Mo

06

Jan

2014

Darkest Hour | Winter Blues und solche Sachen


Ständig trübes Wetter kann ganz schön auf´s Gemüt schlagen

 

Husten | Schnupfen | Demotivation

 

Das Jahr 2014 ist jetzt knapp eine Woche alt und heute war der erste richtige Arbeitsmontag an dem ich voller Vorfreude auf die kommende Woche und gedanklich super motiviert losstarten wollte. Ähm, die Betonung liegt auf "wollte". Leider sah die Realität heute Morgen schon wieder etwas anders aus. Die letzten Wochen hatten meinem Schlafrhythmus nämlich erheblich zugesetzt, weswegen ich am Wochenende beschlossen habe, mich ab sofort zu humanen Zeiten ins Bett zu nötigen. Keine Ahnung wie das bei Euch so ausschaut, aber ich bin halt das, was man eine klassische Nachteule nennt. Meistens schaffe ich es nie vor zwei Uhr nachts ins Bett - gaaaaaanz schrecklich, vor allem wenn man früh aufstehen muss. Bisher war das eigentlich alles gar kein Problem, doch seit ein paar Tagen habe ich so immense Schlafstörungen, dass ich grundsätzlich nie vor 5/6 Uhr morgens meine Ruhe gefunden habe, wodurch mein Schlafrhythmus erheblich ins Wanken geraten ist.

 

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte ich dann wieder mal so einen Fall, bin um zwei ins Bett gegangen, habe mir die allergrößte Mühe gegeben schnell einzuschlafen und lag um halb fünf immer noch wach in meinem Bett. Grrrr, sowas macht mich wahnsinnig wütend. Hab nicht lang gefackelt und kurzerhand meine sieben Sachen gepackt, um die restliche Nacht auf der Couch zu verbringen. Wir halten fest: Vor´m Fernseher einschlafen ist das Allergrößte und funktioniert immer!  Es hat natürlich auch nicht lang gedauert und ich schlief endlich ein. Leider hat dann 3,5 Stunden später der Wecker auch schon wieder geklingelt, weil ich mit meinen Freundinnen zum Frühstück verabredet war. Nun könnt Ihr Euch sicher vorstellen wie ich mich gefühlt habe. Ich lief den kompletten Sonntag wie im Zombiemodus umher. So kann es keinesfalls weitergehen... dachte ich mir und beschloss dann gestern Nachmittag am Abend früh zu Bett zu gehen.


Gesagt, getan! Ich war um elf im Bett, bin sogar noch vor Mitternacht eingeschlafen und hatte auch eine recht entspannte Nacht - bis heute Morgen der Wecker schredderte. Argh! Antriebslosigkeit hoch zehn. Geht es nur mir so oder fühlt Ihr Euch momentan auch so als seid Ihr vom Bulldozer überrollt worden? Kaum hat man das Rollo hochgemacht und einen Blick nach draußen geworfen, möchte man sich am liebsten sofort wieder unter der Bettdecke verkriechen. Das Wetter geht mir auf den Keks, diese ständige Dunkelheit ist extrem demotivierend & muss endlich ein Ende haben. Und genau das sind die Gründe, weshalb ich den Winter so verabscheue. Ständig ist man müde & antriebslos und findet einfach keinen vernünftigen Rhythmus mehr. Mal schauen wie es sich an Tag 2 des "finde Deinen Rhythmus" Experiments verhält. Ich fühle mich zwar momentan überhaupt nicht fit, hoffe aber den Winterblues erfolgreich bekämpfen zu können. Auch wenn vielleicht schon wieder die nächste Erkältung auf der Matte steht, freue ich mich auf die kommenden Wochen und viele neue Projekte. Heute habe ich eine Einladung zum Bloggertreffen auf der IMM Cologne 2014 erhalten, worüber ich mich wahnsinnig gefreut habe und es jetzt schon kaum erwarten kann, die stylishen Interior Trends zu erkunden.

 

 

Keep calm and stay strong <3

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites