

Als ich gestern zur Maniküre gefahren bin, war ich ausnahmsweise mal ein paar Minuten zu früh da (oho, sehr untypisch für mich). Meine Nageltante hatte gerade noch eine Kundin am Wickel und während wir uns über Gott und die Welt unterhielten, fiel mir plötzlich dieses tolle Jeanshemd auf, welches meine Vorgängerin anhatte. Eine weinrote Jeansbluse, wahnsinnig schick auf Taille geschnitten und mit einem Stylefaktor, der höher nicht hätte sein können. Modesüchtig wie wir Frauen nun mal sind, habe ich heimlich versucht herauszubekommen, welchem Label das Hemd oder die Bluse angehören könnte. Im hinteren Hüftbereich - so viel konnte ich erkennen - war ein kleiner Button angebracht, der ansatzweise erahnen ließ, um welches Label es sich handeln dürfte - sie war von Khujo. Natürlich wollte ich es nicht so auffällig machen, schließlich gehört es zum guten Ton, Contenance zu bewahren. Trotzdem ließ mich der Gedanke, dieses Jeanshemd bald in meinem Kleiderbestand zu wissen, nicht mehr los.

 

Grummel, hätte ich doch einfach mal den Mut zusammengefasst und die Dame gefragt, woher sie das Jeanshemd hat, dann hätte ich sicher jede Menge Zeit & Nerven gespart. Stattdessen habe ich heute das halbe Internet durchforstet, zig Onlineshops besucht, mich der Google Bildersuche bedient, gemacht & getan, um am Ende mit NICHTS dazustehen. Die Suche erwies sich eher wie die der Nadel im Heuhaufen. Tja, manchmal gehts daneben. Dass ich eines Tages mal ein Faible für Jeanshemden entwickeln würde, hätte ich seinerzeit auch nicht zu träumen gewagt. Sowohl Jeanshemden als auch Jeansjacken waren mir früher immer ein Graus, keine Ahnung warum, aber ich konnte mich einfach nicht damit anfreunden. Gut, dass man eines Tages seine Meinung auch mal ändert, aktuell bin ich vom Denim Klassiker nämlich mehr als angetan.

 

Alleskönner

 

Warum man manchmal eine so eingeschränkte Sichtweise auf gewisse, modische Dinge hat, weiß ich ehrlich gesagt auch nicht - nur so viel: Würde man sich wohlwollend allem hingeben, was einem unter die Nase gerieben wird, würde man sicher schnell der Rolle des kommerziellen Mitläufers verfallen und hätte kein eigenes Stilgefühl. Nääää, dat wollen wir ja auch nicht, ne?! Dann bin ich lieber der kleine Spätzünder, der seine Liebe für fast vergangene Trends besser zu spät als nie entdeckt, denn das Jeanshemd oder besser gesagt "die Jeansbluse" ist ein echter Alleskönner, die man zu fast allen Looks super kombinieren kann. Kennt Ihr das? Ihr kauft Euch ein neues Teil, beispielsweise ein Rock, und habt im Hinterstübchen schon das komplette Outfit abgespeichert! Ja, Nein?! So ergeht es mir ständig. Ich ziehe nicht planlos los! Ich habe einen Plan und meistens einen echt Guten! Wenn sich das Outfit der Begierde allerdings nicht umsetzen lässt, weil das Oberteil - in meinem Fall eben die rote Jeansbluse - nicht auffindbar ist, stellt sich relativ schnell Frust ein. Oftmals stellt sich mir die Frage, ob das jetzt ein Segen ist, immer nur in Komplett-Looks zu denken oder ob es einfach cooler wäre, voll verplant loszutigern und am Ende aus den ergatterten Teilen einen tollen Look zu kreieren.

 

Ersteres gefällt mir nach wie vor besser, aber vielleicht ist das auch einfach nur eine Macke von mir! Das Outfit, welches ich wieder einmal in meinem Kopf hatte, sah folgendermaßen aus: Letzte Woche hatte ich mir bei Mango meinen Traum-Lederrock bestellt! Ein knallenger, schwarzer Rock mit Zippern, der mich fast um den Verstand bringt, weil er so unheimlich rockröhrenmäßig und sexy ausschaut. Dazu die rote Jeansbluse & rote Pumps. Aaaaah sabber, sehr verheißungslos. Aber leider aktuell nicht umsetzbar. Nun gut, muss ich eben improvisieren. Besonders figurbetonte Jeansblusen mit Nieten-Applikationen oder hübschen, femininen Stickereien liegen aktuell hoch im Kurs. Die Kunst liegt darin, dem ehemals freshen Männerhemd durch Schnitt & Styling einen weiblichen Touch zu verpassen. Mit den passenden Accessoires verziert, erlebt das Keypiece der Achtziger ein rockiges Revival.

 

 

 





Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Melli (Freitag, 31 Januar 2014 17:41)

    Dein Blog ist richtig klasse! <3
    Folge dir jetzt über Google+ und wünsche dir ein tolles und erholsames WE...
    Lg, Melli
    fasionargument.blogspot.com

  • #2

    Franny (Freitag, 31 Januar 2014 19:02)

    Liebe Melli,

    ich danke Dir für Deine lieben und netten Worte. Es freut mich, dass Dir meine Seite gefällt ;-) Da werde ich gleich mal die Gelegenheit ergreifen und mir Dein Schätzchen anschauen <3

    Ein schönes WE auch von meiner Seite :-)


Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites