Di

21

Jan

2014

IMM Cologne | Design Trends und Impressionen der Interior Messe


Design | Muster Trends und erste Eindrücke der IMM Cologne Interior Messe


IMM Cologne | Ein Tag auf der Interior Messe

 

Am Samstag war ich das erste Mal, seitdem ich blogge, auf einem Bloggertreffen. Ben Hammer von Casando.de hatte mich dazu eingeladen und die Freude war riesig. Nicht nur, weil ich so endlich mal in den Genuss kommen durfte, andere nette Blogger kennenzulernen und eine Runde zu netzwerken, sondern auch, weil ich mir viele tolle Design Inspirationen holen konnte. Als ich die Einladung zum Treffen erhielt, habe ich erst mal große Augen gemacht, konnte ich mich doch so gar nicht mehr daran erinnern, dass ich für die IMM Cologne 2014 bei Ben angefragt hatte. Lag wahrscheinlich daran, dass ich mir erst nicht sicher war, ob ich mit meinem Portal zur Thematik passen würde. Aber da auf Hot Port Life & Style über viele trendige Dinge berichtet wird, kam mir ein Besuch auf der Interior & Design Messe wie gerufen.

 

In den letzten Tagen wurde in den Medien groß berichtet, dass es in 2014 farbtechnisch hoch hergehen wird. Kräftige Farben, auffällige Muster und klare Strukturen sollen uns in diesem Jahr das Leben in den eigenen vier Wänden versüßen. Ob dies tatsächlich zutrifft, werdet Ihr im Laufe meines Beitrags erfahren. Ich kann Euch jetzt schon sagen, ich habe einiges an Design Trends im Gepäck. Bevor wir uns gemeinsam ins Getümmel gestürzt haben, wurde uns vorab der Tagesablauf bei einem kleinen Frühstück näher erläutert. Mit an Board des Bloggertreffens waren folgende Teilnehmer:
 

Ben vom Casando Magazin | Unser Messe-Guru

Denny von dennylang.com 

Janina von Mokkaauge

Janett von Blo-g.Info

Lars von Lofter

Michael der Holzwurm

Sonja die Küchenzicke *Zwinker*

Thomas & Friethjof vom TMFEPictures


 

Seit Sonntag ist die IMM Cologne beendet und auch wenn ich nur einen Tag lang Eindrücke gewinnen durfte, muss ich sagen, dass es sehr beeindruckend und toll war. Kurze Anekdote für diejenigen, die nicht wissen, was die IMM Cologne ist: Die IMM Cologne ist eine internationale Möbel & Designmesse, die seit nunmehr 14 Jahren (alljährlich) in den Hallen des Kölner Messegeländes stattfindet. Ich habe in meinem Leben schon sehr viele Messen besucht, unter anderem deshalb, weil ich früher häufig als Messehostess gearbeitet habe - und nein, das ist nicht mit den Milieu-Tätigkeiten besagter Escort Damen zu verwechseln. Alleine deshalb habe ich sehr viele Messe-Events gesehen, eine so coole Interior & Design Messe wie die IMM war bis dato allerdings  nicht dabei. Gut, dass ich Dank Ben endlich mal ein kleines Resumee darüber abliefern darf.

 

In erster Linie war ich natürlich voll wild darauf zu sehen, was die Hersteller an aktuellen Farbtrends & Muster Ideen zu bieten hatten. Ich muss gestehen, meine durchaus großen Erwartungen wurden nicht befriedigt. Entweder habe ich die falschen Hallen besucht oder die Medien haben schlicht und ergreifend übertrieben. Das was ich zu Gesicht bekam, entsprach mehr dem clean chic Modell. Okay, ich rudere ein minimales Stück zurück und bestätige ruhigen Gewissens, dass es selbstverständlich viele schöne Einrichtungsideen zu entdecken gab - nur eben nicht die Farbexplosion, die ich erwartet habe. Die Messe ist jedenfalls großartig, keine Frage! Elf Hallen Sofas, Tische, Stühle, Regale, Betten, Kommoden, Lampen & Dekokram - soweit das Auge reicht. Entschuldigung, aber was will man als Frau denn bitte mehr? Da fällt es manchmal schon schwer vor lauter Reizüberflutung keinen Ausraster zu bekommen.

Mission: Pattern Clash

 

 

Wie besessen habe ich mein Ziel verfolgt die Muster Trends 2014 ausfindig zu machen. Was soll ich sagen? Nachdem ich mich an jedem kleinen Strohhalm festgeklammert hatte, bin ich im Laufe des Tages doch noch fündig geworden. Yeah! Die oben dargestellte Muster-Dekowand ist mein persönlicher Inbegriff für die Gestaltung eines ansprechenden Zuhauses. Edle Glanzstoffe, grafische Design und opulente, florale Muster dominieren - neben Pastelltönen - den Einrichtungstrend 2014. Meine erste Anlaufstelle für außergewöhnliches Muster Design war Miinu und das - Achtung! - Made in Germany! Besser gesagt "Made in Ruhrpott" Jihaaaaa, wie geil ist das denn bitte? Allein der gute Musikgeschmack des jungen Start-Ups hatte mich schon geflasht. Keine Ahnung was für ein Set da gerade lief, aber es war geil. Für einen kurzen Moment hatte ich schon gar keinen Bock mehr die Messe weiter zu erkunden :-)

 

Miinu | Teppiche aus deutscher Hand | Muster Materialien und coole Farben
Miinu | Teppiche aus deutscher Hand | Muster & Struktur Trends
Miinu | Teppiche aus deutscher Hand | Typischer Ruhrpott Flair
Miinu | Teppiche aus deutscher Hand | Typischer Ruhrpott Flair

 

Fresh | Funky | Cool

 

Miinu ist das, was man eine coole Interpretation eines jahrtausende alten Handwerks nennt. Mit seinen verdammt stylishen Teppichen & Vorläufern peppt das Unternehmen jeden Wohnbereich total funky auf. Und wisst Ihr was das Beste ist? Die Herstellungsweise! Jedes Teppichstück ist nämlich ein Unikat. Ich dachte erst, dass es ein Scherz sei, als ich auf einer Seite im Netz las, dass die Teppiche des Unternehmens (alte Teppiche aus der Türkei beispielsweise) recycelt und mit Joghurt & Zitrone behandelt der Sonne für mindestens 6 Monate ausgesetzt würden. WTF, warum das? Joa, so entstehen die wohl außergewöhnlichsten Patchwork-Muster die ich je gesehen habe. Jut, das Ganze wird natürlich im Nachhinein nochmal eingefärbt, aber dennoch ist jedes Stück äußerst individuell, eine absolute Rarität und ökologisch wertvoll. So und nun fang ich mal an, mit meiner Tour D´Amour.

 

Nach wie vor sollen die eigenen vier Wände Gemütlichkeit und Geborgenheit bieten, dass man da immer wieder gern auf ein rustikales Design setzt, ist klar. Schwere, natürliche Holzmöbel  und Materialien aus Kupfer und Metall bestimmten die IMM Cologne 2014.

 

Interior Ideen IMM Cologne 2014

 

Braunes Leder, massives Holz & heller Marmor waren oberhalb des Bildes eine gelungene Mischung für ein gemütliches Heim! Dagegen dominierten klare Linien und kühle Metallic-Akzente in der Mitte. Wer es gerne lässig mag, wurde in Sachen Korb-Design auch in diesem Jahr nicht enttäuscht. Meine persönlichen Highlights der IMM Cologne 2014 waren zum einen die coolen, modernen Lampen Entwürfe (die es überall zu sehen gab) und zum anderen der Kunstbereich. Wer hier schon länger mitliest, wird wissen, dass ich total auf Kunst abfahre und da habe ich natürlich !sofort! einen Stand entdeckt, der meine Begeisterung für Kunst förmlich mitgerissen hat. Die Rede ist von Lladró - einem spanischen Label, dass mich in seinen Ansätzen förmlich an meinen Lieblingskünstler Dalí erinnert. 

 

Lladro | Außergewöhnliches Sofa im viktorianischen Design
Lladro | Außergewöhnliches Sofa im viktorianischen Design
Lladro | Spanische Porzellan Kunst | The Guest
Lladro | Spanische Porzellan Kunst | The Guest
Lladro | Spanische Porzellan Kunst
Lladro | Spanische Porzellan und Interior Kunst
Lladro | Spanische Porzellan Kunst
Lladro | Spanische Porzellan Kunst

 

Egal ob Sofa im viktorianischen Stil oder surrealistische Kunstfiguren: Lladro setzt auf moderne Weise Phantasievolles um. Junge Designer aus Übersee haben die Absolution erhalten, sich im anspruchsvollen Kunsthandwerk mit der ausgefallenen The Guest Serie zu beweisen. Obwohl Lladró in Spanien bisher für seine filigrane Linie bekannt war, geht das Unternehmen nun ungewöhnlich neue Wege und lässt sich vom asiatischen Manga / Rockabilly Spirit beeinflussen. Welchen Einfluss ich auch immer daraus erkenne, mir gefällt diese moderne Kunstform unheimlich gut. Am liebsten würde ich mich mit jeder der oben präsentierten Figuren eindecken, leider lässt das das Budget eines Normalsterblichen nicht zu. Mit 660€ pro Figur muss man für seine Leidenschaft schon einiges an Kleingeld aufbringen.

 

Lampen Design auf der IMM Cologne 2014
Lampen Design auf der IMM Cologne 2014
Lampen Design auf der IMM Cologne 2014
Lampen Design auf der IMM Cologne 2014

 

Wie ich zuvor schon kurz erwähnt hatte, fand ich die unglaubliche Vielfalt an individuellen Lampen-Designs auf der IMM Cologne ganz toll. Was man da zu Gesicht bekommen hat, bekommt man wahrscheinlich sonst bei zehn Shoppingbummeln nicht geboten. Lampen aus Federn, Kupfer, Kalksandsteinpapier oder im ansprechenden Holzdesign sind definitiv der Trend in diesem Jahr. Ganz ehrlich? Ich habe mich an dieser Vielfalt gar nicht sattsehen können. Am liebsten hätte ich mich mit zig Modellen eingedeckt. Gerade Kupfer ist in diesem Jahr ein Material, dass unheimlich gekonnt in Szene gesetzt wird. 

 

Trends, Trends, Trends - überall Trends! Während ich so über das Gelände geschlendert bin, habe ich irgendwann eine Halle entdeckt, die meinen Einrichtigungsgeschmack perfekt widergespiegelt hat. Ich dachte ja wirklich, dass mich der Stand von Lladró schon total gefesselt hätte , doch da gibt es noch eine Sache, die mich schon seit meiner Jugend verfolgt. Düm-düm-düm-düm! Was könnte Sie nur meinen?

 

Tja, das möchtet Ihr gerne wissen ne?! ;-) Die Auflösung gibt es morgen im zweiten Teil des IMM Cologne 2014 Berichts. Nur so viel: "Es wird einerseits super retro und ultracool & andererseits total minimalistisch!" Also lasst Euch einfach überraschen ;-)

 

 

Guats Nächtle

Eure

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites