Fr

24

Jan

2014

Freaky Friday | Marta Grossis Banana Graffiti

 

Dass Künstler gerne mal ein wenig durchgeknallt sind, ist maßgeblich bekannt! Nicht umsonst entpuppen sich Menschen mit einem ausgeprägten Hang zur Kreativität als wahre Meister der Illusion. Mit ihren phantasievollen Inszenierungen schaffen sie es einfach immer wieder, uns zu begeistern. Was manchmal allerdings bei der Entstehung etwaiger Kunstwerke herauskommt, schlägt dem Fass schon fast den Boden aus. Und das ist jetzt nicht im negativen Sinne gemeint.


Das Nahrungsmittel als Kunstobjekt!

 

Geht nicht? Geht doch! Die italienische Künstlerin Marta Grossi hat es mit ihrer beeindruckenden Banana Graffiti Serie mehr als bewiesen. Marta Grossi isst ihre Kunst quasi zum Frühstück. Jeden Abend überlegt sich die in Hong Kong lebende Künstlerin ein Design für eine ihrer Bananen und gestaltet dann - unter Verwendung verschiedenster Techniken - ein ultimativ essbares Kunstwerk. Für Marta Grossi ist die Banane nicht einfach nur ein herkömmliches Nahrungsmittel. Nein, vielmehr dient die kleine, krumme Frucht als flexible Leinwand, auf der sie nach Lust & Laune ihre ganz eigenen, exzentrischen Ideen verwirklichen kann. Für einen kurzen Moment ein grandioses Stück Kunst, dass kurze Zeit später dann doch dem natürlichen Lauf des Lebens überlassen wird. Ein genussvoller Biss in die kleine Sonnenfrucht, die für einen Augenblick zum bedeutsamen Star am Künstlerhimmel avancieren durfte. Yeah! Marta sollte aus ihren - mit dem iPhone 5 festgehaltenen - Kunstwerken einen Bildband machen. Die leckeren Kunsthäppchen wären sicher der Renner schlechthin. Wo bekommt man schließlich sonst so entspannte Kunst zu Gesicht? Marta Grossi beweist mit ihrer fruchtigen Vernissage, dass man Kunst nicht all zu ernst nehmen sollte.

 

Quelle | Behance

 

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites