Mo

11

Nov

2013

Blondes have more fun | Tipps für schöne blonde Haare


Blondes have mor fun | Tipps für schöne blonde Haare | Quelle: Fotalia.de

 

Auch blonde Haare können toll aussehen

 

Vor wenigen Tagen gingen wieder einmal ein paar Silvie van der Vaart Schlagzeilen durch die Medien, weil Silvie ein Statement Shirt mit der Aufschrift Blondes have more fun getragen und damit die Diskussion um die Ausstrahlung von Blondinen erneut beachtlich angeheizt hatte. Auch ich habe blonde Haare und liebe meine Mähne über alles und das, obwohl blonde Haare oftmals so verrufen sind. Ich könnte mir jedoch nie eine andere Haarfarbe als blond vorstellen. Klar, früher habe auch ich alles querbeet ausprobiert (von rot zu pink zu lila zu schwarz), doch ich muss gestehen, dass ich mich mit blonden Haaren einfach am allerwohlsten in meiner Haut fühle. Blonde Haare verleihen einem eine unwiderstehliche Ausstrahlung und kommen in unserer Gesellschaft einfach immer positiv an. Auch wenn wir Blondinen als dumm und naiv verschrien sind, möchte ich meine Haarfarbe niemals missen. Okay ich muss natürlich dazu sagen, dass ich nicht naturblond bin. Meine Naturhaarfarbe ist eher eine Mischung aus dunkelblond / hellbraun. Das berühmte Straßenkötergedöns, ganz schrecklich!


Nein, diese Mischung möchte man beim besten Willen nicht freiwillig zur Schau tragen. Aus diesem Grund färbe ich eben seit Jahren mein Haar und bin durchaus zufrieden damit. Leider hat ständiges Färben keine besonders positive Wirkung auf unsere Frisur, weswegen unsere Haare im Laufe der Zeit dünn, stumpf & kraftlos wirken können. Damit es jedoch gar nicht erst soweit kommt, habe ich Euch heute mal ein paar SOS Tipps für blonde Haare zusammengestellt. Schließlich bedarf es bei blonden Haaren einer besonders intensiven Pflege.

 

Blondes have mor fun | Tipps für schöne blonde Haare | Quelle: Hot Port Life & Style

 

Niemals überfärben

 

Gerade Blondierungen haben es in sich. Angereichert mit Wasserstoffperoxid entziehen sie dem Haar jegliche Farbpigmente, um ihm anschließend eine andere Farbnuance zu geben. Dass das nicht nur Stress fürs Haar, sondern auf Dauer auch extrem schädlich ist, müssen wir gar nicht erst drüber reden. Ich denke, das sollte jedem klar sein. Genau aus diesem Grund war es mir auch schon immer ganz besonders wichtig nur den Ansatz zu färben, damit sich mein Haar schnell wieder regenerieren konnte. Natürlich habe auch ich Bad Hair Days, aber im Großen & Ganzen muss ich sagen, dass meine Haare schon sehr gesund aussehen.

 

Am Freitag war es dann endlich soweit: Ich war nach gefühlten drei Monaten (vielleicht auch nur zweieinhalb) mal wieder beim Friseur und habe mir den Ansatz färben lassen. Da es die Meister der Haarkunst aber nie so richtig hinbekommen, dass das Blond im Gesamtergebnis gleichmäßig erscheint, habe ich mich mal nach einer Alternative erkundigt und mich diesbezüglich beraten lassen. Meine Friseurin war der Meinung, dass es doch ganz toll & trendy wäre, wenn wir meinem Haar nach blondieren des Ansatzes noch eine Beige-Tönung hinzufügen würden. Soso, eine Tönung sollte also retten, was mir seit Langem so widerspenstig erschien. Mag sein das ich auch einfach nur zu selbstkritisch bin, aber ich war eben der Überzeugung, dass das Blond nicht mehr gleichmäßig war, weswegen ich händeringend nach einer Lösung gesucht hatte. Und die Tönung in beige sollte meinem blonden Wirrwarr den Garaus machen. Selbstverständlich war ich erst mal skeptisch, aber mir wurde so liebevoll Honig ums Maul geschmiert, dass ich gar nicht anders konnte, als Ja zu sagen. Gott sei Dank, denn es hat sich gelohnt. Das Blond erscheint nun viel sanfter und geschmeidiger und ich fühle mich seither sehr viel wohler. Yeah! Endlich mal wieder das Richtige getan. Allerdings war dieser Akt der Verzweiflung sicher nicht ganz strapazenfrei für mein geliebtes Haar, weshalb ich sofort! am nächsten Tag eine SOS Haarkur Action eingelegt habe. 

 

Geschmeidiges Haar Dank Olivenöl & Co

 

Schon oft wurde ich von meinen Freundinnen darum beneidet, dass ich so schöne glänzende und gesund aussehende Haare habe. Mädels, das ist gar nicht schwer. Meine Geheimwaffe für tolle Haare ist Olivenöl. Jaaaa, Ihr habt richtig gelesen - stinknormales, kaltgepresstes, natives Olivenöl, dass sich in einem jeden Haushaltsschrank wiederfindet. Irgendwann habe ich es einfach aufgegeben mein Geld für teure Haarkuren, die im Endeffekt eh nicht den gewünschten Erfolg bringen, aus dem Fenster zu schmeißen. Stattdessen investiere ich seit geraumer Zeit nur noch ein paar magere Euro in eine herkömmliche Haarkur (in diesem Fall ist es die Fructis Oil Repair 3) und pimpe diese mit Olivenöl. Ihr werdet es nicht glauben, aber die Haare sehen danach so ultra-weich und super geschmeidig aus, dass man dieses kleine, effektive Haushaltsmittelchen nie mehr missen möchte.

 

Blondes have mor fun | Tipps für schöne blonde Haare | Quelle: Hot Port Life & Style
Blondes have mor fun | Tipps für schöne blonde Haare | Quelle: Hot Port Life & Style

 

Ich buddel einfach ein Loch in die Mitte der Haarkur, fülle sie mit Olivenöl auf und verrühre das Ganze zu einem sämigen Brei. Anschließend wasche ich meine Haare wie gewohnt, verteile die Haarkur schön dick im Haar (nicht kleckern, sondern klotzen) und lasse das Ganze je nach Bedarf 5 - 10 Minuten einwirken. Außer am Samstag: In diesem speziellen Fall hatte ich echt das Gefühl, dass ich meiner Friese was schuldig war und habe die Kur ne gute dreiviertel Stunde einwirken lassen. Danach konnten sich meine Haare dann auch endlich wieder sehen lassen. Smoothie, Baby! Öle sind einfach das Nonplusultra für angegriffene, strapazierte Haare und verwandeln die spröden Borsten im Handumdrehen in seidige Haarfasern. Sollten die Spitzen dennoch splissig und spröde aussehen, greife ich zu Osmo Berber Oil. Dieses kleine Fläschchen hatte ich mal in einem Friseurbedarfsladen gekauft & bin seitdem schwer begeistert. Einfach ein paar Tropfen in den Handflächen verreiben und anschließend in die Spitzen massieren und schon gehören splissige Haarenden der Vergangenheit an. Das Arganöl spendet dem Haar Feuchtigkeit und ist aufgrund seiner Reichhaltigkeit an Vitamin E besonders gut zur Pflege strapazierter Haare geeignet. Wer seinen Haaren also mindestens einmal pro Woche die nötige Pflege gönnt, der wird sich schlussendlich auch den langersehnten Traum einer atemberaubenden Wallemähne erfüllen können.

 

Pump up the Volume

 

Blonde Haare haben leider von Haus aus die Eigenschaft, dass sie sehr fein & dünn sind. Klar, ich bin keine geborene Blondine, aber das ständige Färben macht dem Haar nicht weniger zu schaffen. Insofern habe ich häufig das Gefühl, dass meine Haare nicht das nötige Volumen haben, welches ich mir eben so vorstelle. Obwohl mir bei jedem Friseurbesuch gesagt wird, dass ich unglaublich viele Haare habe, bin ich oftmals unzufrieden, weil ich das Gefühl habe, da muss noch mehr gehen :-) Bereits seit Jahren sind meine Pflege Favoriten für tolle, blonde Haare die Produkte der John Frieda Serie. Ich glaube, mein erstes Mal mit John Frieda war im zarten Alter von 24 Jahren. Ist also schon eine Weile her und ich muss sagen, ich habe es noch nie bereut. Gerade die Pflegeserie für blondes Haar ist so genial auf die Facetten der unterschiedlichen Blondtöne abgestimmt, dass ich jedes Mal erstaunt bin, wie leuchtend schön die Haare aussehen. Und das John Frieda dann auch noch Shampoo & Spülung gegen plattes Haar anbietet, ist natürlich top. Selbstverständlich bilde ich mir ein, dass es funktioniert und das Haar danach wesentlich mehr Volumen hat. Bis jetzt konnte ich zumindest nichts Negatives feststellen. Die John Frieda Serie ist daher eine absoute Bereicherung für blondes Haar.

 

Blondes have mor fun | Tipps für schöne blonde Haare | Quelle: Hot Port Life & Style

 

Hitze | Der Killer gesund aussehender Haare

 

Wie schädlich Hitze für unser Haar ist, muss ich Euch ja sicher nicht erzählen. Wer seine Haare des Öfteren mit Styling Tools wie Lockenstab, Glätteisen & Co. bearbeitet, wird schnell an seine Grenzen stoßen und feststellen: "Verdammt, meine Haare sehen ganz schön angegriffen aus!" Ständiges Styling ist auf Dauer Gift für unser Haar. Damit wir dennoch nicht auf den Einsatz entsprechender Styling Helfer verzichten müssen, gibt es sogenannte Hitzeschutzsprays & Anti Frizz Lotionen. Immerhin kenne ich ganz viele Frauen, die auf ihr geliebtes Glätteisen keineswegs verzichten können - meistens sieht die Struktur des Haares dann auch entsprechend aus. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte man hin & wieder mal einen Ruhetag einlegen und seinem Haar die nötigen Erholungsphasen gönnen.

 

Wer das NICHT kann, sollte zumindest immer ein Hitzeschutzspray verwenden. Ich für meinen Teil nutze lediglich Fön und Rundburste, weshalb ich des Öfteren auch mal im unteren Temperaturbereich meine Haare style. Mein liebstes Zusatzprodukt für einen geschmeidigen Look ist die Got2b Schmusekatze. Eine Anti Frizz Creme, die sich relativ easy im Haar verteilen und die Frisur im Nachhinein atemberaubend aussehen lässt. Gerade blondierte Haare haben ja gerne mal die Eigenschaft störrisch und widerspenstig zu wirken, mit dieser leichten Styling Creme werden die Biester auf majestätische Weise gebändigt und in eine hübsche Haarpracht verwandelt. Mit diesem Produkt bin ich wirklich mehr als zufrieden und bereits seit mehreren Jahren ein treuer Anhänger. Soooo, das wars fürs Erste. Ich hoffe, meine kleinen Pflegetipps haben Euch gefallen und konnten Euch im Kampf gegen die Tücken des Styling Alltags ein wenig weiterhelfen.

 

 

xoxo Eure

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites