Mo

04

Feb

2013

Beyoncé rockt das Super Bowl Finale

Beyoncé Superbowl 2013

 


Seit Mitter der Achtziger Jahre besteht sie nun schon: Die Tradition der fulminanten Halbzeit-Show beim amerikanischen Super Bowl. Mehr als 100 Millionen Zuschauer verfolgen weltweit dieses Ereignis - egal zu welcher Uhrzeit. Das man da natürlich nur Top-Akt´s in der Mitte der Arena präsentiert, steht außer Frage. In diesem Jahr waren es Destinys Child. Beyoncé rockte so herbe die Bühne, dass wahrscheinlich allen Kritikern die zuvor geäußerten, boshaften Worte im Halse stecken geblieben sind.

 

Entschuldigung, aber was war das denn bitte für eine miese Unterstellung Beyoncé könne live nicht singen? Dass Beyoncé Format hat, hat sie mit ihrer imposanten Show wieder einmal mehr bewiesen. Und damit hoffentlich all den negativen Kritikern gehörig das Maul gestopft. Ich jedenfalls bin von Beyoncés Qualitäten überzeugt. Und auch die restlichen Destiny´s Child Mitglieder haben sich von ihrer Schokoladenseite gezeigt. Obwohl bereits überall zu lesen war, dass die Gesangseinlage von Kelly und Michelle zu wünschen übrig ließ. Angeblich seien die beiden zu leise gewesen. Okay, stellenweise waren die zwei tatsächlich etwas leise, aber Beyoncé ist nun mal die Frontfrau und deshalb bleibt es wohl auch nicht aus, dass der Rest der Band gesanglich etwas in den Hintergrund rückt. Ich fand die Showeinlage spektakulär und wünschte mir, ich könnte so etwas auch mal live erleben.

 

Watch out the Video before it´s too late

 


Quellen: NFL   |   InTheCapital

 

Die Rechte für das hier dargestellte Video unterliegen der National Football League (NFL). Das Video dient lediglich der Veranschaulichung und dient keinem kommerziellen Zweck.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Social Media
Instagram
Blog Connect

Soundcloud
RSS

Suche
Letzte Artikel
Letzte Tweets
Impressionen
Lets connect

View my Flipboard Magazine.

Fashion Favorites