Mi

20

Feb

2013

Haartrend | Grau anstatt blond?

Grau Beauty Fashion Statement

Grau | das Retro Beauty-Statement

 

Für jeden von uns ist es die Horrorvorstellung schlechthin: Das erste graue Haar. Hat man es einmal entdeckt, sucht man verzweifelt nach Möglichkeiten, um es entsprechend schnell wieder los zu werden. Noch bevor man in Panik verfallen kann, wird auch schon ein Termin beim Friseur seines Vertrauens gebucht. Graue Haare adé. Kampfansage an die ungeliebte Alterserscheinung! Bisher waren graue Haare ein absolutes NoGo unserer Gesellschaft, doch spätestens seitdem renommierte Coiffeure mit silbernen Nuancen experimentieren, geht der Trend mehr denn je in Richtung Grau. Was bisher regelmäßig für Aufsehen sorgte, scheint sich inzwischen fest im Beauty Bereich etabliert zu haben.
 

Ist Grau der neue Lifestyle Trend?




Diese Frage kann man ganz entschieden mit Ja beantworten. Schaut man sich renommierte Mode,- und Lifestyle Magazine an, stellt man schnell fest, dass man mit langweiligen Gelbblondtönen wohl eher das Abstellgleis erreicht hat. Back to the nature lautet der Modetrend. Wie man ihn erreicht, bleibt jedem selbst überlassen. Entweder man wartet seine Zeit ab oder entscheidet sich für eine exklusive Farbberatung in einem Friseursalon. Letzteres ist wohl die sinnvollere Variante, wenn man gern Trends verfolgt. Doch bevor es soweit ist, stellt man sich schon hin und wieder die Frage: 

 

Wie konnte es bloß soweit kommen?

 

Haare sind im Prinzip lebloses Material. Sie bestehen in erster Linie aus Keratin, einer Gruppe von Faserproteinen, die sowohl Haaren als auch Nägeln Struktur und Elastizität verleihen. Doch Keratin allein sorgt nicht dafür, dass unsere Haare lebendig wirken. Der Lebenszyklus spielt sich in der Haarwurzel ab. Hier werden Pigmente - sogenannte Melanozyten – produziert. Hauptsächlich bestehen diese Pigmente aus Phäomelanin & Eumelanin, den zwei Hauptpigmenten, die zusammen unsere Haarfarbe bestimmen. Lässt mit zunehmendem Alter die Melaninproduktion nach, gehen unsere Zellen in den Vorruhestand - sie sterben zwar nicht ab, aber durch ihre Inaktivität werden die Zellen durch Luftbläschen ersetzt, wodurch unsere Haare anschließend grau schimmern.

 

Grau Haartrend 2013
Grauer Sidecut

 

Ich finde graue Haare cool! Sollte ich diesen Schritt wagen?

 

Graue Haare gelten heutzutage nicht mehr zwangsläufig als Merkmal des Altseins. Mit den richtigen Highlights und der optimalen Pflege können graue Haare durchaus als sexy empfunden werden. Wer gerne jeden Trend verfolgt, sollte unbedingt diesen Schritt wagen. Wer sich allerdings unsicher ist, sollte dann vielleicht erst einmal etwas anderes ausprobieren, denn graue Haare sind sehr pflegebedüftig und der Schritt - zurück zur Naturhaarfarbe - ist sehr aufwendig. Wie auch bei blondierten Haaren, sollte man das Grau herauswachsen lassen. Damit der Ansatz nicht zu groß wird, ist es ratsam das Haar alle sechs bis acht Wochen beim Friseur strähnen zu lassen.

 

Überhaupt benötigt graues Haar eine ganz besondere Pflege. Graue Haare sind dicker, robuster und störrischer als gesunde, unbehandelte Haare. Deshalb benötigt das Haar mehr Pflegestoffe und reichlich Feuchtigkeit. Der Einsatz von Anti-Aging Shampoos ist perfekt für graues oder behandeltes Haar, denn hier sind die Wirkstoffe höher konzentriert als in herkömmlichen Shampoos. Panthenol ist beispielsweise so ein SOS-Wirkstoff, der nicht nur im Sommer auf verbrannter Haut Anwendung findet. Panthenol speichert die Feuchtigkeit im Haar und macht es wieder wesentlich weicher und geschmeidiger. Sollte das Haar einmal angegriffen sein, empfehlen sich ohnehin reichhaltige Haarmasken mit essenziellen Fettsäuren und geschmeidigen Haarölen.

 

Mein ganz persönlicher Tipp

Kauft Euch eine Haarmaske (Dove Oil Care - die benutze ich beispielsweise), besorgt Euch herkömmliches Olivenöl, buddelt ein Loch in die Mitte der Haarkur, füllt das Ganze mit dem Olivenöl auf und verrührt es anschließend zu einem sämigen Brei. Ich werdet staunen, wie schön das Haar danach im Licht erstrahlt. Natürlich vorausgesetzt, man lässt die Haarmaske länger als (nur) 2 Minuten einwirken. Olivenöl ist eine wahre Wunderwaffe gegen trockenes, strapaziertes Haar.

 

Was denkt Ihr: Kann grau sexy sein?


 

Ich denke schon, allerdings wäre ich nicht mutig genug. An Models und Celebrities finde ich diesen Lifestyle durchaus cool, doch für mich persönlich könnte ich es mir nicht vorstellen. Allerdings bewundere ich jeden, der dieses ausgefallene Beauty Statement beherzt zur Schau trägt.





Bildquelle: Pinterest



Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Karin (Mittwoch, 12 Februar 2014 08:07)

    Hatte mit 18 mein erstes graues Haar, dann immer gefärbt ... Seit einem Jahr lasse ich die Haare rauswachsen - sieht super aus! Soviele Komplimente für glänzendes schönes und gesund aussehendes Haar habe ich früher nie bekommen. Und ich muss sagen; ich bin eher blond als grau geworden - jeder redet mich als Blondine an - total lustig.

  • #2

    Franny (Mittwoch, 12 Februar 2014 11:56)

    Hallo Karin

    Vielen Dank für Deinen Kommentar! Das hört sich doch super an und natürliches Haar schaut selbstverständlich immer besser aus, als gefärbtes Haar. Finde ich toll, dass Du so viele Komplimente bekommst :-)

    Grüssle Franny


Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites